Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Fohlenarbeit   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Pferde- und Tiergeschichten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Igel





Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 111
Wohnort: SH
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.07.2010, 12:12    Titel: Fohlenarbeit   Antworten mit Zitat

Die Hufe sind mal wieder dran. Von der trockenen Sommerweide (~ Sandwüste) sind die Ponys wieder hier an der Hauskoppel angekommen und trotz Wässern und Fetten hat Wilma (2j.) doch ein oder zwei Risse im Hufhorn. Das Gras auf der Sommerweide ist inzwischen zu Heu verdorrt, aber hier auf der Hauskoppel ist es wenigstens noch etwas grün. Im Apfelgarten, wo die Bäume stehen, sowieso...

Die Fohlen sind morgens von 5-8h im Apfelgarten. Dann ist es dort noch Insekten-mäßig auszuhalten. Xesar (1j.) liebt den Apfelgarten, er ist fleißig am flirten über die Straße hinweg, mit den Mutterstuten vom Nachbarn. Nur ab und zu trübt der vorbei brausende Schulbus seinen Blick, der frech an seiner Nase vorbei staubt. Aber, nun ist Schluss mit Wimpern-Klimpern, ich fang die Beiden mal ein und bring sie wieder auf die Hauskoppel zurück, bye Apfelgarten.

Kaum, das ich ihn aufgehalftert habe, brummelt Xesar gleich hengstig los und erzählt mutzige Sandkastenwitze: "Aus!" ich rufe ihn zur Ordnung, widerwillig nimmt er etwas Abstand von seinem Hengst-Gehabe und versucht es mal mit einem lammfrommen Augenaufschlag.
Aber nur kurz und das Gebrummel geht wieder los. Ich schick ihm mit einem leisen Kommando Hündin Vegas auf den Hals, die kläfft Xesar an und nun ist wohl erstmal Ruhe. Xesar ist abgelenkt und verfolgt Vegas mit seinen Blicken und würde ihr gerne in die Rute beißen, oder ein Hüfchen auf den Kopp hauen, aber nur ganz vorsichtig, natürlich, denn Vegas und Xesar sind ja alte Raufkumpane. Xesar kann grad auch sehr schön spanischen Schritt an der Hand.

Somit haben Wilma und ich erstmal unsere Ruhe, ich leg Wilma den Arm um die Schulter, kraule sie am Nacken und wir wandern knuddelnd weiter zur Hauskoppel. Wilma kann den lieben langen Tag auf den Arm, das ist so eine Schmusebacke...
... aber natürlich schießt Xesar wieder dazwischen, nun will er auf einmal Galopp. Jaja - nene, ich block ihn ab:
Iss guut. Ich hol ihn zu mir ran und (~ Xesar bei Fuß) haben wir dann auch die Hauskoppel erreicht. Wilma geht ja sowieso immer bei Fuß, die ist einfach Traumhaft.
2headbang
Die Ponyfohlen werden abgehalftert. Ich schmier die Haut um die Augen und die Nüstern mit Melkfett ein, die haarlose Haut ist da z.Zt. so trocken. Dann sind noch die Hüfchen dran, also, wieder aufhalftern und anbinden. Wilmas Risse werden ausgefeilt und plan gemacht, sowie eingefettet und zwischendurch ist auch immer wieder mal Xesar fällig, der kann schon wirklich gut stehen, während ich seine Hufe plan mache. Nur wenn er keine persönliche Behandlung bekommt, kaspert er rum. Dann wird wieder gewechselt, Wilma ist dran und der kleine Suppenkasper = hampelt.
Er streckt hier das Bein nach vorne oder dort nach hinten raus, wie eine Katze, reckt da den Hals und die Schnute in die Luft, wirbelt den Schweif in den unsichtbaren Wind, kullert mit seinen Babyäuglein hin und her... Wie soll man denn da vor Lachen noch arbeiten können?
4 53
Irgendwie schafft Xesar es, den ca. 50cm langen Anbindestrick über seinen Nacken zu ziehen und hat sich grad selbst ausgebunden. Kopf runter, Brust raus.
"Wilma, mhmm? Was sagst du, der Kleene hat sich außer Betrieb gesetzt, wir können kraulen." Ich zieh die Bürste raus und striegele Wilma schön mit der weichen Bürste durch, das ihre Äuglein schon fast zu sind und der Kopf immer schwerer wird. Xesar schielt schon fast. Ich bürste nun Xesar, er entspannt den Rücken und Nacken, das Köpfchen geht runter und -nanu- der Strick ist wie von alleine wieder da, wo er hingehört.
Merk dir das ruhig mal, (schmunzel)... ich mach die Fohlen los, und striegele noch ein bisschen an den Köpfen rum, dann gibts noch ne Pfütze Speise-Öl in die Krippen, die wird auch gleich weggeschlabbert und ich muss erstmal meine Hände entfetten - jetzt kanns heiß werden, für heute,

vg Große Freude


Link zu YouTube

_________________
Guten Ritt & gute Fahrt wünsche ich! PferdNacht Ponys sind keine Höhlenbewohner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Igel





Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 111
Wohnort: SH
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 17.07.2010, 09:17    Titel:   Antworten mit Zitat

... hab inzwischen auch mal n Wander-Vid geschafft Zwinkern

http://www.youtube.com/user/Hochlaenderin

vg Winken

_________________
Guten Ritt & gute Fahrt wünsche ich! PferdNacht Ponys sind keine Höhlenbewohner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Igel





Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 111
Wohnort: SH
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.07.2010, 09:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Es macht Spaß Hoho Karotte

Die Fohlen sind fleißig und scheißen sich auf unseren Spaziergängen
nicht mehr ein = keine Streßboller mehr! Und verdammt entspannt gehen
sie überall hin und in Formation, trocken 2-spännig, auf unseren
Spaziergängen. Wir üben grad Schwerlastverkehr, Untergründe, Aussacken
etc. Die Motorräder scheinen etwas zu nerven, ansonsten sind sie
neugierig entspannt.

Dies Jahr keine Stoppelkoppel-Rennen [:heul] das erste Jahr seid 20 Jahren,
... des... iss... hart. Schnief

TA war da, Xesar muss ja irgendwann mal kastriert werden, aber
es ist dem TA zu heiß (Witterungsmäßig, nicht, was ihr wieder denkt)
Ich hab den TA nach seinem Vornamen gefragt, damit das evtl. Fohlen
dann auch einen schönen Namen kriegt...
Horst
alles Klar? Aber ich glaub´s eher nicht,
Nicht, das mich ein Hengst stören würde, er ist echt ein lieber Bursche und
sehr aufmerksam, nur die evtl. Fohlen würden mich stören. Wilma schießt
Xesar ab und läßt den kleinen Bengel z.Z. auf gar keinen Fall ran.
Meine Freundin meint, vor 1,5 Jahren kommt ein Pony Hengst nicht zum
Zuge und im September kommt ja dann der TA und macht dem ein Ende.

Xesar übt aber fleißig, am "stummen" Pony. = auf der Weide liegt ein
ausgemusterter plaste-Öltank, als Hüpf-Burg für die Reitkinder .
Xesar hat sich in den Öltank verliebt... Abgedreht

Ansonsten hats geregnet, yeah! Endlich.
vg & schönes WE Winken

_________________
Guten Ritt & gute Fahrt wünsche ich! PferdNacht Ponys sind keine Höhlenbewohner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Igel





Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 111
Wohnort: SH
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.08.2010, 14:37    Titel:   Antworten mit Zitat

Das Rad muss vorne noch aufgepumpt werden,
dann schwinge ich mich in den Sattel und brause
mit dem Wind und den Hunden zur Sommerweide
raus. Nur nicht ganz so schnell. Nach ner halben
Stunde sind wir an der Koppel. Ich schicke Hündin
Vegas „Lauf!“ die Koppel hoch, damit sie die Fohlen
ranholt. Ich flansche das Rad an den Zaun und
plünn mir erste mal ne lange Hose und feste Schuhe an.
Fertig. Große Freude

Vegas ist nach der Strecke von einem Fußballfeld
auf der Koppel stecken geblieben und wartet auf
mich „Lauf!“ ich komm ja schon und spaziere hinter
ihr her. Vegas holt die Fohlen hinten, aus der windigen
Koppelecke und Stute Wilma kommt gleich schnurstracks
auf mich zu getrabt, während Vegas und Hengst Xesar
noch rumkaspern und Tick spielen. Dann hab ich beide
am Halfter und wir marschieren wieder runter und raus,
aus der Koppel. Xesar fängt an zu brummen und wird leicht
hengstig, ein scharfer Blick reicht aber, und er regt sich
wieder ab und marschiert brav mit uns.

An den Weiden vertäue ich die beiden Jundspunde und
geh mal den Hufkoffer holen. Als ich wiederkomme, sieht
das gar nicht gut aus, Xesar scharrt hektisch im trockenen
Gras und Wilma steht auch voll verspannt und schlackert
mit den Öhrchen.
Na so was. Mhmm. Alles wird gut!
Ich versuche mich mal an einem Wilma-Huf, aber sie
mag partout nicht stehen und der Grund sind wohl die
Brummseln, die uns in Schwaden umschwirren. Wilma hampelt
hin und hampelt her und bei Xesar ist auch kein Huf korrekt
vom Boden zu bekommen, irgendwie ziehen die Weiden
das Insekten-Geschmeiß ziemlich an. Ich massiere die
Fohlen, das ist Mist, hier.

Wir müssen woanders hin, nur wo? Hinten, an einer
Knick-Ecke stehen junge Buchen, die müssten halten und
so schnapp ich mir die kleinen Hüpfer und ziehe unter die
lichten Buchen in den Baumschatten. Zwischen den jungen
Stämmen pfeift der Wind lau hindurch und hier scheint es
richtig zu sein, keine Insekten. Die Ponys sind gleich viel
entspannter. Ich hol den Hufkoffer. Die beiden Glotzen mir
hinterher Oh Schreck und warten, was da wohl kommt.
Optimalerweise soll es so sein, dass, wenn ich da bin, ist Ruhe
im Karton und Pony kann entspannen. Keinen Stress, keine
Hektik, kein Rumgebrülle. Lachen, hüpfen und singen sind
aber ausdrücklich erlaubt, iss ja kein Friedhof, hier. Zwinkern

Dann bin ich wieder mit dem Hufkoffer da, ziehe mir die
Handschuhe über, mache hier ein Huf, kraule da ein Fohlenhals,
strecke dort ein bisschen die Beine hinten und vorne raus
und streiche noch n büschen Fett aufs Hufhorn. Alle sind entspannt,
bis auf Vegas, die beäugt uns genau, während Hündin Nebel
in der Knick-Hecke rumraschelt und Igel sucht. Fertig. Ich
latsche wieder zum Rad und hole eine Zeitung und Gemüsestücke.

Die Zeitung wird großflächig vorne an der Koppel auf dem
ausgedienten Plaste-Heizöltank als Tischdecke verlegt,
darauf, kommen nun die Kohlstücke und Kartoffelschalen, es i
st angerichtet.
Ich hab auch noch eine leere Brottüte mitgebracht, latsche
wieder rüber zu den Fohlen und zieh mir das knisternde
Papiertütchen über die Hand. Damit streiche ich die Fohlen
ab. Wilma ist gleich wieder verspannt, der Kopf ist wieder
hochgekommen, und ich kraule sie und knistere mit der Brottüte
überall an ihr rum. Sie hüpft einen Fehlstart, beruhigt sich
dann aber wieder und ich wechsele das Pony. Xesar ist mit
aussacken dran, der hat damit gar keine Probleme und will
nur gerne mal in die Tüte beißen. Lieber in die Tüte, als in
meinen Ellenboden, ich muss lachen, dann ist Wilma noch mal
dran und nun kommt auch ihr Köpfchen runter und zum Schluss
gibt’s einen Papiertütenball-Weit-Wurf auf die Koppel und
Vegas fängt den Ball und zerfetzt ihn gründlich in kleine
Papierschnippsel.
Fohlenarbeit ist so anstrengend. Küsschen
Ich mach die Halfter ab und leg sie zur Seite, dann wandere
ich hoch, zum angerichteten Heizöltank und setz mich ein
Stück davor auf die Kiste. Die Fohlen verharren erst noch
am Anbinder, dann macht Vegas sie darauf aufmerksam,
das man sich nun ja auch ein bisschen bewegen könnte, auch
wenn’s Warm ist. Sie marschieren in Vegas Kondensstreifen hinter
dem Hund her zu mir hoch. Wilma will gleich wieder auf m
Arm, Xesar und Vegas blödeln noch. Dann flattert das
Zeitungspapier im Wind und Wilma näher sich neugierig dem alten
Plaste-Öltank, auch Hüpfburg genannt. Sie knabbert an einem
Kohlstrunk und Xesar wird auch aufmerksam und gesellt sich zu ihr.

Wie die kleinen Schweinchen wühlen sich die Fohlen durchs
Gemüse, eine Zeitung flattert wild im Wind zu Boden, Wilma
springt hektisch weg, kommt aber gleich wieder, Xesar latscht
drauf und so geht das ne ganze Weile rundherum, während
ich noch den Hufkram wegräume und die Halfter einsammele.
Dann ist Feierabend, die kaputte Zeitung wird eingemüllt und am
Abend gibt’s hoffentlich noch einen kleinen Regenschauer.

vg Winken

_________________
Guten Ritt & gute Fahrt wünsche ich! PferdNacht Ponys sind keine Höhlenbewohner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Igel





Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 111
Wohnort: SH
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.01.2011, 09:24    Titel:   Antworten mit Zitat

Heute mussten dann noch mal wieder die Hufe von den Ponies gemacht werden, da war aber nicht viel zu tun.
Als ich auf die Weide kam, waren beide Hüpfer paniert, Oh Schreck
Xesar halb und Wilma ganz. Sie hatte sich ein supertiefes Schlammloch gesucht und sich drin gesuhlt. Also erstmal ein .... bisschen.... Putzen. Mit der Haarbürste hab ich dann so ungefähr eine Schaufel Schlamm aus ihrem Fell gesudelt. Das Bürsten fand Wilma wie immer total toll, morgen wird sie sich bestimmt noch extra ne runde länger suhlen.

Xesar war nicht ganz so schlimm eingeschnuddelt und etwas genervt, das ich ihn nicht so doll gebürstet hab, wie Wilma.
Beim Hufe schnippeln ist Wilma schon extrem - ich stell den Kasten hin und sie patscht mit dem Huf gleich drauf, so nach dem Motto:
"Hier hast du. Nun mach mal!" Glücklich

Xesar ist da noch etwas Hibbelieger - Iiiiiieh - ich soll auf drei Beinen stehen und dir dabei die Mütze vom Kopf reißen, Uuuuuhhh, das ist aber sehr anstrengend. Jungs sind halt doch nicht so gescheit wie Mädelz, ... mhmm, ... so hart kann man das auch nicht sehen, Jungs sind manchmal einfach sensibler, wie wärs damit?
Zwinkern
Dann hat Xesar mich noch hinterm Öhrchen gekrault. Mein Ohr ist noch dran.

Dann gabs noch ein bisschen Matschie-Patschie-Longieren, ohne Longe. Das finden die beiden Cool, so um mich rum zu laufen und sie lassen sich auch gerne schicken und wieder heranholen. Wir üben grade nonverbale Kommunikation, und das klappt ab und an richtig gut, nur auf Handzeichen.
Je öfter man das macht um so süchtiger wird man.

_________________
Guten Ritt & gute Fahrt wünsche ich! PferdNacht Ponys sind keine Höhlenbewohner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Pferde- und Tiergeschichten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum