Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

was tun mit einem 2,5 jährigen Highland Pony   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffie11



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 87
Wohnort: Elsdorf
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.09.2010, 14:02    Titel: was tun mit einem 2,5 jährigen Highland Pony   Antworten mit Zitat

allo ihr lieben,

ich habe mal eine Frage. Bei uns im Stall gibt es ein 2,5 jähriges Highland Pony. Die Stallbesitzerin hatte ihn schon als kleines Fohlen gekauft, musste sich aber zwischenzeitlich einer Knie-OP unterziehen und kann mit ihm nicht arbeiten. Sie hat mich gebeten, ob ich nicht ein wenig mit nach ihm sehen kann. Er steht in einer kleinen Herde Dartmooreponys und ist super sozial. Es wird halt nur wenig (fast nichts..) mit ihm gemacht. Gestern habe ich mit ihm ein wenig Führtraining (nach Rai) gemacht.. . - also - er läßt sich ohne Probleme rückwärts richten, geht schöne Volten und tritt auch unter den Schwerpunkt.. oder hinten unter, - oder wie man das nennt...
Dann habe ich ihn überall berührt, - an den Hinterbeinen unten schlägt er noch aus Boxen
Dann habe ich ihn ein wenig geputzt (das kannte er auch noch nicht). - Da war er sehr ruhig. Er lernt sehr schnell, ich will ihn aber noch nicht überfordern..

Habt ihr ein paar Ideen für mich, was man mit ihm sonst noch so in dem Alter machen kann?

Und keine Angst: - Mein Domino wir nicht vernachlässigt Smile... der ist und bleibt die Nummer EINS! Winken
Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Der Mensch zertritt die Schnecke achtlos
Die Schnecke ist dagegen machtlos.
Zu spät erst kann sie im Zerknacken
den Menschen beim Gewissen packen.
(Eugen Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.11.2009
Beiträge: 640
Wohnort: 89...
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.09.2010, 16:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Mach doch so kleine Übungen in den du dem Süßen die Welt zeigst in dem ihr z.B. mal fremde dinge wie eine Plastikplane (oder erst mal eine kleine Tüte), Luftballon, Eimer, großer Zweig den du bewegst, über eine oder mehr Stangen laufen usw. stück für stück beschnuppert...

Oder was ich auch sehr empfehlen kann ist die Roud-Pen-Arbeit von Markus und Andrea Eschbach. Ich habe es per DVD gelernt und bin sowas von begeistert. So hat man ein Platz in dem man mit dem Pferd diskutieren kann und durch diese art von Arbeit lernt man extrem viel über die Körpersprache der Pfrede bzw. setzt sie selbst ein und das Pferd lernt erfährt ein erzieherischen Effekt und lernt sich unterzuordnen aber trotzdem auch zu vertrauen. Diese art von Training wird z.B. auch in Texas bei wilden eingefangenen Mustangs eingesetzt die vor dem ersten engen Menschenkontakt lernenzu müssen dem Menschen zu vertrauen aber auch zu respektieren Zwinkern
Ps.: das kann man doch schon in dem alter machen, oder?!

Zitat:
James - wird mal Schimmel....

Wie aus Braun wird mal Schimmel ??? Grübeln

_________________
"...und ein Wiederspruch an sich ist der oft gehörte Satz: Besonders heikle, scharfe Werkzeuge gehören nur in Hände eines könners - der Könner sollte doch mit viel weniger viel mehr Wirkung erzielen, oder?!"

A. und M. Eschbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pimpinella



Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.01.2007
Beiträge: 698
Wohnort: Jedenspeigen, NÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.09.2010, 19:16    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich würd mit ihm ein paar kleine Runden Spazieren gehen, damit er sich schon mal an das Leben außerhalb des Stalles gewöhnen kann und auch viel Gelassenheitstraining machen.
Lg
Mirella
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffie11



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 87
Wohnort: Elsdorf
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.09.2010, 09:25    Titel:   Antworten mit Zitat

Hi,
ja, denn das was jetzt so komisch farbig braun aussieht ist schon das dunkle Fell, welches mit ganz vielen weissen Haaren durchzogen ist. Hinter den Ohren ist er schon heller, - auf der rechten Po-Backe hat er schon einen weissen Fleck. - Die Besi meint noch 1-2 Fellwechsel, dann ist er weiss Smile.

Bin mal sehr gespannt.

Danke für Eure Tipps! - Gestern bin ich mit ihm auf dem Hof spazieren gegangen, - dabei habe ich "versehentlich" einen Stuhl umgeworfen, - wow, das gab einen mächtigen Satz nach hinten, - habe ihn dabei kurz festgehalten, dann HOHO.. (denn den Ton kennt er schon) ... er blieb stehen und schnaufte, - dabei habe ich aber die Leine schon wieder locker lassen können, - er kam dann erst hinter mich und ist dann aus dieser Position langsam an mir vorbei um den bösen Stuhl zu beschnuppern Super ! . Danach habe ich den Stuhl noch ein paarmal bewegt, - und wir sind um ihn herum gegangen, haben ihn mitgenommen auf den Reitplatz und da habe ich ihn (es war ein plastikstuhl) hochgeworfen und neben uns aufkommen lassen, - dabei ist James dann ruhig geblieben, - er wusste ja, das dies nur ein Stuhl ist *pf*.

Ich fand es erstaunlich, dass dieses junge Pferd schon so ruhig ist, das er sich zwar erschreckt, aber gleich stehenbleibt um sich das Objekt des Schreckens anzusehen Applaus

lg
Steffie

_________________
Der Mensch zertritt die Schnecke achtlos
Die Schnecke ist dagegen machtlos.
Zu spät erst kann sie im Zerknacken
den Menschen beim Gewissen packen.
(Eugen Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.11.2009
Beiträge: 640
Wohnort: 89...
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.09.2010, 21:51    Titel:   Antworten mit Zitat

Is ja irre, ich wusste gar nicht das ein Pferd sein Fell so krass verändern kann Lachen .

Wow klasse Super ! wie das mit dem "bösen" Stuhl gelaufen ist *dichauchlob* Hoho ...hihi wie du siehst auch auf dem eigendlich so langweiligen Hof gibt es genug Monster die man als Pferdchen erst mal kennen und mögen lernen muss.

_________________
"...und ein Wiederspruch an sich ist der oft gehörte Satz: Besonders heikle, scharfe Werkzeuge gehören nur in Hände eines könners - der Könner sollte doch mit viel weniger viel mehr Wirkung erzielen, oder?!"

A. und M. Eschbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum