Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Wo findet man Fleisch, das ein gutes Leben hatte?   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2010, 12:08    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
du musst auf nichts verzichten. Das ist es ja eben. Es gibt für alles Produkte.
Am liebsten esse ich Pommes mit Burger. Du kannst Mayonese, Sahne, Käse, Wurst, Nuggets, Schnitzel, Würstchen, Pudding, Jogurth, Leberwurst usw.

Das gibt es alles und ich würde das auch gerne kaufen, aber die Sachen sind mir einfach zu teuer. Wurst- und Fleischersatzprodukte kaufe ich trotzdem, meist aus dem Internet. Aber für Käse habe ich noch keine wirkliche Alternative gefunden, insbesondere zum Überbacken. @Bijou-Balia, bin für alle Tipps offen, Einkaufsquellen im Internet dürfen gerne genannt werden.

Wirklich schwierig wird's bei Fertigprodukten, da ist fast immer irgendwas wie Milch- oder Eipulver drin. Ich weiß, ich weiß, sollte man eh nicht essen, weil nicht gesund, aber diese Erkenntnis fällt bei uns dem praktischen und zeitlichen Nutzen so manches mal zum Opfer. Den Vegi-Burger von McDonald's könnte man auch schon wieder nicht mehr essen, weil da Majonmaise dran ist.

Wo es einfach geht, verwende ich aber schon vegane Produkte: Statt Milch schmeckt mir inzwischen viel besser ein Soja-Drink, z.B. zum Müsli. Statt Butter Margarine ist mir auch lieber.

Dies Wochenende ist diesmal auch vegan bei uns: Gestern "Bratwürstchen" auf Weizenbasis mit einer riesigen Zwiebelpfanne und Pita-Brot. Heute Soja-Fleisch, jetzt schon eigelegt in Öl und asiatische Gewürze, dazu TK-Wok-Gemüse und Glasnudeln.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa



Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 620
Wohnort: Wien
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2010, 12:25    Titel:   Antworten mit Zitat

Mein Großonkel war Metger, und der meinte, daß man am Geschmack des Fleisches erkennen kann, ob es dem Tier gut ging oder nicht.
Er hat immer darauf geachtet, daß die Tiere bis zum Schluß keinen Stress hatten, da man nämlich das Adrenalin im fleisch schmeckt und es sowohl wässrig als auch bitter macht.
Ich denke ein Metzger der was von seinem Handwerk versteht wird auf die Qualität seines Fleisches achten und somit auch auf den Bezugsort und dem Wohl des Tieres
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2010, 12:29    Titel:   Antworten mit Zitat

Sollte jedenfalls so sein, der Metzger bei uns im Ort macht auch einen ganz guten Eindruck. Da steht auch immer, von welchem Bauern das Fleisch gerade kommt. Aber wie viele solcher Metzger gibt es denn noch? Das meiste kommt doch aus den großen Schlachthäusern und da wird nicht lange gefackelt. Und die meisten Verbraucher kaufen doch eh nach der Devise "Hauptsache billig". Die Preise bei unserem Metzger sind ein Wahnsinn. Für Holger mal ein Stück - aber für uns alle wäre mir das zu viel.
_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2010, 12:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Charissima hat Folgendes geschrieben:
Wurst- und Fleischersatzprodukte kaufe ich trotzdem, meist aus dem Internet. Aber für Käse habe ich noch keine wirkliche Alternative gefunden, insbesondere zum Überbacken.


Dieser vegane Käse ist auch zum überbacken super geeignet:
http://www.alles-vegetarisch.de/art....4bc140256f341414e3a9.html

gibts bei verschiedenen Vegan-Versänden zu kaufen, ist zwar echt nicht billig aber ab und zu kann man sich den schon leisten. Glücklich
(ich zB kauf ihn ein paar mal im Jahr und wüsste öfter sogar nicht, was ich mit Käse machen soll ^^)

LG Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa



Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 620
Wohnort: Wien
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2010, 13:09    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja , da stimmt, daß es leider nur mehr wenige gut Metzger gibt, und sogar in einem kleinen Ort oder villeicht sogar erst recht dort, denn da ist die Nachfrage nach "gutem Fleisch" nicht sehr hoch, finden sich viele die über den Großhandel gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bijou-Balia



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 347

Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2010, 13:11    Titel:   Antworten mit Zitat

ja, das Problem sehe ich auch oft beim Preis. Aber solange es niemand kauft, muss der Preis auch so hoch bleiben um die Kosten zu senken. Früher war Fleisch auch teurer.

Fertigprodukte kann man eigentlich sogut wie in die Tonne haun, da gebe ich dir Recht.

Also bei uns bei Aldi gibt es veganen Aufstrich, der genauso schmeckt wie feine Leberwurst, da zahlt man pro Dose 0,99€. Und Frischkäse nachmache schmeckt ebenfall sehr gleich und kostet für einen großen "bottich" 1,49€. Man kommt damit genausolange aus, wie bei normalem Frischkäse oder normaler Leberwurst.

Ich werde mal schaun, ob ich iwo eine gute und günstige Seite finde.

Mayonese selber machen ist auch wirklich einfach und dazu ganz vegan. Bei Interesse kann ich das Rezept hierher kopieren

_________________
Liebe Grüße Lächeln

„Haben Tiere eine Seele oder Gefühle, kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt." Eugen Drewermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RayMay
Rai-Reitlehrerin



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 16.10.2009
Beiträge: 68

Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2010, 16:40    Titel:   Antworten mit Zitat

ja ich liebe Mayo, bitte das Rezept einstellen.... Lachen
_________________
Pferde sind die besten Therapeuten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.03.2010, 18:49    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
Dieser vegane Käse ist auch zum überbacken super geeignet:
http://www.alles-vegetarisch.de/art....4bc140256f341414e3a9.html

Bei diesem Shop kaufe ich auch öfters, hauptsächlich Brotbelag und Soja-Schnitzelchen. Immer für gut 50 Euro, dann spare ich mir die Versandkosten und ich friere die Sachen ein, davon essen wir mehrere Monate. Der Käse mit 19,50 Euro pro kg ist aber schon teuer, hört sich dennoch gut an, genauso wie die anderen Käsealternativen.

Majo-Rezept interessiert mich auch!

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bijou-Balia



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 347

Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2010, 10:07    Titel:   Antworten mit Zitat

http://www.vegetarische-rezepte.com....scherezepte/mayonaise.php
_________________
Liebe Grüße Lächeln

„Haben Tiere eine Seele oder Gefühle, kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt." Eugen Drewermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RayMay
Rai-Reitlehrerin



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 16.10.2009
Beiträge: 68

Offline

BeitragVerfasst am: 16.03.2010, 20:46    Titel:   Antworten mit Zitat

Hoho danke!!
_________________
Pferde sind die besten Therapeuten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 17.03.2010, 10:43    Titel:   Antworten mit Zitat

Also ganz ehrlich, ich beschäftige mich ja jetzt eher mit dem was in meinem Essen steckt und bei dem Käse schüttelt es mich, das ist ja pure Chemie!!! Oh Schreck
Also da würde Ich eher hingehen und mir nen Biobauern suchen der Käse herstellt und mir da welchen holen/schicken lassen, oder mal schauen ob es im Handel was gibt...
Wenn da um es vegetarisch zu machen solche Giftcotails rein müssen dann unterstütze Ich lieber einen Bauern der seine Kühe gut behandelt als auf Milch zu verzichten!


"Zutaten: Wasser, Pflanzliche Öle (23 %), Stärke, Stabilisatoren E 450, E1404 und E1450), Salz, Aromen aus pflanzlichen Quellen, Konservierungsmittel: Sorbinsäure, Farbstoff: Betakarotin."

Naja habe grade mal die E-Nummern gegooglet, gibt wohl schlimmere, aber trotzdem: BÄH!

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 17.03.2010, 14:41    Titel:   Antworten mit Zitat

Menschen, die eher drauf schauen, dass es den Tieren gut geht (auch Biobauernhöfe produzieren Milch, die eigentlich den Kälbern - die getötet werden - gehört, genauso wie konventionelle Bauern nur mit mehr Auslauf und Biologischem Futter) nehmen die Inhaltsstoffe von so einem Käse in Kauf... und öfter als ein paar mal im Jahr werden sich wohl die wenigsten so einen veganen Käse gönnen.
_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.03.2010, 11:10    Titel:   Antworten mit Zitat

@Tigerlily:
So zu handeln macht aber nur dann Sinn wenn man die Meinung vertritt das Menschen garnicht töten dürfen um zu essen!
Ich sehe das eben anders, ein Raubtier frisst auch andere Tiere, tötet Junge und quält auch teilweise Opfer bis in den tod um Sie dann manchmal noch nicht einmal zu fressen (Katzen die Mäuse). Auch Eier werden gefressen, mit Kücken drin, oder noch nur mit Dotter, das ist den Tieren gleich...
Der Unterschied zu uns Menschen ist das wir eine Massenproduktion angefangen haben, das unsere Tiere (meist) kein gutes Leben haben, keine Chance alt zu werden, und das wir viiiel, viiiel, zu viel Fleisch "produziern" und essen!
Es werden niemals alle Menschen vegetarisch oder vegan leben! Wenn Ich garkeine tierischen Produckte kaufe dann stirbt kein Tier wegen mir, wenn ich dafür Chemie kaufe dann unterstütze ich diese Industrie (wobei in mir grade die Frage aufkommt woran diese Chemie vorher getestet wurde) und mache mich krank...
Kaufe Ich bio (ich meine echtes Bio so vom kleinen Bauern) dann unterstütze ich verantwortungsbewusste Landwirtschaft, aber ja, dann sterben Tiere für mich...
Da wären wir dann wieder bei der Frage ob das grundsätzlich ok ist...

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prinzessin



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.04.2011
Beiträge: 112

Offline

BeitragVerfasst am: 17.09.2011, 11:02    Titel:   Antworten mit Zitat

dachte der Link passt hier ganz gut,

ohne dass ich ein neues Thema erstelle



http://www.biowahrheit.de/


Karen Duve, Bestsellerautorin:
"Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren – nur von toten"

_________________
Der Kopf ist rund, damit die Gedanken gelegentlich die Richtung wechseln können...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Twiggi



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.04.2009
Beiträge: 74

Offline

BeitragVerfasst am: 17.09.2011, 21:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Uuuhhhh, grausiges Video!
Besonders das Ende ist ja übel, da wird mir ganz schlecht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum