Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

"Vertrauen statt Dominanz" von Marlitt Wendt   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Onyx



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 711
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.03.2012, 16:04    Titel:   Antworten mit Zitat

ich bin noch immer nicht über Seite 8 hinaus!! Ich komm grad gar nicht zum lesen, werd mich aber melden und reflektieren sobald ichs durchhab!! *Trantüte bin* Glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naxi



Alter: 55
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 222
Wohnort: Breitingen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.03.2012, 17:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Nix Trantüte - das ist die Frühjahrsmüdigkeit Zwinkern

Liebe Grüße
Andrea

_________________
Je mehr Menschen ich kennenlerne, desto mehr liebe ich die Tiere.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Onyx



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 711
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 24.03.2012, 23:40    Titel:   Antworten mit Zitat

So! Nun habe ich das Buch endlich durch und ich bin richtig enttäuscht!

Irgendwie ist das alles nur so allgemeines bla bla gefasel, dann geht sie gegen das Dominanztraining aber so richtig erklären wie man es besser macht und wie man wirklich Vertrauen aufbaut das tut sie nicht! Ich dachte wirklich dass ich etwas aus dem Buch lernen könnte aber den Kauf hätte ich mir auch sparen können. Sehr schade Traurig

Also wenn es wer haben möchte.. ich verkaufe es gerne wieder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Welsh





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 46

Offline

BeitragVerfasst am: 01.06.2012, 17:42    Titel:   Antworten mit Zitat

Hmm ich hab mir das Buch auch gerade gekauft.
Mal sehen wie es ist.
Ich werde berichten, wenn ich fertig gelesen habe. Lächeln


LG Welsh
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XENA



Alter: 48
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Wien/LEBING
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 14.11.2013, 07:17    Titel:   Antworten mit Zitat

Oh weh...erst kürzlich gabs auf FB eine Diskussion zu einem Video - dass die ganze Rangordnungs und Dominanzgeschichte total veraltet sei und man als Mensch niemals so mit Pferden arbeiten könne...
Sondern sich partnerschaftlich auf gleicher Ebene verhalten soll.
Ich hab dann gefragt wie diese Dame das dann macht - wenn sie also ohne mechanische Hilfsmittel mit einem Pferd über eine saftige Wiese geht, dass das Pferd ihr folgt und nicht grast. Sie hat mir bis heute nicht geantwortet.

Ich denke da gibts jetzt so manchen Pferdetrainer, der die Konkurrenz ausschalten will im Pferde freundlichen Reiten und jene mobbt die das offensichtlich negativ behafteten Vokabel Dominanz verwenden.

Ich kann über derlei nur den Kopf schütteln. Die besten Lehrer sind die Pferde und die Natur selber - und da funktionierts nunmal nach der Rangordnung.

Warum soll ich etwas das so gut und einfach funktioniert auf sanfteste Art und Weise ein Pferd zu kontrollieren künstlich verkomplizieren...

_________________
Geliebt zu werden von einem Pferd oder von einem anderen Tier
sollte uns mit Ehrfurcht erfüllen -
denn verdient haben wir es nicht.
(M. C. Garetty)

Hier einloggen Hier registrieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 14.11.2013, 08:36    Titel:   Antworten mit Zitat

Die Dame steht vermutlich noch mit ihrem Pferd auf der Wiese!

Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht?

Gleichzeitig mit der Dominanz entsteht außerdem beim Pferd ein Geborgenheitsgefühl. Warum soll man ihm dieses positive Grundgefühl länger als nötig vorenthalten? Ich kann nicht nachvollziehen, warum ein Pferd durch vermenschlichte Behandlung zwingend glücklicher sein sollte.

Liebe Grüße
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 59
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 14.11.2013, 17:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Dank unserer Freundschaft auf FB bekomme ich diese Diskussionen mit.

Die Qualität der Diskussionen bei FB ist schon sehr erschreckend. Das geht schon mit den immer wiederkehrenden Fragen los, und wie einfach es sich die Reiter machen. Viele meinen dort ausreichend Hilfe zu bekommen. Allein da fehlt es schon an dem Verständnis dafür, dass Pferde wie Menschen als Individuen behandelt werden müssen.

Zum Partnerschaft vs. Dominanz habe ich eine klare Meinung.

Pferde wie Kinder wollen Führung, sie wollen Sicherheit, sie wollen ein Umfeld, in dem sie sich frei entwickeln können. Und sie lernen ein Mitglied der Herde zu sein.

Meine Aufgabe sehe ich darin, diesen Rahmen zu bieten, und wer die Verantwortung hat, der entscheidet auch, wenn es darauf ankommt.

Ich habe gerade die Biografie von Buck Brannaman gelesen, und fühle mich darin bestärkt.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vera



Alter: 53
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 203
Wohnort: Flensburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 24.02.2014, 22:37    Titel:   Antworten mit Zitat

...hi Holger, kann dir mal wieder nur zustimmen.

Ich habe die DVD Buck, hat mir auch sehr gefallen.

_________________
Grüße aus dem hohen Norden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karin





Anmeldungsdatum: 24.10.2013
Beiträge: 4

Offline

BeitragVerfasst am: 17.03.2014, 13:14    Titel: Dominanztheorie   Antworten mit Zitat

Inzwischen gibt es auf der Webseite von Marlitt Wendt einen längeren Artikel zur Dominanztheorie: http://www.pferdsein.de/?p=3987

2 weitere Webseiten, auf denen bzgl. Dominanz ähnlich gedacht wird:
http://www.kommunikativepferde.de/
http://www.meinpferdetraum.de/

Viele Grüße,
Karin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.03.2014, 22:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Imke Spilker war eine der Schlüsselfiguren meines Umdenkens. Ich gehe nun seit einiger Zeit diesen Weg des "auf gleicher Ebene" mit meinem Pferd, aber um wirklich etwas darüber aussagen zu können ob das funktioniert sind die ersten 1 1/2 LJ eines Pferdes nicht so geeignet denke ich.
Ich durfte aber Menschen kennenlernen die ganz unterschiedliche Pferde, seit VIELEN Jahren sicher ohne Dominanz händeln. Ich selbst durfte mit Pferden am Halsring im Gelände unterwegs sein und eine Hauptstraße mit Straßenbahn überqueren, ohne Dominanz und es fühlte sich keineswegs unsicher an! Im Gegenteil, ich hab selten erleben dürfen das ein Mensch mit so wenig so große Sicherheit gewährleisten kann, wie ich es dort erlebt habe.

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Impressum