Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Haute Ecole - was haltet ihr davon?!   
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.06.2006, 16:50    Titel: Haute Ecole - was haltet ihr davon?!   Antworten mit Zitat

Hallo, wollte mal eure Meinung dazu hören http://www.hauteecole.ru/

Ich denke ihr kennt das schon:-)

lg madi*

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reserl



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 235
Wohnort: Grieskirchen, OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.06.2006, 17:52    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja, kenn ich! Also, wenn schon Dressur dann so! Glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.06.2006, 18:36    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja, find ich auch, aber das muss man erst mal hinbekommen... Hoho Karotte


lg madi*

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.06.2006, 22:38    Titel:   Antworten mit Zitat

Aber die Bilder unter "Horse Revolution" sind echt hart. Teufel
Wie kann man nur so mit Pferden umgehen???!!!!
Das müssen die doch merken, dass es denen nicht gut geht!

*kopfschüttel*


lg madi*

P.S.: Hat er nicht geschrieben, dass er bei Parelli nur Level 1 gut findet oder so?!
Würde mich mal interessieren, was die zu Rai sagen!


Was meint er eigentlich hier mit einer natürlichen Versammlung?!

Alexander Nevzorov’s contribution to the development of Haute Ecole is really priceless. He managed to do a seemingly impossible thing; he understood the mechanism of the natural horse’s collection. He has learnt to collect a horse without any artificial aids, without bridles and bits. Nevzorov’s horses at liberty, at lunge, in hands and while mounted always move in a perfect balanced collection without a bridle. It is necessary to point out that during the process of training Nevzorov never and in no case uses bridles, mediakanas, cavesons and halters, only cordeo – a thin strap that lies free on a horse’s neck.

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.06.2006, 08:48    Titel:   Antworten mit Zitat

Na klar sind die Bilder unter "Horse Revolution" hart, die werden ja auch als abschreckende Beispiele dafür hingestellt, wie man es nicht machen soll und Alexander Nevzorov schreibt, dass er sich dafür einsetzt, dass der Pferdesport nicht mehr auf diese grausige Weise betrieben werden soll, also genau im Sinne von uns.

Dass er nur Parelli Level 1 gut findet kann ich nicht glauben. Wo hast du das gelesen?

Was er zum RR sagen würde weiß ich natürlich nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass er es OK findet fürs Freizeit- und Wanderreiten, er selber aber mehr machen möchte.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XENA



Alter: 48
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Wien/LEBING
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.06.2006, 09:00    Titel:   Antworten mit Zitat

Hierzu : alle Englisch- oder Western - oder Barock etc. Reiter, die wirklich was können und was von Pferden verstehen - erkennen sofort was wir machen - und finden es gut !!! Denn sie reiten garnicht unähnlich , wenn sie ausreiten - aber es ist ihnen zu wenig - sie wollen mehr - aber sie wissen , was sie tun und sind bemüht es so pferdefreundlich wie möglich zu tun.

Alle anderen Rai-Kritiker - die Besserwisser - die erkennen nichteinmal, daß wir ja nicht sagen, alle in allen Disziplinen müssen rai-reiten - sondern - daß es eine Reitmethode zum Ausreiten und sich sicher in der Natur bewegen ist. Ich denke kein einziger von uns Rai-Reitern hat Ambitionen bei einem Dressur-oder Springturnier in der Rai-methode bzw. überhaupt teilzunehmen...
Mit den Augen rollen

_________________
Geliebt zu werden von einem Pferd oder von einem anderen Tier
sollte uns mit Ehrfurcht erfüllen -
denn verdient haben wir es nicht.
(M. C. Garetty)

Hier einloggen Hier registrieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sharilyn



Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 28.04.2006
Beiträge: 1240
Wohnort: bei Freiburg i.Br.
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.06.2006, 11:16    Titel:   Antworten mit Zitat

Lachen das wär's... das wäre sicher ein hingucker Hoho Karotte
nein, wenn wettbewerb dann trail oder so...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.07.2006, 00:21    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo, hier mal der Teil über Natural Horsemanship:


I did not mention the Natural Horsemanship, this is probably nor fair. Saying Natural Horsemanship I mean the teaching of Parelli and his followers that left him, and all similar teachings, that are based on attempts to understand horse’s psychology. «Natural Horsemanship» must be treated with great respect. Due to its democratic approach it represents a perfect system that helps millions of horsemen to solve their problems.
But HN followers do not demand many of their horses.

Here I would like to distance Nevzorov Haute Ecole from Natural Horsemanship and to explain the difference between this two schools. We do not divide relations with horses into Natural Horsemanship and something else. A.Nevzorov was completely right saying: “No gentle relations exist. There are pathologic ones and normal ones” .

The major difference between New Hаute Ecole and Natural Horsemanship is in the fact that HN followers do everything to relax a horse, to reduce its natural spirits, to suppress its character,to make it convenientand we do everything to inspire, to enkindle a horse, to awake its interest and to reveal its full natural potential. We chose the most mettlesome, “hottest”, spirited and restive horses for training. Thoroughbreds after races and stud-horses are the best horses for Nevzorov Hаute Ecole.

That is why our methods and knowledge are not open to general use. We advise that all horsemen who want to be friends with their horses and work with them without violence should pay attention to the first level of Parelli school. [b]The first level of Nаtural Horsemanship is good.

However we would like to warn you against all other levels.[/b
] All the work in saddle and with bits in Nаtural Horsemanship is like any usual work, as the bit is used again as an instrument for causing pain in the mouth. The rope halter is as well not so “simple” as it seems. It may have quite a painful effect on horse’s nose. Moreover, Nаtural Horsemanship horses do not work in a collection without the bit, and that is extremely harmful and painful for the horse.

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.07.2006, 14:48    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke für den Text. Auf der Seite steht ja sehr viel, da ist es schwierig, etwas zu finden.

Tatsächlich steht das da über den Level 1.
Das passt ja für mich, den Level 1 habe ich gemacht, und dann bin ich Rai-Reiter geworden. Zwinkern

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reserl



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 235
Wohnort: Grieskirchen, OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.07.2006, 19:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Hab mich zwar mal über Parelli informiert ghabt. Aber was war nochmal schnell Level 1? Das ist am Boden, das ist klar. Aber was wird genau gemacht?
Find ich irgendwie doof, dass die Gebisse und Knotenhalfter irgendwie von vornherein als schlecht bezeichnen. In meinen Augen kommt es immer drauf an, was man daraus macht. Natürlich finde ich Gebisse gefährlich, weil sie dazu verleiten, Schmerzen zuzufügen. Aber es kommt immer darauf an, was man erreichen will.

glg Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.07.2006, 20:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Am Boden gibts doch die 7 Spiele wenn ich mich nicht täusche!?
Meiner Meinung nach ist schon die Tatsache, dass ein Gebiss einem Pferd Schmerzen zufügen könnte, für viele genug und sie fühlen sich gezwungen und unterdrückt. Natürlich darf man das nicht pauschalisieren, denn viele Pferde vertrauen ihrem Reiter genug, um zu wissen, dass er ihnen niemals absichtlich schaden würde und verzeihen auch dem Reiter jeglichen Schmerz, den er ihm zufügt! Das muss liebe sein! Freunde
Kommt ja natürlich auf jedes einzelne Pferd-Reiter gespann an, vor allem auf jedes Pferd.

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Epona




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.06.2006
Beiträge: 185
Wohnort: Litzelsdorf
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.07.2006, 08:38    Titel:   Antworten mit Zitat

XENA hat Folgendes geschrieben:
Hierzu : Ich denke kein einziger von uns Rai-Reitern hat Ambitionen bei einem Dressur-oder Springturnier in der Rai-methode bzw. überhaupt teilzunehmen...
Mit den Augen rollen


Dressur: Bei dressur ist es ja klar Mit den Augen rollen da werden die Pferde eben in der Versammlung geritten, was wir durch unseren Sitz ja nicht brauchen/wollen.

Springen: Also da denke ich wieder anders. Ich zum Beispiel bin mit meiner Epona im alten Stall mit Halsring einen Parcour gesprungen-http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/ep....m=d6f7re2.jpg&.src=ph zwar nur Hindernisse höchstens 1nen Meter hoch(wegen gesundheit meines Pferdes)- aber wenn ich mir nicht solche Sorgen machen müsste um die Gesundheit meines Pferdes dann könnte ich bestimmt auch bei Turnieren teilnehmen.(Klasse kann ich nicht sagen, da ich mich da nicht so auskenne.

Ich denke man kann alles mit Übung schaffen, das ist klar dass das nicht von heut auf morgen geht Lachen aber leute, DIE üben ja auch und fallen ja auch nicht so vom Himmel.

glg Kerstin

_________________
Ich fühlt’ es wohl, und wußt’ es nicht, sie fühlen mit dem Kopf und denken mit dem Herzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tequiline



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 630
Wohnort: Raum Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.07.2006, 14:39    Titel:   Antworten mit Zitat

@Epona: Kann mir die Fotos leider nicht ansehen.. Der zeigt nur "Forbidden" an... Traurig
_________________
Respekt entsteht durch Vertrauen, Vertrauen entsteht durch Respekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Epona




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.06.2006
Beiträge: 185
Wohnort: Litzelsdorf
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.07.2006, 05:31    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo! Lächeln

Jetzt sollte das Bild funktionieren Lachen hoff ich mal Verwirrt

glg Kerstin

_________________
Ich fühlt’ es wohl, und wußt’ es nicht, sie fühlen mit dem Kopf und denken mit dem Herzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.01.2008, 01:23    Titel: Freundschaft   Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe mir mal wieder die Seite von diesem Nevzorov angeschaut und habe dann auch das hier gefunden:

http://www.hauteecole.ru/en/nevzoro....cole.php?sid=0&id=415

Da wird ja Parelli ziemlich, ich sag mal, "runtergemacht" und es wird immer wieder betont, dass bei Nevzorov eine Freundschaft zum Pferd angstrebt wird (mal vereinfacht gesagt). Außerdem steht da noch, dass der Reiter das Pferd nicht dominieren soll.

Irgendwie kommt es so rüber, dass dem Pferd jede Menge Liebe und Respekt entgegengebracht werden. Man das Pferd nur reitet, wenn man darf, etc. Ich frage mich nur, ob das auch ein Durchgehen im Gelände verhindern würde. Also im Gelände, nicht in dem Park
mit Springbrunnen, etc. Zwinkern Klingt für mich alles ein bisschen nach rosaroter Brille. Merkwürdigerweise kommt es mir da erst recht so vor, als ob das Pferd etwas vermenschlicht wird. Aber wahrscheinlich ist er trotzdem dominant, indem er konsequent ist etc. Was macht er überhaupt, wenn er nicht darf.

Jetzt frage ich mich nur, ob das, was wir RAiter machen, also mit dem wütend werden (ich werde da auch manchmal laut), in Nevzorovs Augen schon zu brutal wäre.
Sind wir dann nicht mit unseren Pferden "befreundet"?

Ich kann mir ja schon gut vorstellen, dass man sich um das Pferd kümmert, es respektiert, es dann glücklich ist etc. Aber empfindet das Pferd dann Freundschaft für den Menschen?
Und reicht das, um wirklich sicher reiten zu können?

Also, das funktioniert ja alles und sieht toll aus und die Pferde leben im siebten Himmel, aber irgendwie kommt es mir unrealistisch vor ( was es aber nicht ist Zwinkern , wie man sieht). Aber wie macht er das?

lg

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum