Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Fohlen schlägt aus   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Bodenarbeit und Erziehung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Aniwell



Alter: 42
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2008
Beiträge: 80
Wohnort: Bayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 18.01.2011, 21:59    Titel: Fohlen schlägt aus   Antworten mit Zitat

Hallo an alle,

wir haben seit 4 Wochen ein 8 Monate altes Hengstfohlen. Er ist artgerecht in der Herde/Offenstall aufgewachsen, wurde mit 6 Monaten abgesetzt und steht nun bei uns im Stall mit einer Ponystute. Wir machen jeden Tag mit ihm Halftertraining, Hufe geben usw..
Vor zwei Wochen wollte ich ihm in der Box sein Halfter drauf machen und er hatte keine Lust, hat sich immer weggedreht und auch Leckerli half nichts. Als ich dann ratlos in der Box stand drehte er sich blitzschnell um und schlug nach mir aus (hat mich natürlich voll am Oberschenkel erwischt). Seitdem macht er das immer in Situationen in denen er entweder keine Lust hat oder ihm etwas zu viel wird (ohne Vorwarnung). Meinen Sohn hat er vor kurzem auf dem Reitplatz getreten (Fohlen lief ihm frei nach und drehte sich schlagartig um und trat ihn in den Rücken). Wir sind etwas ratlos...er ist sonst lieb aber das ist langsam echt gefährlich...möchte nicht vor so einem kleinen Kerl Angst haben müssen wenn ich zu ihm in die Box gehe. Momentan schauen wir, dass wir viel mit ihm üben damit er sich überall anfassen lässt (Hoho und Leckerli) aber was können wir noch tun damit sich dieses Verhalten nicht verfestigt?

Freue mich über Eure Ratschläge...

LG aniwell

_________________
Das Wenige das Du tun kannst ist viel - wenn du nur Schmerz und Angst und Weh von einem Wesen nimmst! (Albert Schweitzer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 18.01.2011, 22:09    Titel:   Antworten mit Zitat

Ähm, ich bin ja kein Verfechter von sowas, aber in diesem Fall würde ich eine Gerte oder Peitsche geben und ihm damit antworten. Wenn er das in der Herde gegenüber einem Ranghöheren macht, bekommt er ja auch Ärger. Ich rede jetzt hier nicht von verschlagen oder so. Ich meine es so, dass er einen gezielten Klaps bekommt, wenn er das macht und wenn er dann aufhört ein Lob.
Gerade das gezielte treten ist sehr gefährlich... Da würde ich keinen Spaß verstehen. Mal in die Luft austreten beim rennen oder so ist ja okay, aber gezielt nach dem Menschen ist für mich ein No-Go! Nein Nein Das zeigt eindeutlich seine Respektlosigkeit...

Wenn er das macht in Stresssituationen würde ich schauen, dass ihr ihn in nächster Zeit möglichst wenig solchen aussetzt!

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wiesi



Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 1796
Wohnort: 73095 Albershausen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.01.2011, 07:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Ratschlag der auf Erfahrung basiert... nicht auf der Rai-Reitweise:

In diesem Fall hilft ein gezielter Tritt mit dem Fuss - gleichzeitig ein lauter Schrei "Hei!" oder "Nein!", Abstand halten und immer drauf gefasst sein dass sowas kommt.

Das ist ein kleines Kind das austestet was geht und was nicht. Oft kapieren die dann gleich dasnächste Mal dass sie das bleiben lassen sollen wenn man wieeder "Hei!" oder "Nein!" schreit. Aber keine Angst - das Verhalten verfestigt sich normalerweise nicht. Das ist für ihn ein Spiel und ihr müsst ihm deutlich machen dass ihr nicht die richtigen Spielgefährten für sowas seid.

Das ist völlig normal dass Fohlen ausschlagen, kein Grund zur Beunruhigung. Auch beim Hufe geben kann es sein dass es ausschlägt wenn ihr an den Fuss kommt - ich will euch nur vorwarnen. Zwinkern

Nochmal - das ist kein Tip zur Pferdeausbildung nach Rai! Aber ein Fohlentritt kann tödlich sein und ich denke da hat man das gute Recht sich zu schützen - egal wie.

_________________
Lebe jeden Tag so als wäre es Dein Letzter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Igel





Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 111
Wohnort: SH
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.01.2011, 09:14    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich würde ihm eine nette Hengst/Jungpony-Koppel gönnen, wo er sich mit Gleichaltrigen artgerecht austoben kann.
_________________
Guten Ritt & gute Fahrt wünsche ich! PferdNacht Ponys sind keine Höhlenbewohner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aniwell



Alter: 42
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2008
Beiträge: 80
Wohnort: Bayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.01.2011, 10:16    Titel:   Antworten mit Zitat

Lieben Dank für die Tipps. An sowas dachte ich auch schon mit dem Klaps, war mir aber nicht ganz sicher weil es ja noch ein "Kind" ist.
_________________
Das Wenige das Du tun kannst ist viel - wenn du nur Schmerz und Angst und Weh von einem Wesen nimmst! (Albert Schweitzer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tequiline



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 630
Wohnort: Raum Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.01.2011, 13:09    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich schließe mich mal Igel an...

Artgerecht nenne ich es, wenn ein so junges Tier im Herdenverband mit Gleichaltrigen aufwächst.

_________________
Respekt entsteht durch Vertrauen, Vertrauen entsteht durch Respekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.01.2011, 11:41    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
Artgerecht nenne ich es, wenn ein so junges Tier im Herdenverband mit Gleichaltrigen aufwächst.

Ich ergänze: In einer altersgemischten Herde! In der Natur streifen keine 8 Mon. alten Fohlen in einer Gruppe ohne erwachsene herum Zwinkern
Ich denke auch Erziehung ist wichtig und würde es auch wie Wiesi machen (ohne Erfahrung zu haben) ABER NUR, wenn das Fohlen sich dafür in der Herde ausleben darf!
Das ist wie mit meinen Katzen: Sie dürfen nicht am Sofa kratzen, klar zisch ich sie dann an und stampf auch mal mit dem Fuß/werf eine Taschentuchpackung neben sie, aber ich bin auch verantwortlich einen Kratzbaum aufzustellen um natürlichem Verhalten einen Raum zu geben!

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tequiline



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 630
Wohnort: Raum Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.01.2011, 12:22    Titel:   Antworten mit Zitat

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen Wink.
_________________
Respekt entsteht durch Vertrauen, Vertrauen entsteht durch Respekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aniwell



Alter: 42
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2008
Beiträge: 80
Wohnort: Bayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.01.2011, 10:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Zum Thema artgerecht...er wird demnächst in eine Gruppe integriert in der ein gleichaltriges Hengstfohlen ist. Wir mussten jetzt nur warten bis er sich eingelebt hat (er war auch total verwurmt als wir ihn geholt haben). Das war von Anfang an so geplant...
_________________
Das Wenige das Du tun kannst ist viel - wenn du nur Schmerz und Angst und Weh von einem Wesen nimmst! (Albert Schweitzer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 24.01.2011, 12:17    Titel:   Antworten mit Zitat

Dann warte mal ab wie er sich dann macht Zwinkern
_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Bodenarbeit und Erziehung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum