Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Tierleidfreies Grundkuchen-Rezept   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische -> Vegetarische Rezeptsammlung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 31.01.2010, 15:09    Titel: Tierleidfreies Grundkuchen-Rezept   Antworten mit Zitat

Mein Lieblingskuchenrezept, das ich für wirklich jeden meiner Kuchen, Torten und Muffins verwende... einfach kleine Details umändern und schon hat man für jede Gelegenheit das richtige Rezpet.
Deshalb will ich ihn euch natürlich nicht vorenthalten.
Was noch super ist: er ist super-einfach zu machen und vegan. Wink




Kinderleichter Kuchen

Dieser Kuchen gelingt immer, funktioniert mit einfachen Zutaten und schmeckt köstlich luftig.

Nehmen Sie sich 45 Minuten Zeit (inkl. Backzeit) und stellen Sie neben Küchenschürzen und freiwilligen Helfern auch folgende Zutaten bereit:

Flüssige Zutaten:
570ml Wasser (bzw. besser wirds mit Sojamilch)
180ml geschmacksneutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
2 Esslöffel Essig (wahlweise auch Orangen- oder Zitronensaft)

Feste Zutaten:
420g Mehl
225g Zucker
100g Kakao (wenn möglich aus fairem Handel)
2 Tütchen Backpulver
1 Tütchen Vanillezucker
eine kleine Prise Salz

Soll es ein Schokokuchen werden: 100g Kakao (wenn möglich aus fairem Handel

Mischen Sie in einer Schüssel die festen Zutaten (oder lassen Sie die Zutaten von einem ihrer freiwilligen Helfer mischen). In einer anderen Zutaten mischen Sie die festen Zutaten. Geben Sie nun die Mischung aus festen Zutaten in die Mischung der flüssigen Zutaten. Gut durchrühren, in eine gefettete Spring, Gugelhupf, Muffin oder große Kastenform (je nach Lust und Laune) geben und bei 180 Grad etwa 30 Min backen lassen.
Kuchen aus der Form lösen und nach Herzenslust dekorieren, bzw. dekorieren lassen.

Das Rezept kann man je nach Lust und Laune umkreieren: Schoko-Orangen-Kuchen (zusätzlich mit geriebener Orangenschale und Schokostücken mit drinnen) ist zB eines meiner Favoriten. Wink
Zitrone-Mohn kuchen.... oder mit geschnittenem Obst drin...
Wahlweise Nüsse dazu. etc. einfach nach Geschmack noch etwas umwandeln. Das einzig wichtige dabei: der Teig sollte nicht zuu flüssig sein.

Ich wünsch euch viel Spass beim backen. Hoho Karotte

glg Melanie

Quelle: www.vier-pfoten.at

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sam





Anmeldungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 471

Offline

BeitragVerfasst am: 31.01.2010, 16:12    Titel:   Antworten mit Zitat

Hört sich gut an.

Ich lebe zwar nicht Vegan, aber habe es geschafft Vegetarierin zu werden.
Meine Eltern regen sich darüber aber ganz schön auf Mit den Augen rollen.
Mein Vater meint, dass dadurch auch nicht weniger Tiere getötet werden und
meine Mutter nimmt den Vegetarismus als Grund für meine schlechte Laune,
die wohl jeder Mensch manchmal hat KopfMauer.

Ich habe aufgehört mit ihnen darüber zu diskutieren. Ich reg mich da nur jedes mal
wieder drüber auf Motzkopf.

Lg Sam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlily



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 793
Wohnort: OÖ
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 31.01.2010, 17:22    Titel:   Antworten mit Zitat

Traurig ja das ist leider oft so... und meistens muss man alle Argumente wieder und wieder wiederholen... =(

Aber super dass du den Schritt gemacht hast Hoho

glg Melanie

_________________
"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."
Ghandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sam





Anmeldungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 471

Offline

BeitragVerfasst am: 31.01.2010, 17:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe es davor schon öfter versucht, aber dann war das Fleisch
manchmal doch zu verlockend Mit den Augen rollen.
Wahrscheinlich habe ich da einfach zu viel drüber nachgedacht, auf was ich alles
verzichten muss.
Dazu muss ich sagen, dass ich erst seit Januar Vegetarierin bin,
aber seitdem ich nicht mehr so bewusst darüber nachdenke, fällt es mir erstaunlich leicht Glücklich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Vegetarische Kochnische -> Vegetarische Rezeptsammlung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum