Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Körperhaltung der Pferde   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Reiten von A - Z
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alex



Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 797
Wohnort: südlich von Berlin
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 00:42    Titel: Körperhaltung der Pferde   Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
ich habe vor kurzem die Seite http://www.pferdepsychologie.ch/ entdeckt. Die Frau scheint mit den Pferden ja viel Longenarbeit zu machen und auf den Bildern haben die Pferde den Kopf, wie ich finde, extrem weit unten. Das kann man gut unter "Sportbereich" und "Lernpsychologie" sehen, in dem Bereich "Lernpsychologie" kann man sich auch einen Film runterladen, da ist das auch deutlich zu sehen. Hier einfach mal ein Beispiel von der Seite: Hier einloggen Hier registrieren
Da ich ja anatomisch nicht so bewandert bin, dachte ich mir, dass mir hier vielleicht jemand was dazu sagen kann, der davon mehr Ahnung hat. Ist diese Haltung vorwärts-abwärts? Auf der Seite steht ja was von Dehnungshaltung, das ist doch das gleiche wie vorwärts-abwärts oder irre ich mich da? Ich kenne das beim vorwärts-abwärts eigentlich nur so, dass das Pferd den Hals in der Verlängerung des Rückens trägt Grübeln Was hat diese extrem tiefe Haltung für einen Sinn Fragezeichen

_________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Alex:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisa



Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 798
Wohnort: bei Kaiserslautern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 21:43    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich bin kein Experte, aber wenn mein Aragon bei der Bodenarbeit entspannt, dann sieht das auch kurzzeitig (!) so aus. Tina sagt dann, dass er sich abstreckt, und dass das sehr gut für den Rücken sei. Vielleicht dehnt dieses Abstrecken ja den Rücken und daher Dehnungshaltung? Außerdem ist es ein Zeichen dafür, dass er nicht mehr so gegen meine Führung ankämpft - sonst würde er nicht derart entspannen. Aragon macht das bisher auch nur auf seiner besseren Hand und auch nur maximal eine viertel bis halbe Runde.

Tina meinte das würde er mit der Zeit noch etwas länger machen - aber sie hat sich nicht so angehört, als würde jetzt erwartet, dass das Pferd über einen längeren Zeitraum (viele Runden) so läuft - käm mir auch etwas seltsam vor...

Hmm, mehr kann ich nicht zu sagen. Verwirrt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 59
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 21:52    Titel:   Antworten mit Zitat

Die Frage werde ich mit zu Dr Heuschmann nehmen.
_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sunshine-yf



Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.10.2008
Beiträge: 792

Offline

BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 22:10    Titel:   Antworten mit Zitat

Caprivi hat Folgendes geschrieben:
Die Frage werde ich mit zu Dr Heuschmann nehmen.


Da bin ich sehr auf die Antwort gespannt - wie schon einmal erwähnt läuft Ricki in dieser Haltung beim longieren - nicht kontinuierlich, aber immer wieder einige Sekunden lang.

_________________
Liebe Grüße
sunshine-yf &

LEBE DEINEN TRAUM!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 59
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 22:28    Titel:   Antworten mit Zitat

Auch Rafaela nimmt den Kopf runter wenn wir einige Zeit was machen.
Und das möchte ich gerne richtig einordnen und nutzen.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sunshine-yf



Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.10.2008
Beiträge: 792

Offline

BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 22:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Wann ist das Treffen mit Herrn Dr. Heuschmann? Lächeln
_________________
Liebe Grüße
sunshine-yf &

LEBE DEINEN TRAUM!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 59
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 22:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Am 25.11 hat Brita Hurtienne ein Tagesseminar auf dem Lenninghof in der Rai-Reitschule Sauerland organisiert. Morgens Theorie und nachmittags Praxis.
ich hoffe er hat dann schon sein neues Buch dabei, das wohl gezielt Freizeitreiter anspricht.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex



Alter: 26
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 797
Wohnort: südlich von Berlin
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 23:19    Titel:   Antworten mit Zitat

Na dann bin ich ja mal auf die Antwort vom Profi gespannt...
_________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Alex:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.10.2009, 20:03    Titel:   Antworten mit Zitat

Meines Wissens ist das ein v/a-Dehnen und ein gutes Zeichen. Ich lobe Ganda immer, wenn sie das macht.
_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sam





Anmeldungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 471

Offline

BeitragVerfasst am: 10.03.2010, 18:22    Titel:   Antworten mit Zitat

@Caprivi
Konntest du Dr. Heuschmann danach fragen, was hat er gesagt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tequiline



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 630
Wohnort: Raum Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.03.2010, 07:08    Titel:   Antworten mit Zitat

Nach v/a sieht das aber nicht aus finde ich. Bzw. nach abwärts ja, das vorwärts fehlt etwas. Die Hinterbeine treten nicht schön unter und der Kopf ist einfach nur unten und relativ weit hinten, er sollte mehr nach vorne kommen, was durch eine aktiverer Hinterhand eigentlich automatisch passiert.
_________________
Respekt entsteht durch Vertrauen, Vertrauen entsteht durch Respekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Clovi



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2009
Beiträge: 129

Offline

BeitragVerfasst am: 12.03.2010, 19:47    Titel:   Antworten mit Zitat

aaaaaalsooo hier mal mein senf dazu Mr. Green

das pferd auf dem bild geht nicht vorwärts/abwärts. es streckt sich zwar, aber das was auf dem foto zu sehen ist, hat nicht so viel sinn wie ein richtiges vorwärts/abwärts.

gerd heuschmann sagt ja, dass die vorwärts/abwärs haltung (ist übrigens dasselbe wie dehnungshaltung) gut ist. warum? weil das pferd in dieser haltung lernt, den rücken aufzuwölben. und es ist gut, wenn es das macht. rücken aufwölben bedeut eigentlich, dass das pferd den rücken nicht verspannt oder nach unten durchdrückt (also im prinzip ein hohlkreuz macht). wenn es das machen würde, kann der rücken schneller probleme bekommen. wenn der rücken allerdings beim reiten schön gerade und elastisch ist, bleibt er gesund. (sehr viel zum gewölbten rücken trägt auch ein guter reitersitz bei)

ziemlich tief mit dem kopf kann man das pferd auch kurzzeitig gehen lassen, damit es sich gut strecken kann. das würde dann ca. so aussehen, wie auf dem bild. allerdings sollte man das wirklich nicht zu lange machen, weil durch diese haltung viel gewicht auf die vorderhand kommt. ich denke, das vorwärts/abwärts, das auch heuschmann meint, ist richtig, wenn der hals ungefähr waagrecht und entspannt gehalten wird. so kann es mit den hinterbeinen noch schwung aufbauen und untertreten, das kann das pferd, das auf dem bild zu sehen ist aber mit sicherheit nicht mehr.

_________________
Liebe Grüße,
Clovi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.03.2010, 20:08    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich sehe das Thema jetzt erst, finde ich intressant. Ich hab erst nach dem Hinweis von Tequiline auf die Beine und das untertretten geachtet, aber ich schätze ihr habt recht, das Hinterbein müsste sich schon weiter unterm Bauch befinden.

@ Holger: Hattest du Heuschmann gefragt danach?

Ich finde eine entspannte Haltung des Pferdes mit lockerem Rücken, gutem untertretten und entspannter Kopf- Halshaltung ist egal ob am Boden oder unterm Sattel gaaanz wichtig!!! Es hat nicht nur mit Gesundheit zu tun sondern zeigt auch Vertrauen!
Allerdings tue ich mich oft noch schwer damit die Körperhaltung eines Pferdes und den Gang richtig zu erkennen und zu beurteilen.

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 59
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.03.2010, 20:24    Titel:   Antworten mit Zitat

V/A war für mich nicht direkt ein Thema.
_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tender




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 04.11.2011
Beiträge: 106
Wohnort: Kiel
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.11.2011, 20:20    Titel:   Antworten mit Zitat

Das ist kein V/A, keine Dehnungshaltung sondern ein dahinschlurfen mit
gesenktem hals weil es eben so am gemütlichsten ist Lachen

Die Hinterhand ist weit entfernt davon aktiv unterzutreten,
das Pferd fällt auf die Vorhand, die Energie wird zum Boden hingeleitet->
wenn man sich mal einen Spannungsboden vom Hinterbein bis zu den Ohren
vorstellen würde wird das deutlich.
Der Hals spiegelt diese "abwärts-laufen" wieder indem er sich senkt.



Ein korrektes gedehntes Pferd sieht anders aus.
habe mal zwei Beispiele herausgesucht auf denen es deutlich wird:

Hier mal negativ Beispiel:
http://file1.npage.de/001326/02/bilder/dh02.jpg
http://is5.myvideo.de/de/movie11/29/thumbs/6763099_1.jpg
(schwer schlechte beispiele zu finden :-D )


Und hier wie es sein sollte:
http://www.gutefrage.net/media/frag....abwaerts-dehnen/0_big.jpg
http://www.horses-in-balance.com/IMG/nodepic/Querido_longe.jpg
http://von-neindorff-stiftung.de/dateiserver/evn7.jpg

lg

_________________
Es gibt nur zwei Arten zu Reiten!
Gut oder schlecht Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Reiten von A - Z Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum