Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Schutzwesten   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Ausrüstung und Zubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.05.2007, 18:00    Titel: Schutzwesten   Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben!

Ich will mir demnächst eine Schutzweste zulegen. Habt ihr Erfahrungen damit? Bei mir wurden die Überlegungen halt mehr, da ich einfach ausbildungsbedingt viele Wirbelsäulenschäden sehen und das kann echt übel sein. Ich habe zwar im Moment das tollste Pony, dass ich mir vorstellen kann, aber auch sie kann sich mal erschrecken und iom Gelände fällt man schnell mal auf einen Stein oder Baumstumpf. Und da sie nicht streng nach Rai ausgebildet ist, darf sie auch mal im gestreckten Galopp rennen!

Wie denkt man allgemein im Rai-Reiten darüber? Gibt es auch Raiter die so denken, oder muss ich dann Bedenken haben, den Raitlehrerschien nicht machen zu dürfen *g*?

Bin gespannt auf euere Meinungen!

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reserl



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 235
Wohnort: Grieskirchen, OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.05.2007, 18:31    Titel:   Antworten mit Zitat

Also ich find solche Schutzwesten ja ganz okay solange man damit klar kommt sowas zu tragen...
Aber wie es sich dann mit dem korrekten Rai-Sitz verhält weiß ich nicht - viele Westen gehen ja weiter runter um so auch das Steißbein zu schützen, das könnte richtig unbequem bis unmöglich werden. Kommt halt auf die Weste an.

Die Beweglichkeit vom Reiter ist halt auch eingeschrenkt. Man muss schaun ob man noch ungehindert die Hüfte drehen kann, man soll ja auch noch Körperhilfen geben können.
Aber ich dek das geht.

Ich denk, man darf auch den Rait-Lehrerschein damit machen, ist ja jeden seine Sache ob er nun solche Vorkehrungen trifft oder nicht.

Von der Sicherheit ist so ein Teil natürlich optimal. Obwohl man beim Rai-Reiten ja davon ausgeht, das Pferd sehr gut unter Kontrolle zu haben - aber es gibt natürlich immer Ausnahmemomente, was wenn das Pferd aus Unachtsamkeit selbst stürzt?!

LG
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.05.2007, 18:38    Titel:   Antworten mit Zitat

Also das Stießbeinteil kann man abtrennen und drehen kann man sich damit gut. Habe ich ausprobiert!

Meinem Pferd vertaue ich, aber meiner Umwelt nicht!

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.05.2007, 19:38    Titel:   Antworten mit Zitat

Mit Schutzwesten habe ich noch keine Erfahrung, aber sicherer ist es bestimmt.
Es muss ja gar nicht mal sein, dass das Pferd erschrickt oder durchgeht, auch das gelassenste Tier kann schlicht und einfach stolpern und sogar stürzen.

Die Bewegungsfreiheit für die Körperdrehung und den Sitz muss natürlich gegeben sein.
Ansonsten sollte es doch jedem selbst überlassen sein, wieviel Schutz und Sicherheit er für sich möchte. Ich z.B. reite nie ohne Kappe und auch nie ohne Hobbels, das sind die kleinen Lederriemen, die den Steigbügel unten am Fender halten. Wenn da nämlich mal was ist und der Steigbügel rutscht hoch, kann man übel hängenbleiben.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manfred



Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 19
Wohnort: Linz/Urfahr
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.05.2007, 19:49    Titel:   Antworten mit Zitat

Also ich finde diese "Schußsicheren Westen" irgendwie sexy.
Ich würde mich auch keinesfalls von negativen Aussagen, zu Schutzwesten, abhalten lassen eine zu tragen. Wenn einem die Sicherheit wichtig ist, geht das über alles.
Ich finde sie grundsätzlich toll und absolut nützlich bei einem Sturz.
Ich muss aber gestehen das ich selber keine trage. Ich hab schon einige probiert, aber alle haben mich sehr eingeschnürt. Ich fand sie alle nicht optimal. Habe mich aber nicht dazu eingelesen oder sonstwie eingehender informiert.

Es gäbe aber auch noch schmale Rückenprotektoren. Ähnlich wie für MoRad- Fahrer. Die sind viel schmäler und decken eigentlich nur das Rückrat ab.
Vielleicht sogar mal in ein Motorrad Fachgeschäft schauen.

Dasselbe ist ja auch beim Helm. Ich reite im Gelände nur noch mit Helm. Schließlich ist der Kopf doch das wichtigste und auch empfindlichste an unserem Körper. Naja, beim Mann vielleicht auch was anderes.

Man darf sich auf keinen Fall wegen der Optik davon abhalten lassen Schutzkleidung zu tragen.

servus,
fred,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.05.2007, 11:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Habe auch keine große Erfahrung mit Schutzwesten gemacht, aber wir hatten mal nen Reiter an unsrem Stall, der damit geritten ist. Habe die mal spaßeshalber angehabt und ich kam mir total steif und unbeweglich vor.
Bin da aber auch ein bissel empfindlich, könnte z.B. auch heue nicht mehr mit Reitstiefeln reiten, da fühl ich mich auch schon in meiner Bewegung behindert.
Kommt aber sicherlich auf die Weste an. Die Idee von Manfred mit dem Motorradgeschäft finde ich gut, da gibt es vielleicht auch noch andere Modelle, also vielleicht ein bissel mehr Auswahl.
Ich denke mal, dass das dem Rai-Reiten keinen Abbruch tut, wie du dich schützt, wenn wie gesagt dich die Weste bei unserem doch sehr "Körperbetonten" Reitstil nicht einschränkt. Schließlich ist es ja auch jedem selbst überlassen ob er mit Reitkappe reitet oder ohne, dadurch ändert sich ja nicht deine Reitweise. Zwinkern

LG,
Antonia

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.05.2007, 22:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke für euere Meinungen!

Bei mir soll es das Modell Jack Ellis 2000? werden. Die war ganz gut. Wie ein Korsett halt (nicht das ich je eins anhatte *g*). Diese Rückenprotektoren sind mir zu *wenig*.
Ich berichte euch dann, wenn ich sie hoffentlich zu meinem Geburtstag bekommen habe!

@ Charissima: Mit mir ist auch mal ein Pferd gestolpert. Bin über den Hals gerollt. So schnell kann es gehen!!! Und eine ist mal mit mir auf Eis ausgerutscht! toi,toi,toi ist nichts passiert!

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manu



Alter: 48
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 124
Wohnort: Hanau
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.05.2007, 18:39    Titel: Schutzwesten   Antworten mit Zitat

habe auch eine Schutzweste. habe sie auch schon getragen. Konnte mich aber nicht richtig drehen. Ich bin erschrocken und wurde einfach aus dem Sattel gehoben. Ich glaube, das das ohne Weste nicht passiert wäre. Denn ohne Weste hätte ich den Oberkörper weiter zurücknehmen können. Ich würde auch gerne eine Schutzweste tragen. Es gibt aber leider keine, in der man sich richtig drehen kann. Sollte jemand von euch mal so etwas finden, dann laßt es mich wissen.
Liebe Grüße Manu und Sturm.

_________________
“Du musst immer mehr Zeit haben als dein Pferd!”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.05.2007, 20:30    Titel:   Antworten mit Zitat

Also ich hatte das mit dem Drehen im Laden probiert und das ging ganz gut. Wie gesagt, ich berichte dann von meinen Praxiserfahrungen!!!
_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.07.2007, 18:54    Titel:   Antworten mit Zitat

Hi!

Also heute habe ich mir eine Weste gekauft! Habe ja noch länger überlegt, aber ich habe jetzt in einem Forum wieder von einem tollen Sturz gelesen und das hat mich nochmal bestärkt. Da hat sich das Pferd erschrocken, nur einen kleinen Satz gemacht, mit Hinterhufen am Abhang, konnte sich nicht halten... So schnell kann es gehen...

Ich werde sie jetzt ein paar mal testen und euch dann berichten. Aber ich werde wahrscheinlich nicht mehr frieren *g*!!!

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sunshine-yf



Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.10.2008
Beiträge: 792

Offline

BeitragVerfasst am: 23.01.2009, 00:03    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo,

reitest du noch mit der Weste? Und wenn ja, wie kommst du damit zurecht?
Ich habe mir die Weste PROTECTO gekauft und musste von der Rückenlänge 10cm kürzen, damit ich im Rai-Stil, mit leicht zurückgelehnten Oberkörper, reiten kann. Vorher hat es mir die Weste immer hochgeschoben beim reiten. Jetzt ist zwar die untere Wirbelsäule nicht mehr geschützt, aber ich wüsste nicht, wie es sonst klappen könnte.

Ich habe mir zudem noch Topaderos bestellt und wenn ich bald damit ausreite, dann denken sicherlich erstmal alle: "Ach, kein Gebiss verwenden und deshalb mit Helm, Weste, Lederhandschuhen und Sicherheitssteigbügel reiten. Muss ja sehr gefährlich sein das gebisslose Reiten" *lol*.

_________________
Liebe Grüße
sunshine-yf &

LEBE DEINEN TRAUM!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.01.2009, 21:22    Titel:   Antworten mit Zitat

Habe meine Weste nur ein paar Male verwendet. Mittlerweile ist sie wieder verkauft. War nicht ganz so bequem. Auch hat sich meine Einstellung dazu geändert!
_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luna2005



Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.12.2008
Beiträge: 38
Wohnort: München
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 24.01.2009, 12:43    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe ja schon unter "Schutzhelm – ja oder nein?" geschrieben, dass wir von der Hit-Air-Weste sehr begeistert sind. Mein Mann trägt sie und man hat keinerlei Einschränkung in der Bewegung, aber optimalsten Schutz (auch im Genickbereich). Man sieht der Weste nicht an, dass es eine Schutzweste ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 24.01.2009, 18:43    Titel:   Antworten mit Zitat

Bei meiner hatte ich Angst, das es bei einem Sturz zu Strangulation komm *g*, da es im Halsbereich doch sehr hart war und wenn man dann blöd aufkommt, dann kann das schon eng werden. Aber vielleicht ist auch mein Oberkörper dafür nicht optimal?!
_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Missy24



Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.02.2009
Beiträge: 28
Wohnort: Baek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.02.2009, 11:55    Titel: schutz oder gefahr?????????????????   Antworten mit Zitat

schutzwesten kommen schützen aber auch gemauso gefährlich sein ich habe auch lange eine schutzweste getragen und dann hat einer meiner besten freunde mit einer weste einen unfall gehabt und sich damit das genick gebrochen
ich rate davon generrell ab
aber ist eigendlich jedem seine sach
gruß missy

_________________
ES gibt kein Mensch mit Pferdeproblemen
nur Pferde mit Menschenproblemen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Ausrüstung und Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum