Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Shirkan hinkt   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Pferde- und Tiergeschichten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Noemi



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 08.04.2006
Beiträge: 425

Offline

BeitragVerfasst am: 02.10.2007, 14:57    Titel: Shirkan hinkt   Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben!

Durchlebe seit Sonntag schlaflose Nächte, dachte mir ich erzähl euch mal was meinem Katerchen passiert ist.

Am 21.9. ruft mich mein Freund aus Bayreuth an und erzählt mir, dass er am nächsten Tag nicht alleine auf Besuch nach Ingolstadt kommt. Er brachte auch unseren Kater Shirkan mit der seit Donnerstag Abend hinkte.
Direkt nach der anstrengenden Autofahrt hab ich die Pfote von meinem kleinen untersucht, konnte aber nichts finden, was sein Hinken erklärt hätte. Also sind wir am Samstag in der Früh zum Tierarzt gefahren. Die Ärztin konnte aber auch nichts erkennen und spritzte unserem Kater Schmerzmittel, dass wir die nächsten Tag (bis Di) in Tropfenform weiter verabreichen sollten. Das Mittel zeigt direkt seine Wirkung und unser Kater lief wieder auf 4 Beinen. Große Freude
Doch eine Woche später (27.9.) kam er wieder humpelnd nach Hause. Mein Freund erzählte am Telefon, dass sich wohl ein Schicht von der Ballenhaut abgelöst habe und nun eine verkrustelte Wunde erkennbar sei. Ich wär natürlich sofort zum TA, aber leider muss ich ja noch 2 Wochen in INgolstadt ausharren. Mein Freund -momentan im Umbaustress (Arbeit) und Lernstress (Abendschule)- kam jeden Tag soooo spät aus der Arbeit, dass er auch nicht zum Arzt konnte. Auch das Scherzmittel zeigt keine Wirkung mehr.
Am Freitag bin ich direkt nach der Arbeit (20 Uhr) nach Bayreuth gefahren (2 Std) um zu sehen, wie es Shirkan ging. Die Wunde sah wirklich ekelig aus. Unter der Ballenhaut glaubte ich Eiter zu erkennen, der Ballen war angeschwollen und ganz hart und Shirkan schrie bei der kleinsten Berührung wie am Spieß. Für mich war klar ich muss am nächsten Morgen zum TA. Also hab ich mich gleich am Samstag Morgen ans Telefon gehangen und alle TA-Praxen antelefoniert. Alle waren total ausgebucht und offerierten mir mehrere Std Wartezeit. Das wollte ich unserem Kater -der den Transportkorb hasst- nach MÖglichkeit ersparen. Dennoch ließ ich mir einen Scheintermin eintragen und sprach bei einem anderen TA auf den AB, in der Hoffnung dort einen Termin zu erhalten.
Ich hatte Glück, die nette TÄ rief mich direkt zurück und sagte ich solle sofort kommen. Gesagt, getan. Die Ärztin bestätigte meinen Verdacht mit dem Eiter und den furchtbaren Schmerzen. Direkt helfen konnte sie mir leider nur Bedingt. da sie keine reguläre Sprechstunde hatte, waren keine Helferinnen anwesend. Daher bekam ich bis Montag Morgen 8 Uhr, Antibiotika-Tabletten mit nach Hause. Sie hatte die Hoffnung, dass die Tabletten die Wunde aufbrechen, so dass Eiter und Fremdkörper von allein ausgespült werden. Wenn dem nicht wo sei, war für Montag eine OP angesetzt, somit durfte Shirkan ab Sonntag Abend nichts mehr essen und musste im Haus bleiben.
Höchststrafe für den Kleinen. Er verstand einfach nicht, warum ich ihm den Napf nicht füllte, wo er doch sooooo Hunger hatte und warum die Katzenklappe nicht aufging um sich was zu jagen. Der Protest war groß Motzkopf und Herzzerreißend. Ich hätt es ihm soooo gerne erklärt. Alles wird gut!
Gestern Morgen musste er dann doch operiert werden. Der Befund: 5x5mm großes Ballenstück auf Eiterbett entfernt, keinen Fremdkörper aber Stecknadeldicken Kanal gefunden.
Das soll dann wohl heißen, dass da irgwas drin gesteckt war, was irgwie von selbst rausgegangen ist, jedoch eine entzündete Wunde zurückgelassen hat.
Shirkan hat einen Verband an die Pfote bekommen mit dem er wieder auftreten kann. Er findet den Verband allerdings doof und versucht ihn loszuwerden. Wir haben wieder Tabletten bekommen zur Wundheilung. Fressen darf er seit heute Morgen wieder, raus allerdings erst ab Donnerstag, was uns wieder eine schlaflose Nacht beschert hat. Er tut mir sooo leid und ich könnte heulen Schnief wenn ich dran denk wie sehr er leidet.
Mussten ihn heute den ganzen Tag allein zu Hause lassen und das zerreißt mich auch schon fast wieder, weil ich nicht weiß wie es ihm geht und was er macht.
War ja klar dass das jetzt passieren musste, in 2 Wochen wär das alles ja viel zu einfach gewesen, wenn ich ohnehin den ganzen Tag Zuhause bin. Manchmal will es das Leben einfach nicht gut mit einem meinen... Abgedreht

_________________
*Knuddel* Noemi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex



Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 797
Wohnort: südlich von Berlin
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.10.2007, 15:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Das ist ja nicht so schön. Aber immerhin ist Besserung in Sicht und es ist kein Dauerproblem. Mein kater ist nierenkrank und deswegen musste mein voriger kater auch eingeschläfert werden. Diese Krankheit kann leider auch nicht geheilt werden, nur durch extra-futter verbessert. Also kopf hoch Alles wird gut! ! Bussi
_________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Alex:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wiesi



Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 1796
Wohnort: 73095 Albershausen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.10.2007, 16:58    Titel:   Antworten mit Zitat

Kopf hoch, das geht vorbei... Alles wird gut!
_________________
Lebe jeden Tag so als wäre es Dein Letzter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sharilyn



Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 28.04.2006
Beiträge: 1240
Wohnort: bei Freiburg i.Br.
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.10.2007, 17:33    Titel:   Antworten mit Zitat

oh das klingt ja wirklich nicht schön... aber KOpf hoch, übermorgen hat er das schlimmste hinter sich wenn er wieder raus darf... Applaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.10.2007, 17:57    Titel:   Antworten mit Zitat

wünsch dem Kleinen auch gute Besserung! Katze

Zitat:
Mussten ihn heute den ganzen Tag allein zu Hause lassen und das zerreißt mich auch schon fast wieder, weil ich nicht weiß wie es ihm geht und was er macht.


Naja, im Haus kann ja nicht so viel passieren wie draußen, da ist er im Moment sicher am besten aufgehoben.
vielleicht ist es auch ganz gut, dass du nicht den ganzen Tag zu Hause bist, denn aus eigener Erfahung weiß ich, dass Katzen seeeehr geduldig ihre Besitzer penetrieren können Zwinkern , wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt haben! Mr. Green
Ist man dagegen nicht zu Hause, finden sie sich recht schnell mit dem Schicksal ab, zumindest ists bei meinem Kater so, der rollt sich dann halt resigniert irgendwo ein und schläft überwiegend (musste ihm auch schon aus Krankheitsgründen den Ausgang verwehren Traurig ) .
Bald ists ja geschafft und er darf wieder draußen toben Hoho Karotte (und ihr wieder durchschlafen Mr. Green )

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.10.2007, 14:09    Titel:   Antworten mit Zitat

gute besserung auch von mir an den kleinen Blauer Engel weiß wie schlimm das ist wenn man ihnen nichts erklären kann. Alles wird gut!
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Noemi



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 08.04.2006
Beiträge: 425

Offline

BeitragVerfasst am: 04.10.2007, 13:23    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke für Eure tröstenden Worte.

Am Dienstag Abend hatte Shirkan es geschafft sich seines Verbandes zu entledigen. Aber die Wunde sah super aus. War schön verschlossen. Nach kurzem Gebettel und meiner strikten Anweisung im Haus bleiben zu müssen Nein Nein , war er den ganzen Abend und Nacht brav. Nur um 5°° Uhr Morgens überkam ihn die Langeweile, so dass ich eine Std mit ihm gespielt habe. Wir konnten ja ausschlafen *g*
Am Feiertag war er auch brav, hat viel geschlafen.
Und jetzt streift er wieder durch sein Revier. Die TÄ hat uns heut Morgen Grüneslicht gegeben. Bin nun echt froh.

_________________
*Knuddel* Noemi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Pferde- und Tiergeschichten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum