Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Wie kann ich Tierleid verhindern?   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 18:41    Titel: Wie kann ich Tierleid verhindern?   Antworten mit Zitat

Bei so viel Tierleid, das verursacht wird, ist diese Frage ziemlich naheliegend!
Ohne tierische Produkte zu leben bedeutet nicht Verzicht. Vielmehr wird der Speiseplan um einiges bereichert. Manches geht ganz einfach, zB gibt es fast überall Nudeln ohne Ei zu kaufen.

Fange wir mal mit dem einfachsten an:
Dem Fleisch! Ob Hacksteak, Kassler, Schnitzel, Würstchen, Wurst, etc - es gibt bereits für fast alles pflanzliche Alternativen, sogar in einigen Supermärkten, aber auch in Reformhäusern und Bioläden. Viele sind von Geschmack und Konsistenz fast gar nicht mehr vom "Original" zu unterscheiden.


Eier:
Allein in Deutschland sterben jährlich etwa 100 Millionen Tiere für die Eierproduktion: Als Eintagsküken vergast, als "Ausschuss" getötet, in der Haltung verendet oder als verbrauchte "Legehenne" geschlachtet.

Man braucht zum Backen von Torten, Kuchen, etc nicht unbedingt Eier. Eier können ganz einfach ersetzt werden, da das Ei meist nur eine bindende Funktion erfüllt.

Ei-Ersatz zum Binden: (je nach Gericht)
1 gehäufter EL Sojamehl
1 EL Tomatenmark
1/2 Banane
3 EL Apfelmus
1/4 Tasse pürierter Tofu
Kartoffelmehl
Mais- oder Kartoffelstärke
Maizena
Ei-Ersatz aus dem Reformhaus/Bioladen

Bei DM gibt es zB auch vegane (Ei-freie) Mayonnaise.


Milch:
Eine Kuh gibt nicht von alleine Milch. Wie alle Säugetiere muss sie dazu erst ein Kind bekommen, das in der Regel zwei Tage nach der Geburt (oder früher, bzw. die Mutter gar nicht kennenlernen darf...) von ihr getrennt wird. Die männlichen Kälber sind für die Milchproduktion naturgemäß nicht zu gebrauchen. Sie erwartet die Kälbermast und ein früher Tod im Schlachthof. Weibliche Tiere werden häufig wieder zu Milchkühen, deren auf Hochleistung gezüchtete Milchleistung oft zu den verschiedensten Krankheiten führt. Die Milchproduktion weist ausserdem einen regelrechten Verschleiß an Tieren auf. Nach fünf bis sechs Jahren sind die Milchkühe so verbraucht, dass auch sie geschlachtet werden (Normales alter wäre ca. 20 Jahre).

Auch Milch ist leicht zu ersetzen. Es gibt Soja- Hafer- Hanf- Reis- und Mandelmilch. Die gibts in verschiedenen Sorten (ohne Zusätze zum Backen, mit Kalzium, Vanille, Schoko, Erdbeer, Waldbeer, Aprikose,...)
Diese werden in verschiedenen Preisklassen angeboten - der Geldbeutel braucht sich also nicht allzu verausgaben. Zwinkern
Mein Favorit ist die Alpro (von dieser Marke gibt es nicht nur Sojamilch sondern auch Pudding, Joghurt, Sahne, usw)
Natürlich werden auch bereits andere Milchprodukte angeboten, es gibt rein pflanzliche Sahne, Joghurt, Pudding, Margarine (die aus den Supermärkten enthält meist "Mono- und Diglyceride aus Speisefettsäuren" die häufig aus Schlachtabfällen hergstellt sind; die billigste und rein pflanzliche Alternative ist die superleckere "Alsan", die bei DM und in Reform- und Bioläden erhältlich ist), Eis (zB Mega Bar Soja bei Spar, Einige Frucht-Sorbets in Eissaloons, oder einfach selbstgemachtes Eis mit Sojamilch), Schokolade (Zartbitter, aber auch bereits "Milch"-Schokolade in einigen Vegan-Versänden), Nutella (Zartbitter-Schokocreme bei DM, Chocoreale im Bioladen), Käse (zB Tofutti);

Kosmetikartikel:
Kosmetikartikel werden in vielen Fällen an Tieren getestet und enthalten auch tierische Inhaltsstoffe. Die billigste Variante, um auch bei der Kosmetik Tierleid zu verhindern, ist die Produkte von DM (Balea, Alverde) zu kaufen. DM führt keine Tierversuche durch und in vielen Produkten sind auch keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten. Bei Alverde ist sogar auf der Packung angeführt, ob das Produkt tierische Inhaltsstoffe enthält.
Auch Reformhäuser bieten eine Reihe TV-freier, veganer Kosmetikartikel an. Mein Favorit ist dabei Lavera (Mit dem Vegan-Zeichen Zwinkern ).

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 22:37    Titel:   Antworten mit Zitat

vielleicht hast du recht und es ist nicht so schwer, was den eigenen haushalt betrifft. aber du kannst dann zum beispiel bei niemand anders mehr essen bzw mit freunden essen gehen. mit einer freundin von mir verbindet uns das essen aber, es ist ein ritual und wir haben da etwas gemeinsam, denn insgesamt sind unsere interessen verschieden. ich müsste immer zum einkaufen woanders hinfahren, was mit streit mit papi verbunden wäre Mit den Augen rollen . man ist dann absolut unflexibel und in gewisserweise von anderen isoliert. versteh mich nicht falsch, ich finde so eine lebensweise bewundernswert und toll, aber sie ist nicht so einfach wie du sagst!
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 12.01.2007, 11:29    Titel:   Antworten mit Zitat

Luci hat Folgendes geschrieben:
vielleicht hast du recht und es ist nicht so schwer, was den eigenen haushalt betrifft. aber du kannst dann zum beispiel bei niemand anders mehr essen bzw mit freunden essen gehen.


Naja, ich geh schon mit Freunden essen. Wenns wirklich nicht anders geht, gibt's halt nur einen Salat. Gemüse-Pizza ohne Käse, Vegetarisches Kebap ohne Soße und ohne Schafskäse (Superlecker, aber nur wenn das Brötchen schön knusprig ist), bei DM gibts einen "Gute Laune Snack" mit veganen Glückssternen und Frühlingsrollen. Im Sushi-Laden gibts Sushi mit Gemüse und beim Chinesen gibts auch pflanzliche Gerichte. Ich fühle mich nicht isoliert.

Bei anderen Essen könnte wirklich ein Problem darstellen. Mit den Augen rollen
Meine Eltern sind demnächst bei unseren Großeltern zum "Brathuhn-Essen" eingeladen. Denen fällt rein gar nix ein, was sie uns machen könnten. Darum nehmen wir uns selbst ein Essen mit. Das erschreckende daran ist, dass viele Leute schon von tierischen Nahrungsmitteln abhängig sind und gar nix anderes mehr im Haus haben. Ausrufungszeichen

Luci hat Folgendes geschrieben:
ich müsste immer zum einkaufen woanders hinfahren, was mit streit mit papi verbunden wäre Mit den Augen rollen .


Das mit dem Einkaufen stimmt. Aber zB frisches Obst und Gemüse gibts überall, genauso wie Sojamilch, Maisstärke, Tofu gibts auch schon in "normalen" Supermärkten.

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kari-Maria



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.12.2006
Beiträge: 28
Wohnort: Weinheim
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 12.01.2007, 14:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Also, ich bin (noch)nicht vegetarierin, habe aber schon überlegt eine zu werden.

Fleisch schmeckt einfach so gut- aber ich glaube, wenn ich getötet würde, nur weil ein anderer nicht auf seine gewohnte, leckere Nahrung verzichten wollte, fänd ich das schon ziemlich erschreckend...

Aber wenn ich Vegetarierin würde, dann nur aus Überzeugung und Tierschutzgründen. Es wäre schon ein Stück Lebensqualität die dabei draufgehen würde, denn ich kann mir (sorry) echt nicht vorstellen das Tofu und Soja usw. genau so gut schmecken wie Gerichte mit Fleisch.
Und so gesund ist das ja auch nicht. Wir Menschen sin ja "Allesfresser" und Fleich liefert wichtige Nährstoffe. Und bei veganischer Ernährung dürfte man ja nicht mal mehr Milch trinken - und auch nur noch Bio-Schokolade essen. Geschockt Da muss man ja wirklich auf einiges verzichten...

Trotzdem finde ich Tierschutz immer gut, und so ein dickes Lob an alle die so leben um Tieren zu helfen!!! Bussi
In Schlachthöfen und in Gefangenschaft sind Tiere dem Menschen ausgeliefert und können sich nicht wehren, deswegen ist es super wenn wir es für sie tun...


Lieben Gruß, Kari

_________________
Ganz liebe Grüße, Kari Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 12.01.2007, 16:17    Titel:   Antworten mit Zitat

ich habe bei ärzten nachgefragt, und sie sagen: vegetarische ernährung ist sehr gesund, veganer bekommen durchschnittlich nach 7 jahren mangelerscheinungen! das finde ich sehr bedenklich...
wie kari schon sagt, es schränkt die lebensqualität enorm ein. ich vezichte schon auf fleisch, was ich über alles liebe, aber wenn ich jetzt keinen joghurt, eiscreme und käse mehr essen darf, das ist schon sehr heftig Traurig .
obst und gemüse versuch ich sehr viel einzubauen, ist ja nicht nur gesund sondern seeeeehr lecker (z.b melonen, trauben, kiwi..... Super ! ). auf deine anweisung hin kauf ich heute übrigens auch einen liter sojamilch (im ernst, da hab ich grad total lust drauf Glücklich ), meine familie hält von sojasachen leider nichts, nicht jeder mag den beigeschmack.

_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 12.01.2007, 17:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Kari-Maria hat Folgendes geschrieben:
Aber wenn ich Vegetarierin würde, dann nur aus Überzeugung und Tierschutzgründen. Es wäre schon ein Stück Lebensqualität die dabei draufgehen würde, denn ich kann mir (sorry) echt nicht vorstellen das Tofu und Soja usw. genau so gut schmecken wie Gerichte mit Fleisch.


Sorry, aber wenn Lebensqualität auf Kosten anderer Lebewesen aufgebaut ist...
Übrigens habe ich nicht bemerkt, dass meine Lebensqualität leiden würde. Zwinkern

Du hast recht, nicht alles ist leicht zu "imitieren". Es ist zB schwer, einen Darm pflanzlich herzustellen, darum lässt meist die konsistenz von Würsten etwas zu wünschen übrig, weil es diesen "Knack-Effekt" nicht gibt.
Schmeckt dir Rohes Fleisch? Ich denke, das kriegt viel von seinem Geschmack erst durch die richtige Würzung (und meist auch viel Glutamat). Zwinkern

Kari-Maria hat Folgendes geschrieben:
Und so gesund ist das ja auch nicht. Wir Menschen sin ja "Allesfresser" und Fleich liefert wichtige Nährstoffe. Und bei veganischer Ernährung dürfte man ja nicht mal mehr Milch trinken - und auch nur noch Bio-Schokolade essen. Da muss man ja wirklich auf einiges verzichten...


Das stimmt, wir sind in der Lage, "alles zu Fressen". Aber viele unserer Körpermerkmale weisen darauf hin, dass der Mensch ursprünglich (gaaanz ganz früher) ein reiner Pflanzenfresser war. Zum Beispiel unsere Zähne, wir haben keine Reisszähne, und wir können Nahrung mahlen (Fleischfresser im Gegensatz können das Gebiss nur auf und ab bewegen. Auch die Verdauungsenzyme und der lange Darm weist darauf hin, dass der menschliche Körper für pflanzliche Kost besser geeignet ist.

Du hast Recht, Fleisch liefert viele Nährstoffe. Das heißt aber nicht, dass wir diese nicht auch pflanzlich erhalten können. Das einzige, was bedenklich ist, ist Vitamin B12, aber auch viele "Allesesser" bekommen bereits einen B12 Mangel. Man vermutet, dass das auf die Hygienischen Bedingungen zurückzuführen ist - wenn es dreckiger wäre (zB Obst und Gemüse aus dem Garten nicht waschen sondern nur etws abwischen), hätten wir auch keinen B12 Mangel. Bereits in vielen Produkten ist B12 zugesetzt - Frühstücksflocken, Müsliriegel, Fleischersatz, Bravo-Säfte, etc.

Luci hat Folgendes geschrieben:
ich habe bei ärzten nachgefragt, und sie sagen: vegetarische ernährung ist sehr gesund, veganer bekommen durchschnittlich nach 7 jahren mangelerscheinungen! das finde ich sehr bedenklich...


Das hab ich auch schon einmal gehört, und ich war geschockt. Jedoch habe ich bereits viele Berichte von Veganern gehört, die bereits um einiges länger als 7 Jahre vegan Leben und keine Mangelerscheinungen haben.
Das hängt zum einen an der Ernährung. Wenn man sich Vollwertig ernährt, dürfte es zu keinen Mangelerscheinungen kommen. Andererseits liegt es aber auch an jeder einzelnen Person. Wenn 2 Menschen 7 Jahre lang das gleiche Essen, kann es bei einem zu Mangelerscheinungen kommen, und bei dem anderen nicht.
Im Notfall kann man aber den fehlenden Stoff leicht durch einnahme von Tabletten aufnehmen - wenn man keinem Schaden will - oder wieder "normal" essen...

Luci hat Folgendes geschrieben:
wie kari schon sagt, es schränkt die lebensqualität enorm ein. ich vezichte schon auf fleisch, was ich über alles liebe, aber wenn ich jetzt keinen joghurt, eiscreme und käse mehr essen darf, das ist schon sehr heftig .

Das wär ja blöd, wenn du auf all das verzichten müsstest. Ich zB verzichte darauf nicht! Zwinkern
Sojajoghurt unterscheidet sich nun wirklich nicht von tierischem und gibt es schon in soo vielen Geschmacksrichtungen wie Vanille, Aprikose, Erdbeer, Kirsch,.... *mjam*
Bei uns im Merkur gibt es total leckeres Vanille-Creme-Eis. Hoho Karotte

Luci hat Folgendes geschrieben:
auf deine anweisung hin kauf ich heute übrigens auch einen liter sojamilch (im ernst, da hab ich grad total lust drauf ), meine familie hält von sojasachen leider nichts, nicht jeder mag den beigeschmack.


Viel Spaß beim Probieren. Hoho Ich glaub ich hol mir auch mal ne Tasse. Glücklich
Letztens waren unsere Verwandten zu besuch, und meine Mum hatte keine Milch für den Kaffee eingekauft, so haben wir einfach Sojamilch genommen! Und niemand hat's gemerkt. *gg*
Wenn sie's gewusst hätten, hätten sie ihn wahrscheinlich eh nicht getrunken. Alles Einstellungssache. Leider.

Liebe Grüße
Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Das_Cowgirl
Rai-Reitlehrerin


Alter: 48
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 211
Wohnort: Neudietendorf/Thüringen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.01.2007, 00:34    Titel:   Antworten mit Zitat

@ Tigerlily: dickes Hoho
Ich finde es prima, dass Du sozusagen "schwarz auf weiß" aufgezeigt hast, wie man tierische Kost ersetzen kann. Es sind für mich hilfreiche Tipps! (Und ich bin ganz stolz, dass ich manche, z. B. Alverde, schon jahrelang praktiziere. Glücklich )
Die Sache ist meine Erachtens echt eine Kopfgeschichte. Wie Du schon sagst, was schmeckt an rohem Fleisch? Die Gewürze machen's. Und die kann man auch an Gemüse kippen, dann schmeckts genauso lecker. Man muss es nur lernen, so zu kochen.
Neulich war ich mit Leuten essen und habe vegetarisch bestellt. Eine sagte tatsächlich, wenn sie vegetarisch bestellen würde, hätte sie das Gefühl, was zu verpassen. Das zeigt doch auch, wie kopflastig die Sache ist. Mir hat es genauso geschmeckt und ich wurde auch satt, habe also nichts verpasst Lächeln

_________________
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.01.2007, 13:00    Titel:   Antworten mit Zitat

Auch von mir: finde ich ganz toll, wie genau Melanie recherchiert und nachdenkt.

Ich hatte nie das Gefühl, etwas zu verpassen ohne Fleisch, obwohl ich es früher gerne gegessen habe. Mein Lebensgefühl hat sich seither wesentlich verbessert und meine körperliche Konstitution ebenfalls. Ich könnte heute gar kein Fleisch mehr essen und würde mich vor mir selbst schämen, wenn für die Freude an ein paar Minuten, die so ein Essen dauert, ein Tier lebenslang leiden und dann sterben müsste.

Bei den Kosmetika muss ich noch besser werden und mal nach den ganzen Produkten suchen, die genannt wurden.
Was ist denn DM, vielleicht Drogeriemarkt Müller?

Etwas teurer kommt es allerdings schon ab und zu. Die Soja-Jogurt sind toll, aber nicht billig. Aber dann esse ich halt nur einen, vielleicht mit Müsli gemischt und noch Obst hinterher (das ist immer meine Vormittagsration im Büro, ganz wichtig!).

Wenn man noch bei seinen Eltern lebt und Einzelkämpfer ist, kann es da tatsächlich schwierig werden, wenn die Eltern nicht mitziehen. Ich als Hausfrau mit zwei Kindern, die Vegetarier sind und einem Mann, der dem aufgeschlossen gegenüber steht, habe es da einfacher. Wie ist das bei dir und deiner Schwester, Melanie? Kaufst du selbst ein?

Heute hat meine Tochter Geburtstag und es gibt Tischgrill/Raclette mit viel Gemüse und auch Fleisch für die Gäste. Eine ideale Kombination, da kann jeder brutzeln was er möchte.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.01.2007, 13:21    Titel:   Antworten mit Zitat

Charissima hat Folgendes geschrieben:
Bei den Kosmetika muss ich noch besser werden und mal nach den ganzen Produkten suchen, die genannt wurden.
Was ist denn DM, vielleicht Drogeriemarkt Müller?


Ich glaube DM steht für Drogerie-Markt! (wie einfallsreich)
www.dm-drogeriemarkt.de

Bei uns gibts fast in jeder Stadt mindestens einen DM. Hoho Karotte
Vielleicht gibt es ja bei euch in der Nähe auch einen.

Charissima hat Folgendes geschrieben:
Wenn man noch bei seinen Eltern lebt und Einzelkämpfer ist, kann es da tatsächlich schwierig werden, wenn die Eltern nicht mitziehen. Ich als Hausfrau mit zwei Kindern, die Vegetarier sind und einem Mann, der dem aufgeschlossen gegenüber steht, habe es da einfacher. Wie ist das bei dir und deiner Schwester, Melanie? Kaufst du selbst ein?


Ja, kommt immer drauf an, ob die Eltern da "mitspielen". Zwinkern
Meine Mutter kauft eigentlich viel für uns ein an veganem Zeugs. Hoho
Aber in der Stadt wo meine Schwester und ich zur Schule gehn gibts mehrere Reformhäuser und einen Merkur, wo es einfach viel mehr Auswahl gibt und da kaufen wir viel selbst ein.

Charissima hat Folgendes geschrieben:
Heute hat meine Tochter Geburtstag und es gibt Tischgrill/Raclette mit viel Gemüse und auch Fleisch für die Gäste. Eine ideale Kombination, da kann jeder brutzeln was er möchte.


Stimmt, das ist praktisch. Raclette gabs bei uns zu Weihnachten.

Liebe Grüße
Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.01.2007, 14:05    Titel:   Antworten mit Zitat

noch ein tipp: die produkte von yves rocher sind ebenfalls alle ohne tierversuche hergestellt worden.

@ charissima: sag deiner tochter alles gute! Zwinkern

_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 18:26    Titel: Wie kann ich Tierleid verhindern?   Antworten mit Zitat

Auch wenn es stimmt, dass viele Produkte tierversuchsfrei sind, enthalten sie oft trotzdem für den Menschen bedenkliche Inhaltsstoffe. „Naturkosmetik“ kann bis zu 49 % Chemie enthalten. Sehr oft sind Inhaltsstoffe aggressiv und unnatürlich. Man muss sehr darauf achten, was genau drinnen ist.

Vielleicht interessiert Euch das Büchlein „Alles klar mit Haut & Haar“ der Friseurmeisterin Susanne Kehrbusch (emu-Verlag).

Zitat aus dem Vorwort:
„Die Firmen, die durch ihren Namen Natur und Gesundheit suggerieren, wie beispielsweise Biosthetique, Phytologie, Pur Hair, Body-Shop, Yves Rocher, haben oft ebenfalls bedenkliche Stoffe in ihren Produkten. Aber auch bei den Produkten der so genannten Naturkosmetik ist längst nicht alles im Reinen, ganz zu schweigen von Apotheken- und Reformhaus-Marken. Von einigen BerufskollegInnen werde ich bereits als Nestbeschmutzerin betitelt. Es kann aber nicht darum gehen, Berufsgeheimnisse zu wahren, die auf Kosten der Gesundheit gehen, auch und verstärkt der Gesundheit der Frisöre.“

Es gibt in dem Buch viele Tipps für natürliche Haut- und Haarpflege. Unseren eigenen Körper sollten wir schließlich auch gut behandeln. Die Produkte, die für uns wirklich unbedenklich sind, sind sicher alle auch tierversuchsfrei.

Einig Informationen gibt es auch auf der Internetseite www.culumnatura.at unter Info. Hier kann man die regelmäßig erscheinende Zeitung dieser Firma lesen, in der sich einige interessante Artikel finden.
Vielleicht gibt es auch einen gut informierten Friseur in eurer Nähe. Eine Liste steht unter http://members.aon.at/wluger/CulumNatura%20Salon%60s.htm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.04.2007, 20:40    Titel:   Antworten mit Zitat

An Yves Rocher habe ich vor kurzem eine kleine Anfrage gerichtet, hier die Antwort:

Zitat:
Sehr geehrte Frau Suel,

mit großem Interesse haben wir Ihre Anfrage zu Tierversuchen mit kosmetischen Produkten gelesen und möchten hierzu gerne Stellung nehmen.

Yves Rocher war eines der ersten Unternehmen, das sich gegen Tierversuche ausgesprochen hat. Bereits seit 1989 engagiert sich Yves Rocher dafür, Tierversuche durch alternative Methoden zu ersetzen. Diesem Engagement folgten nach und nach weitere Unternehmen.

Die S.P.A. (Société Protectrice des Animaux = Gesellschaft für Tierschutz in Frankreich) hat Yves Rocher 1992 in Anerkennung unserer Aktivitäten zugunsten der Tiere die Goldmedaille verliehen. Wir bestätigen Ihnen somit gern, dass wir unsere Produkte nicht an Tieren testen und auch nicht bei den Lieferanten unserer Rohstoffe Tierversuche in Auftrag gegeben.

Weiterhin ist unsere interne Regelung bezüglich der Inhaltsstoffe unserer Produkte äußerst streng: Wir verzichten auf jegliche tierische Rohstoffe in unseren Produkten. So untersagen wir zum Beispiel ein in der kosmetischen Industrie häufig verwendetes Pigment für Lidschatten und Lippenstift, das Karminrot der Schildläuse (kleines Insekt, das die Karminsäure zum Schutz vor Feinden produziert, aus der der rote Farbton Kaminrot stammt.)

Yves Rocher engagiert sich über seine Marke und seine Umweltstiftung "Fondation Yves Rocher" umfassend seit mehr als 40 Jahren zu Gunsten der Natur und wird dies auch in der Zukunft weiterführen.

Wir möchten uns nochmals für Ihre Nachricht bedanken und hoffen, dass wir Ihre Fragen mit diesen Informationen beantworten konnten.

Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart

Ihre
Yves Rocher AG
Anne-Rose Schätzle
Kundenservice


Das ist doch immerhin etwas und vor allem sind die Preise dort ganz erträglich, im Gegensatz z.B. zu unserem Bio-Laden.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandy & Gina



Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 199
Wohnort: in der Nähe von Ruhstorf/ Niederbayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.05.2009, 21:12    Titel:   Antworten mit Zitat

Wir sind beide Vegetarier (seit wir 9 sind). Aber Veganer sind wir nicht. Dafür essen wir aber fast nur ( wenn wir bei jemandem zu Besuch sind, geht das leider nicht immer) biologische Produkte. Da haben es die Tiere wenigstens sehr viel besser.
Unsere Eltern sind nicht ganz Vegetarier, die essen schon ab und zu Fleisch. Aber seitdem wir Vegetarier sind, wird es immer weniger. Das schöne ist, das sie uns darin unterstützen und es vollkommen respektieren.
Wir finden (und sogar Fleischesser, die das bei uns probieren) dass es heutzutage schon sehr viele Ersatzprodukte gibt, die nahezu identisch wie Fleisch schmecken und diese kann man dann mit reinem Gewissen essen (..und dann schmeckts nochmal besser Zwinkern )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leni




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 10.08.2009
Beiträge: 80

Offline

BeitragVerfasst am: 21.08.2009, 10:33    Titel:   Antworten mit Zitat

hey!!
leider weiß ich nicht, wie man textteile einfügt Mit den Augen rollen deshalb probier ichs so Mr. Green

ok, du hast geschrieben, wie jedes Säugetier braucht die kuh zur milchproduktion ein kälbchen. das leuchtet mir auch ein. meine schwester meint aber die bekommen irgendein medikament. stimmt das????
wenn ich mir überlege, dass milch eigendlich nichts anderes ist als muttermilch, fällt es mir gar nicht mehr schwer auf meine geliebten joghurts und co zu verzichten.

allerdings meint meine mutter, soja sei nicht gesund, weil häufig geenverändert Traurig . simmt das??? und wenn welche alternativen gibts????

Ist bienenhaltung eigenddlich artgerecht?
und warum bekommen hühner eigendlich eier ohne kücken drin??

ganz ehrlich, muss ich sagen ich finde fleischkonsum, solange die tiere ein gutes leben hatten und nicht leiden mussten, nicht schlimm. immerhin sind menschen fleischfresser. milch zu trinken finde ich viiiiiiiiieeeeeeel schlimmer. allerdings esse ich kein fleisch, weil ich den geschmack nicht sonderlich berauschend finde.

ist BIO fleisch (aus dem supermarkt) gutes fleisch oder nicht?

ohne milch ist das leben weitaus schwieriger und ich ehrlich gesagt erst vor wenigen wochen aufgehört hab welche zu mir zu nehmen (natürlich auch sahne, joghurts und so Zwinkern )

eine frage noch in brot ist milch oder?????? wenn ja, wie macht man brot, relativ schnell, selbst??? woraus ist hefe und sauerteig???? und ist roggenmehl gesunder als weizen???

so das wärs erstmal Zwinkern ich hoffe es antwortet jemand auch wenn das thema schon älter ist Küsschen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandy & Gina



Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 199
Wohnort: in der Nähe von Ruhstorf/ Niederbayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.08.2009, 13:33    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Leni,
Ich find's echt toll, dass du dir über Tierhaltung usw. Gedanken machst! Hoho

Wenn du bio-soja kaufst ist es nicht genverändert und ist dann auch gesund.

Hühner bekommen nur befruchtete Eier, wenn ein Hahn dabei war! Ansonsten sind die Eier nicht befruchtet.

Ich persönlich finde es schon schlimm genug wenn ein Tier für mich unnötigerweise sterben muss. Menschen sind Allesfresser und brauchen bei einer ausgewogenen Ernährung nicht unbedingt Fleisch.
Bio-Fleisch ist natürlich besser als Nicht-bio Fleisch, jedoch wäre es der Idealfall, wenn du den Bauer der die Tiere hält selber kennst und dich so auf artgerechte Haltung verlassen kannst. Auch wo und wie die Tiere geschlachtet werden spielt eine Rolle: Viele Bio-Tiere werden trotzdem noch zum normalen Schlachthaus gefahren und ihre letzten Stunden sind somit nur mit Stress und Angst verbunden. Traurig

Bei biologioscher Milch dürfen die Babys meist bei ihrer Mutter bleiben.

Im Internet gibt's bestimmt irgendwo Rezepte zum Brot selber machen.

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum