Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Eine Mail zum Nachdenken   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 16:33    Titel: Eine Mail zum Nachdenken   Antworten mit Zitat

Folgende Mail habe ich heute erhalten, den Text finde ich sehr schön und er passt gut hier rein:

Liebes Menschenherz

Menschen, die keine Produkte aus tierischen Erzeugnissen konsumieren, werden gerne als extrem bezeichnet. Was bedeutet extrem?

- Ist es nicht extrem, dass z. B. für unsere Ernährung Tiere eingesperrt, ausgebeutet, ausgesaugt, gequält und getötet werden?
- Wenn das nicht extrem ist, was dann? Normal?
- Ist hier nicht etwas ver-rückt worden? Warum und wofür?
- Ist es extrem, wenn sich ein Menschenherz um den Schutz ALLER Tierarten kümmert? Oder wäre das normal?

Aber es gibt doch heute auch tierisch gute Bio-Produkte......
- Und wer hat gesagt, dass die Bio-Tierhaltung (inkl. dem Tötungsakt) stimmig ist für die Tiere? Die Tiere selbst?
- Viele Unternehmen verdienen ihr Geld mit dem Leiden der Tiere? Ist das extrem oder normal?
- Wollen wir solch eine Industrie weiter unterstützen? Warum und wofür?
- Wenn Tierliebe beim eigenen Kater, Hund, Pferd, etc. endet, ist das wirklich Tierliebe?
- Viele Tiere werden durch andere, von Menschenhand gequälte Tiere ernährt. Ist das normal oder extrem?

Es geht auch anders, viele Unternehmen zeigen das heute auf. Auch sind heute viele Ärzte gegen Tierversuche, denn auch das geht anders! Und bedenkt: Wer keine tierischen Erzeugnisse mehr kauft, spart viel Geld und lebt gesünder!

Für alle, die jetzt innerlich Ja! sagen - helft mit. Z. B. indem ihr euer Konsumverhalten ändert, mehr braucht es nicht! Es ist tatsächlich so einfach, viele, viele Menschen sind lebende Beweise, wie z. B. Bryan Adams, Nena, Brad Pitt, Julia Robets, Kim Basingern, Ursula Scheappi, Rob Spence, Rudolf Steiner, Willhelm Busch, Elvis Castello, Albert
Einstein, Mahatma Gandhi, George Harrison, John Lennon, Paul McCartney, Yogananda, J. Drnovsek (der aktuelle slowenische Staatspräsident!) und viele, viele mehr!

Lasst euch von den Geschichten derjenigen, die mit dem Leiden viel Geld verdienen nicht täuschen, es sind nur Rettungsversuche, geboren aus ihrer Angst, ihre Schein-Macht zu verlieren. Und wartet nicht auf die Politik, sie hat ebenfalls mit der Machtseuche zu kämpfen. Die leidensverursachenden Arbeitsplätze und Strukturen sind sinn- und nutzlos. Wir verlieren keine Arbeitsplätze auf dem neuen Weg, sondern wir schaffen neue, sinn- und nutzvollere! Wie lange wollen wir noch WARTEN? Und worauf?

Und für alle die Fragen und Einwände haben, hier findet ihr u.a. viele Erklärungen auf eure Fragen und Einwände (auch zum Thema Gesundheit, Ökonomie, Tierfutter, Rezepte, u.v.m., auch Schlachthofbilder u. -berichte - schaut hin, nicht weg): http://www.vegetarismus.ch

Woher ich eure Emailadresse habe? Ich habe sie gesammelt, wie Pilze im Wald.
Dieses Mail ist nicht da, um anzuklagen oder zu werten, nicht um perfekt sein zu wollen, das ist Schwachsinn. Ich habe auch einmal tierisch schlecht gelebt, so ist es.
Nein, es geht darum, uns zu hinterfragen und den Fokus auf das Tierleiden zu richten, welches wir jetzt beenden könnten. Und ja, es gibt auch viele Menschen, die Hilfe brauchen, doch ist das ein Grund, Tiere leiden zu lassen?
Bedenkt: Durch das Einnehmen von Produkten, die Leid verursacht haben, nimmt man dieses Leiden auch in sich auf. Dazu ein paar Worte von grossen Meistern:
- Was Du säst, das wirst Du ernten.
- Du möchtest Dein Leiden los werden, dann beende das Leiden, welches
Du durch Dein Denken, Fühlen, Sprechen und Handeln verursachst.

Lasst uns jetzt gemeinsam das Kapitel des Leidens beenden, es liegt in unseren Händen, es ist unsere Eigen-Verantwortung.

Von Menschenherz zu Menschenherz
Roger Meier

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex



Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 797
Wohnort: südlich von Berlin
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 17:41    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich stimme der E-Mail voll zu und bin nun auch vollends vegetarier (davor hab ich immer nur Hühnchen gegessen) aber ist das was er beschreibt nicht schon veganismus?
Ich denke es würde viel mehr bringen veganer zu werden denn z.B. auch Gelantine besteht oft aus tierischen Erzeugnissen (in gummibärchen...)!
Was sagt ihr dazu?

_________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Alex:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 18:01    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja, er spricht eindeutig von Veganismus, denn auch für andere tierliche Produkte wie Milch und Ei werden Tiere ausgebeutet, gequält und getötet!
Wenn man Vegetarier ist, isst man normalerweise eh keine Gelatine, weil es ja zum größten Teil aus Schweinsfett besteht und das wiederum ist vom getöteten Tier. Zwinkern

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex



Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 797
Wohnort: südlich von Berlin
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 20:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Das meinte ich ja, das es zwar viele Vegetarier gibt es aber viel sinvoller ist Veganer zu werden!Die Gelantine war eigentlich nur ein beispiel. HAb ich ein bissel blöd formuliert...
_________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Alex:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 22:46    Titel:   Antworten mit Zitat

Sehr traurig
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.01.2007, 19:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Alex hat Folgendes geschrieben:
Das meinte ich ja, das es zwar viele Vegetarier gibt es aber viel sinvoller ist Veganer zu werden!Die Gelantine war eigentlich nur ein beispiel. HAb ich ein bissel blöd formuliert...


Aha, ok. Zwinkern

Ich hab noch ein Beispiel, wie so es auch nicht soo super ist, Bio-Fleisch zu essen:
Eine Bekannte von mir arbeitet in so einer Masthuhn-Schlüpf-Fabrik (oder wie sowas heißt...).
Nehmen wir an, Herr Huber, ein Bio-Bauer, möchte 300 Küken für die Mast kaufen. Die Küken schlüpfen, doch plötzlich möchte Herr Huber nur mehr 200 Küken (aus welchem Grund auch immer). Was glaub ihr machen die dann mit den 100 "überflüssigen" Küken.
Ich kanns euch sagen. Die werden in einen Plastiksack gesteckt, und dieser wird dann zugebunden. Teufel Sehr traurig
Einige sind noch nicht mal ganz geschlüpft und schon ist ihr Leben um. Sehr traurig

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex



Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 797
Wohnort: südlich von Berlin
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.01.2007, 21:22    Titel:   Antworten mit Zitat

Über sowas hab ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht, aber das ist echt schrecklich!
Wie hält deine Bekannte das nur in so einer Fabrik aus?Ich glaub ich würde seelisch voll zu grunde gehen, sozusagen! Sehr traurig

_________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Alex:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.01.2007, 21:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja, das ist schrecklich! Ich glaube das ist der einzige Job, den sie bekommen hat... Naja...

Letztens hat sie einen Sack geöffnet, die gerade geschlüpften, noch lebenden Küken genommen und mit nach Hause genommen. Glücklich
(Und dann zu dem Ponyhof gebracht, wo wir reiten, wo sie jetzt "gemästet" werden und schlussendlich doch sterben werden. Aber ihr Leben ist dafür länger... ein kleiner Trost....)

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.01.2007, 21:52    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
Eine Bekannte von mir arbeitet in so einer Masthuhn-Schlüpf-Fabrik (oder wie sowas heißt...).
Nehmen wir an, Herr Huber, ein Bio-Bauer, möchte 300 Küken für die Mast kaufen. Die Küken schlüpfen, doch plötzlich möchte Herr Huber nur mehr 200 Küken (aus welchem Grund auch immer). Was glaub ihr machen die dann mit den 100 "überflüssigen" Küken.


ist das jeztz nicht ein bisschen weit hergeholt? oder ist das wirklich passiert?

_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.01.2007, 22:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich hab doch die geretteten Küken selbst gesehn... Zwinkern
Es ist (leider) wirklich so passiert.

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.01.2007, 23:05    Titel:   Antworten mit Zitat

Mit Küken geht es oft noch viel schlimmer:

Hühner, die Eier legen sollen unterscheiden sich nämlich stark von denen, die als Brathähnchen enden sollen.
Darum werden männliche Küken der Eier produzierenden Linie nicht etwa großgezogen und gegessen sondern lebendig in eine Art Schredder geworfen!

Das Beispiel mit der Gelatine fand ich sehr wichtig. Oft weiß man gar nicht, was dahintersteckt, früher hätte ich in den so harmlos wirkenden Gummibärchen oder in Roter Grütze auch kein tierisches Produkt vermutet. Eiernudeln sind auch kritisch. Viele kaufen Freiland-Eier, aber denken nicht über die Eier nach, die für Nudeln verarbeitet werden. Dabei gibt es leckere Nudeln aus Hartweizengrieß, häufig mit leckeren Geschmacksrichtigen wie Steinpilz, Chilie, asiatisch etc.
Es gibt auch vegane Gummibärchen aus richtigem Saft, die sind sehr lecker.

Nicht zu vergessen die Tierversuche. Diese Tiere sind ja oft noch viel schlimmer dran als die Schlachttiere.

Wenn nur nicht alles, was ohne Tiere auskommt, so verdammt teuer wäre, dann würde sich das viel leichter durchsetzen lassen.

Ich finde das Engagement des Mail-Absenders toll, das habe ich ihm auch geschrieben. Hoffentlich lesen das ein paar Leute. Es gibt ja immer so viel Spam-Mails, beinahe hätte ich diese auch ungelesen gelöscht.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 12:57    Titel:   Antworten mit Zitat

Charissima hat Folgendes geschrieben:
Mit Küken geht es oft noch viel schlimmer:

Hühner, die Eier legen sollen unterscheiden sich nämlich stark von denen, die als Brathähnchen enden sollen.
Darum werden männliche Küken der Eier produzierenden Linie nicht etwa großgezogen und gegessen sondern lebendig in eine Art Schredder geworfen!

Ja, wenn man das mal gesehen hat. Schon die Art, wie die Küken wie Ware behandelt werden, ist sowas von unwürdig! Teufel Auf Laufbändern transportiert, ausgesondert und anschließend vergast oder geschreddert! Sehr traurig


Charissima hat Folgendes geschrieben:
Nicht zu vergessen die Tierversuche. Diese Tiere sind ja oft noch viel schlimmer dran als die Schlachttiere.

Wenn nur nicht alles, was ohne Tiere auskommt, so verdammt teuer wäre, dann würde sich das viel leichter durchsetzen lassen.


Das stimmt. Aber oft geht es ganz leicht und billig. Zum Beispiel Balea oder Alverde bei DM ist tierversuchsfrei und oft auch frei von jeglichen tierischen Inhaltsstoffen!

Liebe Grüße
Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 13:37    Titel:   Antworten mit Zitat

nivae arbeitet wenn mich nicht alles täuscht auch teirversuchsfrei!

nochmal zu den plastiktütenküken: da wäre ich aber sauer auf den dummen bauern, er hat durch seinen vertragsbruch ja die 100 kükchen auf dem gewissen!

_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 15:00    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich glaub das ist dem Bauern sowas von egal. Sind ja nur Tiere... Teufel

Ich glaube laut der PETA-Liste ist Nivea tierversuchsfrei. Ich hab aber das gegenteil gehört, und dass man der PETA-Liste nicht wirklich vertrauen schenken darf. Ich weiß es sicher von DM (Balea, Alverde), Lavera (Reformhaus, Bioladen), Weleda,... Angeblich ist sogar L'Oreal TV-frei. Hoho Karotte Aber tierische Inhaltsstoffe können da natürlich schon drin sein, sogar sehr wahrscheinlich. Verwirrt

Im Zweifelsfall ist es immer gut, beim Hersteller per E-Mail anzufragen, um auf Nummer sicher zu gehen (und die Leute da hoffentlich die Wahrheit sagen), dass man ohne schlechtes Gewissen sowas konsumieren kann.

Liebe Grüße
Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.01.2007, 13:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe durch Zufall herausgefunden, dass der Verfasser der Mail auch Rai-Reiter ist. Hoho
Er war sogar mal als JevanTau hier im Forum, hat sich aber abgemeldet, keine Ahnung warum.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum