Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Pferd nach 10 Jahren zu ERSTEN mal gebisslos geritten :-)   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Pferde- und Tiergeschichten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.10.2006, 18:35    Titel: Pferd nach 10 Jahren zu ERSTEN mal gebisslos geritten :-)   Antworten mit Zitat

Hallo!

Da ich es ja nicht lassen kann und versuche anderen klar zu machen, dass ein Gebiss unnötig ist, habe ich es heute wieder probiert!!!

Also:
Die Mutter von meiner besten Freundin hat ein Pferd, welches sie schon ca. sieben Jahre reitet und jetzt gekauft hat. Es ist eine polnische Stute namens Czarka. Sie ist 13 Jahre jung. Sie wird hauptsächlich im Gelände geritten, aber mit Gebiss und englischem Sattel. Die Mutter reitet also nicht klassich englisch sondern eher Freizeit und ist auch sehr vorsichtig. Nun gut, da ich Czarka unbedingt mal wieder reiten wollte, habe ich mich mit ihnen verabredet. Habe auch gleich mal gefragt, ob ich sie mit Knotenhalfter oder Bosal reiten darf. Die Mutter meinte es wäre okay, da Czarka auch sehr gut auf Gewicht etc. reagiert und sie selber nur mit wenig Zugeleinsatz reitet! Allerdings wurde sie noch NIE ohne Gebiss geritten.
Soweit so gut. Ich hatte eigentlich vor erst mal zehn Minuten auf den Platz zu gehen und zu schauen wie sie reagiert. Aber wir gingen gleich ins Gelände. Die Besi nahm zur Sicherheit noch die Trense mit. Die ersten 5 min hatten wir noch einen Strick im Knotenhalfter um zu schauen wie sie die Hilfen annimmt. Als ich mich Ponyreiter dann auf dem 1,70m Pferd einigermaßen sicher fühlte, machten wir den Strick ab. Ich kam mir auch auf dem englischen Sattel noch ziemlich verloren vor, aber nun gut. Ich hielt ein paar mal probeweise an und belohnte immer mit einem Hoho! Nun ja, was soll ich sagen... Das Pferdchen reagierte so, als hätte sie noch nie etwas von einem Gebiss gehört. Einfach super! Es war gar kein Problem. Da sie es auch gewöhnt war mit Gewichtshilfen geritten zu werden, war auch das lenken kein großes Problem. Natürlich ist das noch ausbaufähig. Aber ansonsten war ich begeistet und fühlte mich auch gleich sehr wohl. Auch im Trab lies sie sich ohne Probleme durchparieren und ist echt super entspannt gelaufen!

Ich fühle mich mal wieder so bestätigt, dass einfach jedes Pferd so geritten werden kann. Und wie gesagt sie kannte das nicht und wir sind gleich ins Gelände! Ich bin immer noch so glücklich! Ich bin echt begeistert von diesem Pferd.
Die nächsten Tage stelle ich noch Fotos rein, aber keine Angst, ich gehe nicht unter die englischen Reiter, aber in dem Sattel sind halt nun mal Reithosen und Stiefel am bequemsten!

Liebe Grüße, Fabienne

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.10.2006, 20:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Hey,


ist doch super!
Nicht nur du fühlst dich bestätigt Glücklich .

Weißt du denn, ob die Besitzerin der Stute jetzt
evtl. vorhat gebisslos zu reiten? Wäre echt toll.


"Besi nahm zur Sicherheit noch die Trense mit."

Den Satz find ich widersprüchlich. Also Trense und Sicherheit
passt nicht wirklich zusammen.

Aber ich weiß ja, wie du das in dem Zusammenhang gemeint hast. Glücklich
Freu mich jedenfalls schon auf die Bilder von einer Ponyreiterin auf einem 1,70 m Pferd Glücklich Glücklich




llllg Madeleine

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.10.2006, 21:43    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
"Besi nahm zur Sicherheit noch die Trense mit."
Den Satz find ich widersprüchlich. Also Trense und Sicherheit
passt nicht wirklich zusammen.

@ Madi: Hoho Zwinkern

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.11.2006, 18:56    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich ja auch. Aber damit meinte ich halt, wenn sie auf das gebisslose nicht reagiert, da ich ja vorher nicht viel am Boden machen konnte. Das Gebiss ist sie halt gewöhnt, aber ich wäre dann wahrscheinlich abgestiegen.
Ich vertraue dem Gebiss auch kein Stück! Hoho

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.11.2006, 21:37    Titel:   Antworten mit Zitat

Hoho
Wissen wir doch Zwinkern



lg Madeleine

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.11.2006, 22:36    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich find ja schon toll, dass die Besitzerin bereit war das gebisslose Reiten zu probieren.

Tolle Aktion Hoho Karotte

Das es auf Anhieb so gut geklappt hat spricht ja auch für den Umgang den das Pferd bis jetzt erfahren hat.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.11.2006, 23:56    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
Das es auf Anhieb so gut geklappt hat spricht ja auch für den Umgang den das Pferd bis jetzt erfahren hat.


aber wahrscheinl. auch an der guten Raiterin! Zwinkern
@Fabienne: Meinst du, dass die Besitzerin ihr Pferd vielleicht wenigstens auf gebisslos umstellt? Das wäre doch super, wenn das Pferd gleich so toll reagiert hat.

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sharilyn



Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 28.04.2006
Beiträge: 1240
Wohnort: bei Freiburg i.Br.
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 10:06    Titel:   Antworten mit Zitat

finde es toll dass es so super geklappt hat... was hat die besitzerin gesagt?

trotzdem halte ich es für gefährlich gleich einfach mal ins gelände zu gehen, auch weil das ganze ja mit englischem sattel gemacht wurde, was ja dann im notfall keine korrekten hilften zugelassen hätte...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.11.2006, 12:41    Titel:   Antworten mit Zitat

@ Antonia

Thx. Ich habe ihr das Knotenhalfter mal dagelassen, aber so wie ich gehört habe, hat sie es noch nicht genutzt. Sad

@ Sharylin

Du hast natürlich recht, das es riskant ist. Aber ich war ja erst mal am Strick und sie hat echt toll reagiert. Und ich saß in meinem Raisitz auf dem Sattel *lol*! Ich habe mich sehr sicher gefühlt und ich bin eigentlich eher eine ängstliche Reiterin, die kein Risiko eingeht. Sie hat sehr gut auf die Rai-Hilfen zum Halten reagiert und auch auf Stimme. Hatte sie auch im Griff, als zwei Pferde weiter geritten sind und wir kurz angehalten haben. Aber ich weiß schon was du meinst. Du kannst mir aber glauben, dass ich kein Risiko eingehen würde. Ich habe mich sehr sicher gefühlt und wenn ein Pferd soweit kommt, das es in Panik durchgeht, dann helfen keine Hilfen mehr... Und das Durchgehen gilt es ja vorher zu vermeiden, und da spielt meiner Meinung nach nicht nur der Sattel eine Rolle, sondern in der Hauptsache das Zusammenspiel von Reiter und Pferd.

Die Besi fand es toll, da ich ja richtig begeistert war. Habe ihr ja mal das Raibuch geliehen. Aber keine Ahnung, ob sie es macht. Sie will keinen *Westernsattel*, weil der an dem großen Pferd nicht gut aussieht... Mit den Augen rollen

@Caprivi

Die Besi reitet ja selbst viel mit Gewichtshilfen und sehr sanft, deshalb denke ich ja auch das das Rai-Reiten perfekt für sie wäre. Nun gut, ich kann nicht mehr machen.
Werde bald nochmal hingehen und Czarka nochmal reiten. Freu mich schon drauf!

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.11.2006, 13:24    Titel:   Antworten mit Zitat

Vielleicht kannst du ja mal die Besi das gebisslose reiten auf dem Platz ausprobieren lassen?
Mit deiner Hilfe, etwas Übung (wenn sie sowieso schonvermehrt mit Gewicht reitet) und wenn sie dann noch merkt wie gut ihr Pferd reagiert, bringst du sie vielleicht auf den geschmack, zumindest schon mal auf dem Platz die ersten Erfahrungen etc. zu sammeln.

Falls sie daran gefallen findet, kommt das andere veillecht ganz von alleine (auch wenn ich das Sattel-Argument nicht ganz verstehe- ...hä?. Grübeln ..- Westernsättel sehen meiner Meinung nach viel hübscher aus..., ganz davon abgesehen, dass sie bequemer und praktischer sind -gerade für ein Freizeitreiter!

Liebe Grüße,
Antonia

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.12.2006, 20:47    Titel:   Antworten mit Zitat

Jaja ihr Lieben! Es gibt etwas Neues von Czarka und mir zu erzählen!

Also, gestern war ich wieder da und bin mit meiner besten Freundin zusammen ausreiten gewesen. Hat auch wieder toll geklappt. Auf dem Heimweg bin ich dann voraus getrabt. Meine Freundin war im Schritt hinter mir, da ihr Pferdche faul ist. Bin dann um die Kurve mit Czaka. Auf einmal schaue ich zurück (mache ich immer wieder mal) und sehe wie das Pferd mit Freundin losschießt. Oh ja, dachte ich, seit wann galoppieren die denn? Dann macht das Pferd namens Ganda zwei Galoppsprünge und setzt zwei Buckler nach. Meine Freundin runter geflogen (wie soll sie auch Halt haben in dem englischen Sattel). Czarka und ich umgedreht und Ganda schieß im Galopp auf uns zu... Habe überlegt, ob ich ansteigen soll, oder nicht. Bin dann sitzen geblieben und habe HHHOOOO zu Ganda gerufen. Sie wurde dann auch etwas langsamer, ist aber trotzdem im Galopp an uns vorbei. Czarka wollte natürlich nach... Um ein Haar hätte sie es auch geschafft. Aber ich habe es geschafft mich durchzusetzen. Puuuh! Und das mit neuer Zäumung. Ganda hat dann an der nächsten Wiese angehalten und gefressen. Ich zurück zu meiner Freundin, von der noch nichts zu sehen war. Dachte schon die liegt bewusstlos im Graben... Aber zum Glück kam sie gerade angewackelt. Sie hatte während dem Sturz noch einen Schuh verloren und hatte ihn noch gesucht. Zum Glück ist ihr nichts passier!

Leute, ich kann euch sagen, ich bin begeistert davon, dass Czarka nicht mit duchgegangen ist. Das wäre was geworden! Aber sie hat sich halten lassen. Und da sage nochmal jemand, man brauche ein Gebiss! Also alles unfreiwillig unter Extrembedingungen getestet *g*!
Ich bin mit auch zu 80% sicher, dass meine Freundin mit Western /Raisattel nicht geflogen wäre. Das sind echt diese englischen Sättel... Da wäre ich wahrscheinlich auch geflogen, obwohl ich länger reite wie sie.
Man sieht auch wie wichtig eine gute Ausbildung ist. Ein Pferd darf nicht einfach losgaloppieren!

Jaja, ich habe echt einen Herzinfarkt bekommen vor Angst gestern! Aber es ist ja alles gut gegangen und meine Meinung über das gebisslose Reiten hat sich nocheinmal gefestigt.

---> Fotos gibt es jetzt auch im Bilderthreat, für die die sie noch nicht gesehen haben

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 10:44    Titel:   Antworten mit Zitat

@Fabienne:
Wow, echt super, dass du das Pferd so gut im Griff hattest!Hoho
Wärst du mit Gebiss geritten, wäre das vielleicht nicht so gut ausgegangen, weil der Zug aufs Gebiss in so einer Situation manchmal eher noch aufpuschen kann.
Warum ist das Pferd deiner Freundin eigentl. durchgegangen?

LG,
Antonia

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 19:44    Titel:   Antworten mit Zitat

Das ist ja noch mal gut gegangen, tolle Leistung von dir.

Reitest du Czarka jetzt regelmäßig?
Ich fände es schön, wenn du daraus ein Tagebuch machen würdest und wir eure Fortschritte weiter verfolgen könnten. Falls du dazu Lust hast, könnte ich den Thread verschieben.

Hoho

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 21:59    Titel:   Antworten mit Zitat

echt super wie du sie im griff hattest!! das spricht doch mal wieder fürs raiten!! Glücklich
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.12.2006, 21:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Hi!

Erstmal danke.
Ich denke das Pferd wollte einfach zu uns aufschliesen, da wir um eine Kurve waren (aber wir hatten uns noch im Blick). Meine Freundin war nicht gefasst darauf, da sie auch noch nicht sehr lange wieder reitet und vorher auch nicht so lange geritten ist. Vielleicht hat sich Ganda auch noch erschrocken und hat deswegen gebuckelt. da reichen ja schon kleine Sachen. Und meiner Freundin fehlt noch etwas die *Routine* (hört sich jetzt blöd an).

@ Charissima: Weiß nicht wie oft ich sie reite. Vielleicht so alle 4-6 Wochen. Lohnt sich da ein Tagebuch?

@Antonia: Mit Gebiss wäre sie mir garantiert durchgegangen. Alleine schon, weil ich micht nicht getraut hätte zu *ziehen* aus Angst ihr weh zu tun. Mit dem leichten Knotenhalfter kann ich richtig energisch werden und mich *reinhängen* und weiß, dass es ihr nur sehr unangenehm werden kann.

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Pferde- und Tiergeschichten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum