Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Unser Hund Sheila   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Pferde- und Tiergeschichten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.06.2007, 15:35    Titel: Unser Hund Sheila   Antworten mit Zitat

Vor zwei Wochen haben wir nach langer Überlegung endlich einen Hund bekommen. Hauptsächlich gehört er meiner jüngeren Tochter Marit-Inga, aber Sheila hat bereits jetzt das Herz aller Familienmitglieder erobert.

Sie kommt aus Polen, was sie dort genau erlebt hat weiß man nicht, aber sicher nichts Gutes. Wir haben sie aus einem Tierheim in unserer Nähe, dessen Besitzerin es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat Hunden aus Polen zu helfen und die regelmäßig Hunde von dort holt, etwas ausbildet und weitervermittelt. Es gibt auch eine Homepage: http://www.heimatlos-ev.de/

Trotz ungewisser Vergangenheit ist sie sehr lieb, stubenrein und folgt schon recht gut. Nur mit fremden Menschen und auch Hunden tut sie sich noch schwer und regt sich ziemlich auf, aber es wird schon besser.
Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.06.2007, 15:36    Titel:   Antworten mit Zitat

Noch zwei Fotos
Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.06.2007, 17:14    Titel:   Antworten mit Zitat

allerliebst!!! HerzenBunt . ist sie noch klein oder bleibt sie so? sie sieht nämlich so schäferhündisch aus, aber kenne mich mit hunderassen leider nicht so aus...später werd ich mir auch mal einen hund aus dem tierheim holen, das ist echt ne gute sache (und zwei fliegen mit einer klappe geschlagen Super ! ). ich kann es nicht ganz verstehen, wenn man zweitausend euro für einen rassehund ausgibt, der dann oft auch noch ungezogen ist, anstatt einem sozusagen das "leben zu retten". im tierheim gibt es ja auch oft (leider Traurig ) eine große auswahl!
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.06.2007, 18:03    Titel:   Antworten mit Zitat

Sie ist wirklich ganz süß. Und die Fotos sind super. Tiere sind ja nicht so leicht zu fotografieren.

Ein Hund muss mindestens aus dem Tierheim sein! Wir würden auch keinen vom Züchter nehmen. Sollte bei uns wieder einmal ein Hund in die Familie passen, würde ich wohl wieder einen aus einem südlichen Land "importieren". Unser erster und bisher einziger Hund stammte von der Insel Kreta. Es gibt leider noch immer viele Länder und Gegenden, wo die Tierhaltung eine ziemliche Katastrophe ist.

Liebe Grüße
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.06.2007, 18:40    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich wusste, dass sie euch gefällt. Größer wird sie nicht mehr, sie ist etwa drei Jahre alt und man sieht es auch an den Proportionen der Pfoten, dass sie ausgewachsen ist.

Das Gute an dem Tierheim, wo wir sie geholt haben ist, dass man bei Problemen jederzeit Rat suchen kann und bei Bedarf die dortige Hundetrainerin zu einem Sonderpreis ins Haus kommt und an eventuellen Problemen mit dem Besitzer zusammen arbeitet. Einmal war sie bei uns, aber im Moment sind wir sehr zufrieden mit unserer Sheila.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.06.2007, 18:57    Titel:   Antworten mit Zitat

Bussi Herzen HerzenBunt Süß!!!!!!!!!!!! Echt total toll! Wünsch euch viel Spaß mit ihr!
_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex



Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 797
Wohnort: südlich von Berlin
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 15:20    Titel:   Antworten mit Zitat

Euer hund ist echt knuffig! Freunde Knuddel ihn mal von mir Über den Kopf streichen

Unsere Familie hat auch schon öfters mit dem Gedanken gespielt sich einen Hund anzuschaffen! Aber wir haben einach zu wenig Zeit...
Mein Opa will sich auch einen neuen Hund anschaffen und ich versuche schon seit einem halben Jahr ihn zu überzeugen einen aus dem Tierheim zu holen. Aber er ist so stur und will nur einen vom Züchter und unbedingt einen deutschen Schäferhund KopfMauer Kopfschüttel obwohl er selber schlechte erfahrungen gemacht hat. Sein erster Hund hatte, grob gesagt einen psychischen schaden und sein zweiter hatte HD, beides Schäferhunde vom Züchter und nicht unbedingt billig... Abgedreht

_________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Alex:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Black Beauty




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 60
Wohnort: OS
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 17:05    Titel:   Antworten mit Zitat

Wie süß HerzenBunt !!
Ich hoffe,euer neues Familienmitglied fühlt sich bei euch wohl,kann die schlimmen Erfahrungen der Vergangenheit vergessen und nun endlich das Leben genießen!
Grundsätzlich finde ich es natürlich auch richtig und wichtig einem Tier aus dem Tierheim ein neues liebevolles zu Hause zu geben Zustimmend nicken -ob man nun Tiere aus dem Ausland importieren muß,weiß ich nicht;hilft man den Tieren vor Ort damit wirklich?? Grübeln -leider kenne ich aber auch Leute,die auch liebend gern einen Hund aus dem Tierheim geholt hätten,wirklich gute Menschen,das Tierheim ihnen aber keinen vermittelt hat.Letztendlich haben sie sich doch einen Hund vom Züchter geholt.Der Hund hat den Himmel auf Erden,das hätte ein Tierheimhund auch haben können Traurig ...Und die Tierheime in meiner Gegend vermitteln an Studenten grundsätzlich keine Hunde.Sie werden dafür ihre Gründe haben,aber schade ist es trotzdem Schnief

_________________
Tiere haben die reinsten Seelen dieser Welt,sie verstecken oder verfälschen ihre Gefühle nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 19:02    Titel:   Antworten mit Zitat

Wenn man ein Tier aus dem Ausland nimmt, hilft man jedenfalls diesem Tier. Für unseren Hund war es sicher ein Unterschied, dass er über 14 Jahre leben konnte, statt nach der Geburt wie die Mehrzahl seiner Geschwister getötet zu werden.

Liebe Grüße
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 19:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Bei Tieren gibt es meiner Ansicht nach keine Nationalität, die sind mir alle gleich lieb.

Hierzu ein kleine Geschichte:
Zitat:
Seesterne
Es war einmal ein alter Mann, der jeden Morgen einen Spaziergang am Meeresstrand machte. Eines Tages sah er einen kleinen Jungen, der vorsichtig etwas aufhob und ins Meer warf. Er rief: "Guten Morgen. Was machst Du da?" Der Junge richtete sich auf und antwortete: "Ich werfe Seesterne ins Meer zurück. Es ist Ebbe, und die Sonne brennt herunter. Wenn ich es nicht tue, dann sterben sie." "Aber, junger Mann", erwiderte der alte Mann, "ist dir eigentlich klar, dass hier Kilometer um Kilometer Strand ist. Und überall liegen Seesterne. Du kannst unmöglich alle retten, das macht doch keinen Sinn." Der Junge hörte höflich zu, bückte sich, nahm einen anderen Seestern auf und warf ihn lächelnd ins Meer. "Aber für diesen macht es Sinn!"
(Verfasser unbekannt)


Ausschlaggebend war für uns der Kontakt zu diesem Tierheim über unseren Tierarzt und die örtliche Nähe, falls man einmal Hilfe braucht. Vorher habe ich bei einer Hilfsorganisation nachgefragt, die deutsche Hunde vermittelt, dort war man sehr unfreundlich und ich fühlte mich als Bittsteller, was im Sinne der Hunde natürlich sehr schade ist. So haben wir uns anderweitig orientiert.

Das wichtigste ist, genau wie bei einem Pferd, dass der Hund zu einem passt. Super !

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.06.2007, 14:08    Titel:   Antworten mit Zitat

die geschichte mit dem seestern ist ja schön! FliegPferd
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Black Beauty




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 60
Wohnort: OS
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 09:02    Titel:   Antworten mit Zitat

Die Geschichte mit dem Seestern ist ja schön Danke !
Dennoch finde ich,es sollte sich in den Ländern,in denen Tiere einen so schlechten Stellenwert haben,auch politisch und sozial etwas ändern-sonst hört das Elend ja nie auf... Kopfschüttel

_________________
Tiere haben die reinsten Seelen dieser Welt,sie verstecken oder verfälschen ihre Gefühle nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 10:11    Titel:   Antworten mit Zitat

Politische und soziale Veränderungen wären wirklich wichtig - nicht nur für die Tiere. Aber da geht leider weltweit einiges in die verkehrte Richtung.

Ich kann mir vorstellen, dass es den Tieren dort wo unser Hund herstammte inzwischen schon besser geht. Von einer Freundin habe ich z.B. erfahren, dass der Vorbesitzer mit seinem Hund in den Jahren nach unseren Besuchen erstmals bei Verletzungen zum Tierarzt gefahren ist. Er war damals der einzige, der seinen Hund wenigstens stundenweise frei laufen hat lassen. Und das ist inzwischen fast 20 Jahre her.

In meiner Kindheit war bei uns die Tierhaltung auch nicht viel anders. Meine Großeltern hatten einen Kettenhund, wie es damals üblich war. Und mein Schwiegervater hat vor 25 Jahren noch die jungen Kätzchen gegen die Wand geknallt. Es ist also noch nicht so lange her, dass wir ähnliche Zustände hatten. Vielleicht ist die Art der Tierhaltung auch anderswo etwas, was sich mit den Lebensumständen der Menschen ändert.

Liebe Grüße
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 15:15    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
Und mein Schwiegervater hat vor 25 Jahren noch die jungen Kätzchen gegen die Wand geknallt.


warum denn das????? Traurig

_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fia



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 584
Wohnort: Ruhstorf
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 15:19    Titel:   Antworten mit Zitat

@ Luci: ich kenn das auch, von irgendwelchen Bauern, die ein paar Hofkatzen haben und wenn die alle mal Nachwuchs bekommen und es zu viele sind, dann werden sie eben umgebracht.
Ich hoff das war mal so, und das macht jetzt keiner mehr...

_________________
bla bla blubb
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Pferde- und Tiergeschichten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum