Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Dominanzthema?   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.09.2013, 11:21    Titel: Dominanzthema?   Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich hab mal eine "blöde" Frage.

Mein Trabermädl und ich haben eventuell ein kleines Dominanzproblem. Verwirrt
Ich hab auch eine zeitlang gebraucht, um körperliche oder psychische Probleme auszuschließen.

Also angefangen hat es damit, dass sie bei Ausritten anfangs immer gebockt hat beim wegreiten (egal ob in der Gruppe oder alleine). Dabei versteift sie sich, schlägt mit dem Schweif und stellt sich quer, hebt den Popo, grunzt.
Meistens hat sie das bei bergab gemacht (wahrscheinlich weil ich mich da auch unwohler "auf ihr" fühle, wenns bergab geht. Das hat sie dann auch mal einfach unterm Ausritt gemacht, wenns bergab ging.
Da dachte ich natürlich an gesundheitliche Probleme. Allerdings - wenn sie voran geht und nicht hinten in der Gruppe ist alles ok.
Also nicht körperlich.

Desweiteren hat sie ja schlechte Erfahrungen mit dem Schenkel gemacht. Und ich dachte deshalb, dass es daran liegen könnte. Mittlerweile denk ich das aber auch nicht mehr, da sie es ohne Schenkel genauso macht, und der Schenkel ja später beim reiten auch gar keine Probleme macht und sie ihn super akzeptiert.

Deswegen denke ich dass es ein Dominanzproblem ist.
Sie macht es übrigens am Platz auch. Und zwar beim losreiten nachm aufsteigen. Und öfter auch beim Antraben. Danach ist alles super und ok.

Also wenn ich nach dem Aufsteigen mir von beiden Seiten ihren Kopf herholen will, gibt sie ihn mir nur rechts. Links stellt sie auf stur und sie gibt ihn mir nicht. Da geht sie liebe Volten (die sie aber auch nicht mag).

Dominanz aus dem Sattel nach Rai hab ich noch nicht versucht.

Würden Dominanzvolten da helfen? Die hab ich schon lang nicht mehr gemacht, da ich am Boden auch eher Parelli mach und keine Dominanzvolten.

Ich freu mich schonmal auf Antworten.

glg Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pimpinella



Alter: 25
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.01.2007
Beiträge: 698
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.09.2013, 20:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo!

Melina kann es ähnlich. Allerdings beim Führen. Sie ist ein recht Dominantes Tier und wenn es ihr gerade nicht passt fängt sie auch an zu Grunzen und Stampfen und versucht im Trab den Führenden zu überhohlen. Wenn sie ganz gut drauf ist fängt sie sogar zu bocken bzw. teilweise auch Steigen an. Allerdings geht es mit Rückwerts-Richten und Drohen bei ihr oft ganz gut. Außer sie hat wirklich einen schlechten Tag, dann wirds höchstens noch schlimmer. Sie testet gerne. Beim Reiten fängt sie dann zum Zähneknirschen an. Aber am Boden ist es schlimmer.
Allerdings so richtig einen Tipp geben kann ich dir nicht. Melina stacheln die Dominanzvolten am Boden eher auf, deswegen drohe ich ihr immer nur mit dem Richtigen Bauchgefühl klar und deutlich. Doch wären die Volten trotzdem der erste Rat den ich dir geben würde. Zuerst am Boden und dann im Sattel in allen Gangarten.

In Oderwitz haben wir vorm Losreiten immer Volten gemacht in jede Richtung 2. Ist vielleicht auch ein guter Ansatz. Weil zu viel soll man ja auch nicht machen da es die Pferde nur sauer macht. (so wie bei Melina).

LG
Mirella
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.09.2013, 21:52    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke schonmal für deine Antwort. Hoho

Genau das macht mich nämlich so unsicher - dass sie "das" am Boden nicht macht. Sie ist zwar generell eher eine Dominante, auch mit anderen Pferden, aber grunzen, drohen, schweifschlagen - das gibts am Boden GAR nicht.
Deswegen dachte ich ja zuerst an schmerzen etc. Aber dann beweist sie mir wieder, dass es ja geht wenn sie "will"...

Naja um beim Anreiten Volten zu machen, müssten wir ja erstmal losreiten - allerdings haben wir das dann ja auch mit dem steifmachen, schweifschlagen - außerdem neigt sie dabei dazu, sich in irgendeine richtung zu drehen - allerdings steif wie ein Brett. Am Platz dreht sie sich immer nach innen und beim reiten meist nach links, also wolle sie umdrehen.


Sollte ich vielleicht doch lieber schauen, dass sie mir vor dem Reiten den Kopf auf beiden Seiten mal gibt?

Das hat nämlich schonmal funktioniert.

Aber gut zu wissen dass das grunzen auch "drohend" gemeint sein kann. Ich kenn das nämlich gaar nicht, weil mein Pony das nicht gemacht hat.
Aber Pari redet generell viel. Mr. Green

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.09.2013, 22:20    Titel:   Antworten mit Zitat

Würde dir trotz allem empfehlen einen Osteo drauf schauen zu lassen. Gerade, wenn es jetzt so auf einmal kam und am Boden nicht ist.
_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pimpinella



Alter: 25
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.01.2007
Beiträge: 698
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 12.09.2013, 22:36    Titel:   Antworten mit Zitat

Vielleicht solltest du die Volten direkt aus dem Stand beginnen. Den Kopf einfach mit der Hand wenn sie nicht freiwillig mag hinein nehmen, dann geht jedes Pferd los. Volten sollte man ja so lange machen, bis das Pferd sich freiwillig biegt. Oder gar anfangs eine 2. Person dazu nehmen und anzufangen mit den Dominanzübungen, als ob du sie erst einreiten müsstest. Dann hat sie zuerst ein "ranghöheres Tier" vor sich und geht wohl auch leichter in die Volten oder Anreiten.
Die Person entfernt sich dann immer Stück für Stück bis sie komplett von der Bildfläche verschwindet. Ich denke, das ihr das fürs Erste mehr Sicherheit geben würde und es vielleicht vereinfachen würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 14:42    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja losgehn tut sie, das stimmt.
Das tut sie nämlich auf der linken Seite, anstatt den Kopf nach hinten zu nehmen.

Es ist aber sehr schwierig, dass sie sich auch biegt, weil sie sich gerne steif macht wie ein brett (linke Seite vor allem)

Das mit der zweiten Person wird ein bisschen schwierig, muss ich mal schauen.

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum