Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

*Gymnastizieren mit Knotenhalfter*   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phänomen




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.09.2012
Beiträge: 41

Offline

BeitragVerfasst am: 21.04.2013, 20:06    Titel: *Gymnastizieren mit Knotenhalfter*   Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben Glücklich
Momentan läuft es richtig super bei uns & wir sind so weit gekommen, dass wir vielleicht im Sommer das Reiten mit Knotenhalfter in Angriff nehmen wollen *grins*

Mich beschäftigt aber eine Sache in letzter Zeit noch sehr:
Ich möchte, wenn ich ihn mit Knotenhalfter reite, aber auch "gesund" reiten.
Vorwärts abwärts und generell die Dehnungshaltung fällt ihm leicht und das macht er auch schon konstant, ich mache mir allerdings Gedanken darüber, wie ich ihn mit Knotenhalfter richtig gebogen bekomme...?

Wenn man auf Trense reitet, reite ich ihn mit leichten, sanften Paraden in Stellung und Biegung - aber wie soll das bitteschön mit dem Knotenhalfter gehen?

Reitet ihr eure Pferdchen auch mit Knotenhalfter?
Wenn ja, wie gymnastiziert ihr sie mit dem Knoti?
Reitet ihr vlt. auch in Biegung und Stellung oder ganz ohne?

Würde mich wieder sehr über Antworten freuen
& ich wollte mal sagen, wie toll ich es finde, wieviele hilfreiche Tipps und Meinungen ich in den anderen Themen bekommen habe *DANKE DAFÜR*

_________________
* Freiarbeit *

Mein Blog
- PhilosoPferd -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.04.2013, 09:52    Titel:   Antworten mit Zitat

Hm, ich kenne mich da noch nicht so aus. Aber mir schießt grad durch den Kopf:
Es gibt ja noch viel mehr als Knoti und Trense, ich denke es geht vieles mit Knoti! Aber im Zweifel gibts ja noch andres, wie z.B. Sidepull, falls du halt gebisslos bleiben möchtest Zwinkern

ähm Grübeln irgendwie... Ich bin grade total verunsichert, wer ist denn nochmal "wir" und "er"? Ich kann dir grade garkein Pferd zusortiern! Grübeln Kopfschüttel Entweder hab ich was vergessen oder nicht mitbekommen... Verlegen Jedenfalls bin ich jetzt super neugierig!

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.04.2013, 22:21    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo,

ich glaub ein Knoti ist dazu nicht so toll geeignet. (obwohl ich es trotzdem nicht ausschliessen möchte, dass es funktioniert)

Vielleicht schaust du dir mal verschiedene Zäumungen an, wie das Glücksrad oder Blümchen, Sidepull oder Bitless Bridle.

Wir arbeiten sehr gerne mit dem Bitless Bridle. Glücklich

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.04.2013, 21:25    Titel:   Antworten mit Zitat

Meine Lehrerin hat ihren bis zu Piaffe am Knoti ausgebildet. Geht also definitiv!
_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandy & Gina



Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 199
Wohnort: in der Nähe von Ruhstorf/ Niederbayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.04.2013, 20:52    Titel:   Antworten mit Zitat

Hi,

wir haben uns damit auch viel beschäftigt.

Im Grunde geht es alles auch nur mit Knotenhalfter (ist allerdings viel leichter, wenn das Pferd schon weiß, wie es laufen soll, sodass es den Reiter gut tragen kann). Ist halt meistens (je nach Pferd) nicht ganz so präzise wie mit Trense.

Susanne Lohas macht auch alles mit Knoti, ohne alles, aber auch mal mit Trense. Sie reitet die Lektionen der Hohen Schule auf jeden Fall auch mit Knotenhalfter. Die Hilfen sind im Prinzip fast die gleichen wie mit Trense. Wichtig ist halt, dass alles logisch aufgebaut ist und dass man sofort mit der Hilfe aussetzt, wenn das Pferd reagiert (aber auch konsequent dranbleibt, bis es reagiert). So kann man dem Pferd die Hilfen auch mit Knotenhalfter erklären.

Es gibt bestimmt einige gute Trainer, die dazu auch Kurse anbieten.

Liebe Grüße und viel Spaß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 59
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.04.2013, 18:58    Titel:   Antworten mit Zitat

Der Begriff "Gynastizieren" ist nicht geschützt und bei der Arbeit mit Pferden auch nicht klar definiert.

Jede Arbeit mit dem Pferd hat Trainingsaspekte und damit auch gynastizierende Elemente.
Es kommt auf eine saubere Hilfengebeung an. Dazu muss das Pferde die Hilfen mit dem Knotenhalfter präzise umsetzen und die Hilfen mit den Beinen korekt kommen und umgesetzt werden.

So kann man Seitwärtsgänge, Schulterherein reiten. Durch die korrekte Hilfengebung mit der Wade/Ferse kann man das Untertreten des Hinterbeins fordern.
Man kann auch durch gezielte Sprünge, Steigungen im Schritt geritten gymnastiezieren.

Was man macht hängt doch davon ab was man bewirken möchte.

Dabei darf man aber die Ausbildungsskala nicht aus den Augen verlieren.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antsche-Maus



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 1010
Wohnort: Emsdetten
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.05.2013, 10:41    Titel:   Antworten mit Zitat

Meinen Vorrednern schließe ich mich an Super ! Was mir aber noch so direkt eingefallen ist: Das Pferd lenken, biegen, versammeln, Tempo rausnehmen oder erhöhen...all das macht man ja eigentlich nicht mit dem Zügel. Der Zügel rahmt das Pferd ein und gibt etwas Stellung vor, alles andere sollte über Bein und Gewicht laufen.

Dennoch finde ich, dass es für wirklich dressurmäßiges Reiten, geeignetere Zäumungen gibt. Was da das richtige ist, hängt imo von der Reitweise, dem Ausbildungsstand und auch dem persönlichen Geschmack von Mensch und vorallem dem des Pferdes ab.

Ich reite inzwischen sehr gern mit klassischer Hackamore, auch wenn wir eigentlich aus der englisch-ecke kommen. Für den Anfang ist das allerdings auch nicht unbedingt das Richtige, da es sehr wenig Fehler verzeiht.


Ach, und noch was: ich würde jede neue Zäumung am Boden vorbereiten bzw. dem Pferd erklären, was man möchte. Vollkommen egal ob mit oder ohne Gebiss, wie die Zügel verschnallt sind, Wirkung auf Nase, Genick oder oder oder. Das macht es dem Pferd viel einfacher, auch im Sattel zu verstehen, was man von ihm möchte.

_________________
No tool is a sleeping pillow for poor riding skills - Bent Branderup

Der Haflinger ist kein Pferd wie jedes andere - er ist ein Traum, geformt aus Schnee und Wüstenwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum