Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Denkanstoß?   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.09.2006, 09:40    Titel: Denkanstoß?   Antworten mit Zitat

Hab gred gelesen, dass hier auch "Denkanstösse" willkommen sind! Dazu hab ich ne seehr provokative Website gefunden.

http://www.vegetarier-sind-moerder.tk/

Was haltet ihr davon? Jetzt ausser, dass sie sehr provokativ gestaltet ist?

Liebe Grüße
Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.09.2006, 11:23    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Melanie,

ja, ich finde es natürl. auch sehr provokativ dargestellt, auch wenn es wohl irgendwo auch der Wahrheit entspricht. Mir ist bewusst, dass man als "nur" Vegetarier zum Töten von Tieren immer noch beiträgt, aber es ist immerhin ein Schritt in die richtige Richtung und meiner Meinung nach nicht mit den Fleischfressern gleichzusetzen, die sich noch nicht einmal gedanklich mit solchen Themen auseinandersetzen!
Ich bin erst seit einem halben Jahr Vegetarier und merke auch langsam, dass sich mein Geschmack so daran hat, dass ich oft den Geruch von Fleisch inzwischen nur noch mit "totem Tier" in Verbindung bringe.
Bin zumindest schon mal darauf stolz, da ich glaube, dass für einen Vegetarier schonmal nicht ganz so viele Tiere mehr leiden müssen.
Andererseits frage ich mich auch oft, warum die Welt (v.a. natürl. die Tierwelt) so darauf angelegt ist Fleisch zu fressen
(sogar Affen, die ja hauptsächlich Pflanzenfresser sind, fressen einmal im Monat Fleisch. Habe in einer Reportage gesehen, dass da sogar manchmal ein Mitartgenosse drunter leiden muss Verwirrt )
Trotz allem sind natürlich alle, die die Disziplin besitzen sich völlig vegan zu ernähren, wirklich bewundernswert Hoho

Liebe Grüße,
Antonia

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.09.2006, 12:32    Titel:   Antworten mit Zitat

ich finde die seite nicht in ordnung, weil allein der ausdruck "Leichenfresser" sehr entwürdigend ist. ich habe auch respekt vor veganern, aber es ist nicht in ordnung, alle die eine andere meinung haben so zu beleidigen.
ich selbst bin "halbvegetarier" sozusagen. das heißt, ich esse vielleicht zweimal im jahr fleisch und dann nur von rindern, die ihr ganzes leben auf der wiese gestanden sind und einen kurzen und schmerzlosen tod hatten. ich finde das auch in ordnung, weil wenn alle es so machen würden gäbe es nur glückliches vieh auch keine massentierhaltung. da ist es auch nicht schlimm dass das fleisch ein paar euro mehr kostet.
eine andere sache ist noch, dass ich mich bei ärzten erkundigt habe, und sie sagten folgendes: ein veganer bekommt nach etwa 7 jahren mangelerscheinungen. dazu kann man keinen zwingen, finde ich.
und es ist auch nicht in ordnung, vegetarier als mörder hinzustellen, weil sie eben überhaupt auf etwas verzichten im gegensatz zu fleischessern.
trotzdem finde ich es sehr anerkennenswert, vegan zu leben. ich kenn auch einen veganer der ist aber nicht so intolerant wie die oben genannte internetseite Hoho
lg, luci

_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.09.2006, 15:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich bin ja auch überzeugter Vegetarier mit Tendenz zum Veganer, aber ich fürchte, mit so einer Seite erreicht man nicht viel, die finden nur die gut, die eh schon überzeugt sind und die anderen werden abgeschreckt und das ist schade.

Einen Denkanstoß in anderer Richtung habe ich hier gefunden: http://www.arche-warder.de/arche.php
Die Arche Warder ist Europas größter Tierpark für seltene und vom Aussterben bedrohte Haus- und Nutztierrassen. Dort gibt es auch einen Hofladen, zu dem unter "Fragen und Antworten" Folgendes steht:
Zitat:
Sind Tiere aus der Arche auch in der Wurst im Hofladen?
Ja, denn eine gute Vermarktung ist die beste Überlebensstrategie. Unsere Tiere sind allesamt alte Nutztierrassen, d. h. sie hatten und haben innerhalb der landwirtschaftlichen Betriebe vor allem eine ökonomische Bedeutung.

Im Hofladen im Eingangsbereich können Sie probieren, welche Hausmacher-Spezialitäten aus Tieren, die artgerecht gehalten wurden, hergestellt werden können.

Die Arche Warder versteht das Schlachten der Tiere und deren Fleischverwertung als einen wichtigen Baustein in dem Anliegen, bestimmte Nutztierrassen vor dem Aussterben zu bewahren. Denn nur Nutztiere, deren Verwertungseigenschaften wie Milch- oder Fleischqualität bzw. besonderer Geschmack auf dem Lebensmittel-Markt nachgefragt werden, haben eine Chance, in den landwirtschaftlichen Betrieben langfristig im Einsatz zu bleiben. Gelingt die Vermarktung nicht, so werden zukünftige Generationen diese Nutztiere allenfalls noch in geschützten „Reservaten“ bewundern können - sofern es dann immer noch genug Idealisten gibt, die diese Tiere jenseits von ökonomischen Fragen hegen und pflegen.


Auch wenn ich selbst das nicht essen würde, ist an der Überlegung schon was dran. Wenn die Menschen weniger Fleisch essen/Milch, Eier verbrauchen würden und diese Tiere dafür gut und artgerecht gehalten würden wäre das auch ein Schritt in die richtige Richtung.
Ich achte z.B. darauf, keine Eier aus Legebatterien zu kaufen. Ich sehe aber keinen Grund, warum ich von den Hühner bei uns auf dem Hof, die ein wirklich schönes Leben haben, keine Eier essen sollte.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.09.2006, 18:41    Titel:   Antworten mit Zitat

die einstellung finde ich echt gut @ charissima! Hoho
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.09.2006, 22:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Wenn die Tiere nur leben, um dann zu sterben und auf dem Teller zu landen, wärs vielleicht für die Tiere besser, "auszusterben"!?
_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.09.2006, 14:06    Titel:   Antworten mit Zitat

wenn sie ein schönes leben haben, nicht leiden und nicht wissen, dass sie sterben werden, ist es doch nicht besser für sie auszusterben!! warum??
abgesehen davon leben alle organismen um irgendwann zu sterben Lächeln

_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.09.2006, 15:43    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja, aber nicht um getötet und ausgebeutet zu werden.
_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.09.2006, 14:48    Titel:   Antworten mit Zitat

das weiß doch das tier nicht!!
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.09.2006, 18:15    Titel:   Antworten mit Zitat

Das find ich jetzt echt schade. Traurig Nur weil das Tier nicht weiß, was mit ihm geschieht, darf man es ausbeuten und töten?
_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.09.2006, 08:06    Titel:   Antworten mit Zitat

Das muss ich aber auch sagen. Tigerlily hat schon Recht, für ganz viele Tiere wäre es besser, nie geboren worden zu sein.

Andererseits kann man nicht alle Menschen schlagartig zu Veganern oder Vegetariern machen. Gerade wenn man zu provokativ vorgeht wie auf der genannten Internetseite erreicht man oft das Gegenteil, wird als Spinner abgetan, die Leute gucken gleich weg oder halten alles für übertrieben.
Darum meinte ich, eine langsame Umstellung wäre gut, mit weniger Fleisch und das dann von Tieren, die in guten Verhältnissen leben dürfen. Wirklich kriegen könnte man die meisten Menschen nur über den Preis. Wären Fleisch- und Milchprodukte sehr teuer und die pflanzlichen Produkte preiswert und überall gut zu bekommen, nicht nur im Bioladen, hätten wir weniger Fleischesser.

Ich wohne ja auf dem Land und bei uns gibt es Schweine, die ganzjährig auf einer großen Fläche (riesiges Feld mit Schutzhütten) draußen leben dürfen. Auch Kühe zusammen mit Kälbern sieht man bei uns. Und bald kommen die Heidschnucken wieder in unser Naturschutzgebiet, um die Heidepflanzen kurzzuhalten. Im Nachbardorf hat ein Bio-Bauer einen Hof übernommen, er hält Schafe auf einer großen Wiese, ab nächstem Jahr kann man den Käse kaufen. Das finde ich akzeptabel und es wäre auch irgendwie schade, wenn diese Tiere alle nicht mehr da wären.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reserl



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 235
Wohnort: Grieskirchen, OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.09.2006, 10:21    Titel:   Antworten mit Zitat

Charissima hat Folgendes geschrieben:
Andererseits kann man nicht alle Menschen schlagartig zu Veganern oder Vegetariern machen. Gerade wenn man zu provokativ vorgeht wie auf der genannten Internetseite erreicht man oft das Gegenteil, wird als Spinner abgetan, die Leute gucken gleich weg oder halten alles für übertrieben.


Da muss ich dir zustimmen. Ich hab auf das Thema "Vegan" als Vegetarier auch äußerst genervt reagiert, weil es nicht schön für einen Veggie ist, so unter Druck gesetzt zu werden. Erst als mich alle damit in Ruhe gelassen haben bin ich zum Veganer geworden. Hoho

Aber nur um den Bestand zu erhalten sollte man die Tiere nicht ausbeuten. Sie wären bei Hobbi-Tierhaltern, die einen Gnadenhof aufgemacht haben, besser aufgehoben.

Das ist halt meine Meinung dazu.

glg Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.09.2006, 09:53    Titel:   Antworten mit Zitat

Charissima hat Folgendes geschrieben:
Das muss ich aber auch sagen. Tigerlily hat schon Recht, für ganz viele Tiere wäre es besser, nie geboren worden zu sein.


Naja, wenn man dann die Tiere auf der Weide rumhüpfen sieht, denkt man nicht so, aber so im allgemeinen, wenn man sieht, dass die Tiere nur noch Produktionsmaschinen sind.

Charissima hat Folgendes geschrieben:
Andererseits kann man nicht alle Menschen schlagartig zu Veganern oder Vegetariern machen. Gerade wenn man zu provokativ vorgeht wie auf der genannten Internetseite erreicht man oft das Gegenteil, wird als Spinner abgetan, die Leute gucken gleich weg oder halten alles für übertrieben.


Genau meine Reaktion. Als ich die Seite das erste mal gesehen hab, hab ich sofort weggeklickt. Humpel

LG Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luci



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1106
Wohnort: Kaufbeuren
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.09.2006, 12:33    Titel:   Antworten mit Zitat

ich finde es ja auch nur für die tiere in ordnung, die ein artgerechtes leben haben! nicht für alle! klar wäre es für ein massenhühnchen besser, nicht geboren zu werden!
_________________
Was rühmst du deinen schnellen Ritt?
Dein Pferd ging durch und nahm dich mit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum