Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Schulterherein und vorwärts-abwärts?   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Reiten von A - Z
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skystars



Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 28.07.2007
Beiträge: 382
Wohnort: 71672 Marbach
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.05.2013, 13:11    Titel: Schulterherein und vorwärts-abwärts?   Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben, heute habe ich mal eine Frage an Euch.

Gestern war mal wieder der Osteopath bei Tari und hat ihn 'durchgeknetet'. Nun hat er mir unter anderem 2 Aufgaben gegeben, die ich leider nicht auf Anhieb selbst bewältigen kann.
Aufgabe 1: Schulterherein üben mit Tari. - Großes Fragezeichen auf meiner Seite - gibt es beim Rai-Reiten, bzw. beim gebisslosen Reiten allgemein eine Hilfe fürs Schulterherein? Wenn ja, wie? Da weder Tari noch ich Vorkenntnisse zu diesem Thema haben, bin ich ganz schön ratlos und hoffe, dass mir hier jemand gute Tipps geben kann.
Ich brauch da doch sicher den Zügeleinsatz? Was mir ja eigentlich wiederstrebt - Tari läuft fast dauerhaft am lockeren Zügel...

Aufgabe 2: vorwärts-abwärts reiten. Machbar mit Sidepull? Und vor allem stellt sich mir die Frage - kann mein Pferd das, bzw. macht es das auch? Bedeutet vorwärts-abwärts flottes vorwärts laufen im Trab mit tiefem Hals?


Hilfe! Ich bin in manchen Dingen echt ein wenig ratlos und bin für jede Antwort dankbar.

_________________
Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antsche-Maus



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 1010
Wohnort: Emsdetten
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.05.2013, 18:20    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja, vorwärts-abwärts bedeutet lockeres flottes vorwärtsgehen mit aufgewölbtem Rücken und entspanntem, tiefen Hals. Die Zäumung ist dafür eigentlich unwichtig. Die meisten Reiter machen sowieso zu viel am Zügel und reiten dadurch eher "rückwärts" (im übertragenen Sinn). Meine Reitlehrerein (ist ja FN) hat mir dazu gesagt, die Zügel ganz in Ruhe zu lassen und erstmal wirklich einfach nur flott vorwärts zu reiten, aber nicht hetzten, sondern locker. Dazu möglichst viele Wendungen und Handwechsel, dann sollte der rest von allein kommen. Im Trab ist es imo am einfachsten.

Schulterherein ist schon eine recht anspruchsvolle Übung (bei der FN glaub ich am M-Niveau). Ich habe mit Antsche angefangen es am Boden zu machen. Mit einem Kappzaum geht es recht gut, aber auch mit Bändele oder Knotenhalfter. Es ist jetzt schwer zu erklären, lies es dir vielleicht mal im Netz durch oder schau dir Videos an. Aber wir haben es so gemacht:

Den Kopf/Hals leicht nach innen Stellen (Die Schulter herein holen Zwinkern ) und das Pferd gleichzeitig in der Schenkellage seitwärtstreiben. Das geht gut mit dem Griff von einer Gerte oder einem Stick. Diese kann man dann auch dazu benutzen, das innere Hinterbein unter den Schwerpunkt zu führen. Dazu die Gerte einfach leicht ans Röhrbein anlegen, kurz bevor das Pferd abfußt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn Fragen sind: Immer her damit Glücklich


Und nochwas: Mit gebisslos hat das alles imo nichst zu tun. Man sollte allgemein weniger Wert auf Zügelhilfen legen, stimmen muss vorallem der rest Lächeln

_________________
No tool is a sleeping pillow for poor riding skills - Bent Branderup

Der Haflinger ist kein Pferd wie jedes andere - er ist ein Traum, geformt aus Schnee und Wüstenwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 12:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Antsche-Maus hat eigentlich schon alles gesagt.
Meine Maus und ich sind auch gerade am Schulterherein üben, aber stehen noch ganz am Anfang und machen das erstmal am Boden. Ich glaub das wär bei dir auch am Besten, das mal am Boden zu üben.

Meistens ist es kein richtiges vorwärts-abwärts wenn das Pferd nur den Kopf Tief nimmt beim Traben. Wie Ansche-Maus schon schrieb sollte das Pferd dabei über den Rücken gehen.

Und noch zu den Zügeln. Zügelhilfen = Zügel können beim Gymnastizieren - im wahrsten Sinne des Wortes - dem Pferd helfen. Zwinkern

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Reiten von A - Z Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum