Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Hackfleischersatz?   
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische -> Vegetarische Rezeptsammlung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 14:32    Titel: Hackfleischersatz?   Antworten mit Zitat

Ich komme einfach nicht damit klar Hackfleisch lecker zu ersetzen!
Habe es die Tage nochmal mit Sojagranulat versucht aber ich bin wohl einfach nicht fähig das zu würzen... Verwirrt
Was für Hackfleischersatz von welchen Herstellern kennt ihr? Und woher bekommt ihr die?

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 18:22    Titel:   Antworten mit Zitat

Grünkern! Der schmeckt sogar noch wesentlich besser als Fleisch - deshalb muss ich damit nichts ersetzen. Auch Fleischesser lassen sich damit beeindrucken.

Liebe Grüße
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 20:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Und was macht man damit dann?
In welchem Zustand kauft man den? Wie bereitet man das zu?
Hm kann eigentlich mal suchen im Inet... Trotzdsem würde ich mich dafür intressiern wie du es machst Zwinkern

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 20:36    Titel:   Antworten mit Zitat

http://www.chefkoch.de/rezepte/1151..../Gruenkern-Bolognese.html
Klingt gut! Und auf die Art bekomme vermutlich sogar ích es gewürzt...
Ich und abschmecken Mit den Augen rollen das iast wirklich grausam! Dabei habe ich eine sehr feine Nase und sollte wohl auch einen recht guten Gechmacksinn haben, aber irgendwie habe ich wohl nie gelernt zu schmecken was fehlt... Verwirrt

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 23:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Du hast es ja offenbar schon gefunden. Die Getreidekörner werden geschrotet und man kann auch Laberl (Frikadellen) draus machen und braten.

Also am liebsten erhitze ich Wasser mit Sauerrahm und etwas Butter. Der Grünkernschrot wird eingstreut und umgerührt bis sich ein Kloß gebildet hat. Abkühlen lassen, salzen und würzen, ein Ei dazu (oder mehrere, je nach Menge) - nach Lust und Laune können auch geraspelte und kurz angebraten Karotten dazu, oder Erbsen, oder Champignons, oder Käse - oder alles zusammen. Dann kann man alles in einer Form in den Backofen stellen, gegen Ende Käse drüberstreuen. Es eignet sich aber auch zum Füllen von Zucchini oder Paprika. Oder eben kleiner formen und in Olivenöl in der Pfanne braten. Gut schmeckt auch die Grundmasse nur mit Ei drinnen, wenn man kleine Knödel formt und in die Suppe gibt - die würze ich dann mit Majoran, wie früher Leberknödel.

Zwiebel und Knoblauch passt natürlich auch hinein - eigentlich könnte man an jedem Wochentag etwas anderes draus machen. Und Getreide ist auf jeden Fall billiger als Fleisch oder dessen "Ersatzprodukte".

Liebe Grüße
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 10:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Wow ähm ok ich denke das werde ich noch etwa 3x lesen und dann hoffentlich ein genaues Bild haben was ich tun soll Kichern
Du darfst bei mir nicht davon ausgehen das da Grundkentnisse vorhanden wären ausser Essen erhitzen Kichern
Das waren jetzt quasie 3 Rezepte in einem Text *nach smiley sucht dem schwindlig ist*
Wenn ich was von dir über Essen lese merke ich jedesmal wie plannlos ich bin... Mit den Augen rollen

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 11:44    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich bewundere Criniera für ihre Kochkünste und die Zeit, die sie dafür aufwendet, aber mir ist es einfacher auch lieber.

Für Spagetti, Lasagne etc. nehme ich gerne "Maggi Sauce Bolognese vegetarisch", siehe auch http://www.dooyoo.de/fix-fertiggeri....ognese-vegetarisch/#revs. Manchmal wird so etwas auch im Glas angeboten.

Und es gibt Granulees auf Weizenbasis, die haben einen schön Biss und sind von Haus aus schon recht geschmackvoll.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 16:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Du kannst auch versuchen, einfach Seitan in einem Fleischwolf herzudrehen. Das ist geschmacklich besser und braucht normalerweise nicht noch extra gewürzt zu werden.

Fertiges Hack gibts auf www.alles-vegetarisch.de

Grünkern ist natürlich die gesündere und ökologischere Variante.

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 18:59    Titel:   Antworten mit Zitat

Also Zeit wende ich zum Kochen nicht viel auf. Es geht doch alles total schnell. Während der Grünkern durch die Mühle läuft, werden die anderen Zutaten erhitzt. Dann hinein damit - Mengen früher nach Rezept, mit der Zeit geht das nach Gefühl. Umrühren, abkühlen lassen, würzen und eventuell ein Ei dazu. Und verarbeiten muss man die anderen Produkte dann doch genauso.

Und was geht an einer fertigen Soße so viel schneller? Olivenöl und darin Zwiebeln und Knoblauch rösten, pürrierte Paradeiser aus dem Glas hinein, während das kurz aufkocht kommen Kräuter, Salz und Pfeffer dazu und dann einmal mit dem Pürrierstab durch.

Statt Fleisch passen in dem Fall auch in Olivenöl gebratene Champignongs - ich wüsste jetzt nichts, was noch schneller fertig ist - und dazu natürlich Pasta.

Wenn man gekochten Reis dazugibt, geht es als Risotto durch. Den Vollkornreis stelle ich mit Wasser für eine Stunde bei 200 Grad in den Backofen (20 min vorher kann man abdrehen) - 2 Gläser Reis mit 3 Gläsern Wasser (Arbeitszeit 2 Minuten).

Unglaublich gut, aber nicht ganz billig, sind geröstete Pinienkerne drüber.

Ich kann euch versichern, dass ich unglaublich faul bin!

Liebe Grüße
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pimpinella



Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.01.2007
Beiträge: 697
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 19:19    Titel:   Antworten mit Zitat

Das sie faul ist, kann ich bestätigen, oft müssen wir Kinder selber schaun was wir essen. Mit den Augen rollen
Aber zeitaufwändig ist es nicht wirklich, zumindest nicht wenn man nicht dauert zum Computer rennt. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 19:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Passt zwar nicht ganz zum Thema Hackfleisch, aber jetzt hab ich beim Kochen auf die Uhr geschaut. Bisher zehn Minuten für Curry-Karfiolcremesuppe (hab ich mir grade ausgedacht). Zwiebeln in Olivenöl rösten (schnell in dicke Ringe geschnitten), Curry hinein, dann die Karfiolröschen und Erdäpfel dazu, Wasser drauf und Salz und Chilli (wir haben es gerne seher scharf). Kartoffeln kaufe ich nur die größten, die beim Bauern wachsen, denn ich habe sehr gute Messer. Drei Stück sind schnell geschält und dann der Länge nach in 1 cm dicke Scheiben schneiden - sind schon wieder weniger Schnitte als quer durch und spart Zeit.

Jetzt hab ich jedenfalls Pause und wenn das Gemüse durch ist, wird es püriert. Dann geröstetes Brot auf die Suppe oder geröstete Sonnenblumenkerne.

Sehr interessant, was ich grade lese - das 17jährige Kind ist ja soooo arm! Sich kocht allerdings auch schnell, weil sie faul ist - und supergut!

Jetzt ist die Suppe nach 25 Minuten Zeit und 10 Minuten Arbeit fast fertig. Normalerweise hätten die 15 Minuten dazwischen für die Zubereitung von Salat gereicht, den wir vorher essen.

Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 20:51    Titel:   Antworten mit Zitat

Kompliment, alles, was du kochst, würde ich super gerne essen.

Ich weiß, meine Langsamkeit ist mein eigenes Problem, ich würde das nie so schnell alles schaffen. Schildkröte

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.03.2011, 10:48    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja da kann ich mich nur anschliessen!

Ich bin viel zu unkoordiniert um so flott zu kochen, ausserdem schon mit zwei Dingen aufm Herd (Topf oder Pfanne) fast überfordert und bei 3 geht garnix mehr Mit den Augen rollen
Das ist mein größtes Problem beim kochen, ich bekomme es nicht organisiert, sonst hätte ich sicher auch mehr Lust richtig zu kochen...

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Criniera




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 891
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2011, 23:23    Titel:   Antworten mit Zitat

Also ich verwende schon aus ökologischer Sicht selten mehr als eine Herdplatte und mache möglichst alles hintereinander. Da bleibt zwischendurch Pause für den Computer oder die Waschmaschine etc. - oder ich mache den Salat nebenbei, aber nicht mehr.

Schnell muss man nicht sein. Doch ich habe wahrscheinlich ein ganz gutes Gefühl, wie sich etwas ausgeht, weil ich nebenbei oft noch Brot oder Kuchen backe oder einen bestimmten Zug erreichen will (da werde ich immer im letzten Moment fertig, aber es geht sich troztem irgendwie alles aus). Ich habe wirklich wichtigere Dinge zu tun, als kochen. Andererseits will ich aber gut essen.

Mir ist es schon zu viel Mühe, ein Rezept zu lesen und danach etwas zuzubereiten. Das funktioniert nach Lust und Laune und Kochbücher liefern maximal eine Anregung. Heute hatte ich z.B. Lust auf Mohnkuchen und hab ein Rührteigrezept, das ich im Kopf habe, abgeändert. Für die Suche nach einem Rezept hätte die Zeit nicht gereicht. Gelernt habe ich das nie und ich habe meine Kinder nicht in den Kochunterricht in der Schule gehen lassen.

Marino hatte daheim kaum gekocht, ist ausgezogen und hat jeden Abend nach der Arbeit in ca. 45 Minuten ein gutes Essen zustandegebracht.

Ganz wichtig finde ich allerdings hochwertige Zutaten. So kann z.B. ein Liter gutes Olivenöl nicht unter 15 Euro erzeugt werden und besonders gute Qualität kostet dann eben 20. Dafür brauche ich weder teure Tiere noch irgendwelchen Fertigschnickschnack und spare das somit wieder locker ein.

Außerdem bin ich ziemlich gut ausgerüstet - Brotknetmaschine, Küchenmaschine, schnelle Getreidemühle, Brotbackofen. Das spart natürlich Zeit und die Geräte halten wirklich fast ewig.

Liebe Grüße
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2011, 23:31    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich such noch den Laden mit Grünkernen... Berichte dann wenn ich Erfolg hatte! Morgen komme ich in die Stadt. Bei uns im Edeka gab es keine obwohl die sonst schon viel vegetarisch, vegan und Bio im Angebot haben.
_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische -> Vegetarische Rezeptsammlung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum