Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Baumlose Sättel   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Ausrüstung und Zubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.10.2009, 16:56    Titel:   Antworten mit Zitat

Ähm ich würde den Sattel BEVOR er viel benutzt wird prüfen lassen, sonst hat dein Pferd ja evt. schon Schmerzen/Schäden... Auch wenn ich das jetzt beim baumlosen weniger denke als bei einem festen Baumsattel...
Und ändern wird der Rücken sich (leider) Ihr ganzes Leben lang.
Im Sommer und im Winter, wenn viel geritten wird und wenn wenig geritten wird und auch das Fell (dick und dünn) macht sicher schon was aus... Aber ich denke auch es macht mehr sinn noch etwas zu warten denn im Moment ändert sich eben ganz viel gleichzeitig!
LG Christina

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandy & Gina



Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 199
Wohnort: in der Nähe von Ruhstorf/ Niederbayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 14.02.2010, 21:46    Titel: Wanderreiten & Baumlose Sättel....   Antworten mit Zitat

Hi,

es wundert uns, dass im neuen Krämer Katalog unter Wanderreitsättel eig. nur Baumlose angeboten werden...
Haben die das falsch gemacht bzw. ist das eine eig. falsche Behauptung oder eignen sich einige
Baumlose Sättel doch zum Wanderreiten?
Grübeln
Es hört sich immer so toll an mit der Bewegungsfreiheit und der "Anpassungsfähigkeit" und wir haben schon oft gehört & gelesen, dass viele Pferde erst durch einen baumlosen Sattel glücklich und entspannt laufen. Lächeln
Man hört aber auch wirklich oft sehr unterschiedliche Meinungen über lange Ritte mit baumlosen Sättel. Neutral

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 14.02.2010, 22:42    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich denke es kommt da auf den Baumlosen Sattel an und das Pferd- Mensch-Paar. Wenn jetzt ein 120 kg Mensch mit einem Barefootsattel auf einem kleineren Pferd einen Wanderritt unternehmen will, wäre ich da nicht so der Freund von. Hingegen bei einem 50kg Menschen mit kleinerem Pferd doch eher. Ich finde auch, dass es doch bei den baumlosen Sätteln doch sehr starke Unterschiede gibt und man da immer auch das Modell beurteilen muss. Ich denke, dass z.B. ein Startrekk das Gewicht besser verteilt wie ein Barefoot.
Ich habe ja einen Startrkk Western und der ist doch ziemlich starr, aber doch noch so beweglich, dass er sich Gandas Rücken anpasst. Ich denke der verteilt das Gewicht doch recht gut und mit dem werde ich auch Wanderritte unternehmen.

Prinzipiel aber lieber ein gut passender baumloser Sattel und ein Wanderritt, als ein schlcht passender Baumsattel. Jedes Pferd-Mensch- Paar muss da für sich eine Lösung finden.

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.11.2009
Beiträge: 640
Wohnort: 89...
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.02.2010, 13:12    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe mir von einer Krämer Mitarbeiterin sagen lassen das diese "Soft..." Baumlos Sattel wo die haben nicht gut seinen und sie mir den niemals empfehlen würde.

Ich habe den Barefoot Cheyenne und bin super begeistert weil seid dem läuft mein Zwerg echt flott und der Sattel ist auch der erste der nicht rutscht bei dem runden Bauchi^^

_________________
"...und ein Wiederspruch an sich ist der oft gehörte Satz: Besonders heikle, scharfe Werkzeuge gehören nur in Hände eines könners - der Könner sollte doch mit viel weniger viel mehr Wirkung erzielen, oder?!"

A. und M. Eschbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoofbeat_two



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.02.2010
Beiträge: 18

Offline

BeitragVerfasst am: 18.02.2010, 10:12    Titel:   Antworten mit Zitat

reitet ihr eigentlich auch wanderritte mit euren baumlos-sätteln?
ich liebe nämlich mehrtägige ritte. da wird hauptsächlich im schritt geritten, immer wieder aber auch trab und galopp. wir sind da immer 2, 3, 4 tage unterwegs und 5-7 stunden im sattel. ist anstrengend für den pferderücken. ist für so etwas ein baumloser sattel geeignet?

EDIT: 5-7 stunden pro tag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.11.2009
Beiträge: 640
Wohnort: 89...
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.02.2010, 01:28    Titel:   Antworten mit Zitat

leider habe ich es noch nie machen können...habe es aber vor Glücklich

Ich habe mal auf der Seite von Barefoot gelesen das ihre Sättel gut geeignet seien für lange Geländeritte usw. Grübeln

geh bei interesse einfach mal auf
http://www.barefoot-saddle.de/shop/index.php
und gibt dort oben links bei "Suche" das Wort "Wanderreiten" ein...

_________________
"...und ein Wiederspruch an sich ist der oft gehörte Satz: Besonders heikle, scharfe Werkzeuge gehören nur in Hände eines könners - der Könner sollte doch mit viel weniger viel mehr Wirkung erzielen, oder?!"

A. und M. Eschbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoofbeat_two



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.02.2010
Beiträge: 18

Offline

BeitragVerfasst am: 20.02.2010, 15:21    Titel:   Antworten mit Zitat

ist super =)
danke für den link!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bijou-Balia



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 347

Offline

BeitragVerfasst am: 25.02.2010, 23:57    Titel:   Antworten mit Zitat

Habe mich vorher auch ein wenig informiert und mich extra für die Marke Barefoot entschieden, denn die meisten anderen Baumlosen sind neu auf dem Markt, als der Trend mit den baumlosen so richtig rauskam.

Habe schon von einigen gehört, dass sie nur mit barefoot bei den baumlosen gute resultate erzielt haben, aber ich denke das ist von pferd zu pferd unterschiedlich.

Ob eine richtige und gute Druckverteilung stattfindet, kann man erst rausfinden, wenn das Pferd mit dem Sattel und dem Reitergewicht läuft oder sehe ich das falsch?

_________________
Liebe Grüße Lächeln

„Haben Tiere eine Seele oder Gefühle, kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt." Eugen Drewermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RayMay
Rai-Reitlehrerin



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 16.10.2009
Beiträge: 68

Offline

BeitragVerfasst am: 26.02.2010, 10:05    Titel:   Antworten mit Zitat

Grübeln Hallo hat jemand Erfahrungen mit American Flex Sätteln gemacht??
Liest sich in der Beschreibung alles bestens.Aber das tut es ja oft.Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

_________________
Pferde sind die besten Therapeuten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.11.2009
Beiträge: 640
Wohnort: 89...
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.07.2010, 17:54    Titel:   Antworten mit Zitat

...wollte dazu jetzt nicht ein extra Thema auf machen und versuche hier mal mein glück...evtl. schaut ja die richtige Person rein Mr. Green

Ich habe ja ein Barefoot Cheyenne Sattel...
Hier einloggen Hier registrieren
quelle: naturalhorseplanet.com

...und fange endlich mit dem Rai-Reiten an aber habe zum "üben" eben noch kein eigenes Pferd aber meine Pflegepferde und die haben nun mal ein Baumlosen Sattel.
Kann ich auf dem Sattel so sitzen wie man das beim Rai-Reiten macht oder würde ich dann auf dem Rücken die richtige Gewichtsverteilung durcheinander bringen?

_________________
"...und ein Wiederspruch an sich ist der oft gehörte Satz: Besonders heikle, scharfe Werkzeuge gehören nur in Hände eines könners - der Könner sollte doch mit viel weniger viel mehr Wirkung erzielen, oder?!"

A. und M. Eschbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 09:48    Titel:   Antworten mit Zitat

Kannst da natürlich so sitzen. das stört die Gewichtsverteilung nicht. Bin mit deiesen Sätteln selber schon Rai geritten ohne Probleme!
_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mona



Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 1707
Wohnort: Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 14:40    Titel:   Antworten mit Zitat

Kann ich auch bestätigen. Eine Freundin hat auch einen Baumlosen.
Sie meint nur dass sie mit den Beine nicht so weit vor komme, aber die Beine dürfen sowieso nicht weiter nach vorne als der Sattel.

_________________
Es fühlt sich an, als wäre es das Normalste der Welt, als wäre sie schon immer da gewesen, und doch überkommt mich jedes Mal aufs neue ein Glücksgefühl wenn ich sie sehe.
Mein Seelenpferdchen - gesucht und gefunden! Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bijou-Balia



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 347

Offline

BeitragVerfasst am: 04.09.2010, 18:47    Titel:   Antworten mit Zitat

Habe mal eine Frage:
Habt ihr eure Sättel von einem Sattler anpassen lassen??
Ich überlege nämlich Ende diesen Jahres, Anfang nächstes mir mal von einem Sattler ein passendes Modell zeigen zu lassen, ohne es direkt zu kaufen. Hat da jmd Erfahrung auch wie teuer sowas ist, wenn einer kommt?

_________________
Liebe Grüße Lächeln

„Haben Tiere eine Seele oder Gefühle, kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt." Eugen Drewermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.11.2009
Beiträge: 640
Wohnort: 89...
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.09.2010, 19:12    Titel:   Antworten mit Zitat

Frag doch die Sattler am besten selbst Zwinkern so kannst du auch sehn ob und wie sich die Preise bei ihnen unterscheiden...
_________________
"...und ein Wiederspruch an sich ist der oft gehörte Satz: Besonders heikle, scharfe Werkzeuge gehören nur in Hände eines könners - der Könner sollte doch mit viel weniger viel mehr Wirkung erzielen, oder?!"

A. und M. Eschbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.09.2010, 19:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich halte es nicht für fair einen Sattler nur mal so kommen zu lassen, wenn kein seriöses Kaufinteresse besteht.

Was soll das auch bringen?

Wenn Du einen Sattel kaufen möchtest, so bietet sich an ein Messgitter zu biegen und dann eine Vorauswahl zu treffen.
Bei uns kam eine Reitsportgeschäftbesitzerin und passte den Sattel an. Sie hatte Erfahrung, und der Sattel passte gut. Einmal wurde er von einem Sattler neu aufgepolstert.

Wie der Satttler so eine Aktion abrechnet ist wohl sehr individuell. Da hilft nur fragen.
Wenn ich mehr so "Interessenten" hätte würde ich mir so eine Probe bezahlen lassen und bei Kauf verrechnen.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Ausrüstung und Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum