Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Dr. Gerd Heuschmann   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lisa



Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.12.2007
Beiträge: 798
Wohnort: bei Kaiserslautern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 22:37    Titel:   Antworten mit Zitat

@Dreamy: Wir war es denn auf dem Seminar? Was hat er zu deinem Pferd gesagt? *neugierig guckt*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreamy



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.09.2007
Beiträge: 77
Wohnort: Hilden
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 21:28    Titel:   Antworten mit Zitat

Seminar mit Dr. Gerd Heuschmann

Am 01.08.09 war es nun endlich soweit…Dr. Gerd Heuschmann kommt nach Hilden auf den Lindenhof zum Seminar „Die Anatomie des Pferdes bestimmt den Ausbildungsweg“.
Zunächst wurde ein etwa 4 Stunden langer Vortrag gehalten. Super spannend und zunächst eine Bestätigung für alle Rai-Reiter. Er hat sehr deutlich betont, dass Harmonie zwischen Mensch und Pferd oberste Priorität hat. Für euch nichts Neues, dennoch sehr schön, dass es mal von einem Bereiter des Englischen Reitstils und Tierarzt so klar ausgesprochen wird. Harmonie, Vertrauen und die Führung als Leittier zu übernehmen sind Grundvoraussetzung. Erst an zweiter Stelle kommen die anatomischen Aspekte.
Diese wurden sehr interessant vermittelt und sollten zu dem Basiswissen eines jeden guten Reiters gehören.
Im Anschluss an den Vortag gab es eine Pause in der mein Magen anfing etwas nervös zu werden… ich sollte nun als erste im Praxisteil vorreiten.
In der Halle habe ich Dreamy dann mit Halsring warm geritten, da ich vor allem dazu seine Meinung wissen wollte. Der Blick von Gerd Heuschmann war herrlich, als er das ohne Kopfstück gerittene Pferd erblickte. Schließlich hatte er vorher angekündigt sich selbst auf die Pferde zu setzen. Ein Bändele lag natürlich auch bereit. Da Herr Heuschmann noch nie Rai Reiten live gesehen hat, habe ich zunächst Dreamy und die Reitweise kurz vorgestellt.
Dreamy ist eine 15 jährige Westfalenstute, die seit 4 ½ Jahren Rai geritten wird. Vorher wurde sie ganz klassisch im englischen Stil ausgebildet. Da allerdings einiges falsch gemacht wurde, entwickelte sich Dreamy zu einem schwer zu händelnden, gar gefährlichen Pferd, ein Angstbeißer. Durch den natürlichen und liebevollen Umgang bei Rai-Reitern zunächst im Ausbildungszentrum und anschließend bei mir, fasste sie wieder Vertrauen und hat sich schnell zu meinem absoluten Traumpferd entwickelt. Ich reite sie in der Bahn fast ausschließlich mit Halsring und habe mit ihr einen zuverlässigen, motivierten Freizeitpartner.
Dementsprechend entspannt (schon fast zu entspannt – ich musste sie regelrecht aufwecken, als ich los ritt ;o) war Dreamy trotz zahlreicher Zuschauer und lief vorbildlich. Herr Heuschmann war davon sehr angetan. „Sehen sie das Auge? ... Die ist total entspannt…“(Dreamy hatte die Augen fast geschlossen).
Ich stellte Dreamy in allen drei Gangarten vor – „Ich sehe hier ein Pferd das völlig ausbalanciert im natürlichen Gleichgewicht läuft. Rachel stört sie nicht und geht die Bewegungen mit.“
Beim Schenkelweichen kaute Dreamy ganz fleißig, was den Experten wiederum faszinierte (Er unterstellte mir jedes Mal ich hätte ihr Leckerchen gegeben, was allerdings nicht stimmte). Von dem Abkauen war er so begeistert, da es die Muskulatur zwischen den Halswirbeln entspannt, wodurch überhaupt eine entspannte Biegung möglich wird.
Er betonte, dass Dreamy eine schöne Biegung zeigt und ich sie auf diese Weise sorglos weiter reiten kann ohne ihre Gesundheit zu gefährden.
Leider hat er sich nicht auf Dreamy gesetzt. Es hätte mich sehr interessiert wie sie auf ihn reagiert hätte, da ich von seiner Reiterei bei den nachfolgenden Pferden sehr beeindruckt war. Dreamy und ich haben nur positive Kritik geerntet und haben gezeigt, dass es auch anders geht. „So wie dieses Pferd läuft sollte die Basis für jedes gut ausgebildete, junge Pferd sein!“
Im Anschluss sind an diesem Tag noch 3 weitere Pferde vorgestellt und von Herrn Heuschmann geritten worden. Es war sehr bemerkenswert zu sehen, wie schnell er die Pferde beim Reiten entspannte und deutlich geschmeidigere, schwungvollere Bewegungen aus ihnen heraus holte. Im Praxisteil konnte er sehr gut veranschaulichen welche anatomischen Zusammenhänge zwischen einer sanften Reitweise und einem schön und gesund gerittenem Pferd bestehen.
Dieses Seminar, sowie sein Buch und die DVD möchte ich jedem ans Herz legen, der wissen möchte worauf er achten muss, damit sein Pferd lange gesund und motiviert bleibt. Es hat sehr viel Spaß gemacht und Dreamy und mir gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Viele HoHo-Grüße von

Dreamy und Rachel



DSC_0927-2 (Large).JPG
im fliegenden Galoppwechsel


DSC_0886 (Large).JPG



DSC_0901 (Large).JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreamy



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.09.2007
Beiträge: 77
Wohnort: Hilden
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 21:31    Titel:   Antworten mit Zitat

noch mehr bilder...


DSC_0934 (Large).JPG



DSC_0908 (Large).JPG



DSC_0898 (Large).JPG
schenkelweichen

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisa



Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.12.2007
Beiträge: 798
Wohnort: bei Kaiserslautern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 00:29    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke für den Bericht! Super interessant! Smile
*hihi* Und schön, dass der Experte für Pferdgesundheit von euch zweien und eurer freien Reitweise so angetan war. Das ist ja eine Bestätigung für uns alle, die wir uns Mühe geben. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 10:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke Rachel für Deinen Bericht.
Ich freue mich schon auf das Seminar in Schmalenberg.
Das er Dreamy nicht geritten hat verstehe ich, denn es war ja nichts zu korrigieren.

ich habe Dr. Heuschmann selber noch nicht reiten sehen, umso interessanter und positiv finde ich Deine Darstellung über seine Fähigkeit Pferde zu lockern/entspannen. Das passt ja auch zu Freds Toleranz gegenüber dem fordernden, nicht quälenden Einsatz von Hilfsmitteln.

Da ist die Unfähigkeit zur Kritik der FN schon enttäuschend.

Hat Dr. Heuschmann auch den Sattel besprochen?

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 12:20    Titel:   Antworten mit Zitat

Applaus klasse!
Rahel auf deinen Bericht hab ich schon die ganze Zeit gespannt gewartet und bin echt richtig begeistert!
Schön zu hören das ein Profie einem Raireiter und seinem Pferd so klar bestehtigt das dieses reiten das Pferd gesund erhalten wird!
Klar gibt es auch unter Rai-Reitern schwarze Schafe, aber das zeigt doch endlich mal den Kritikern (zumindest denen die es hören wollen) das diese Reitweise richtig ausgeführt kein Pferd krank macht!!!
Dickes Hoho für euch beide!

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreamy



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.09.2007
Beiträge: 77
Wohnort: Hilden
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.08.2009, 10:33    Titel:   Antworten mit Zitat

Mir hat die Bestätigung auch sehr gut getan! Er hat sich nicht drauf gesetzt, da es nichts zu korrigieren gab. Wobei er es evtl. nacholen wird.
Dreamy ist eine 15 jährige Westfalenstute und 165cm Stockmaß. Das Bild wo ich im ,leichten Sitz bin, ist der Moment des fliegenden Wechsels. Man kann erkennen, dass sie vorne bereits im Linksgalopp ist und hinten im Rechtsgalopp.
Übrigens @ all: vielen Dank für die Blumen ;o)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.08.2009, 11:01    Titel:   Antworten mit Zitat

Kann mich nur anschließen: Wieder mal super schöne Fotos von euch beiden! Glücklich Ihr seid wirklich ein tolles team und natürlich toll, dass auch Gerd Heuschmann das bestätigt hat (habe aber fast nichts anderes erwartet Zustimmend nicken , wenn man seine Einstellungen über gesundes reiten usw. kennt).
Bin mal gespannt wie das dann in Schmallenberg wird (werde es wohl leider nicht schaffen, zu kommen Traurig ). Vielleicht setzt er sich ja dort mal auf ein Rai-Pferd. Fänd ich auf jeden Fall auch sehr spannend!

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.08.2009, 10:10    Titel:   Antworten mit Zitat

Vielleicht schaffe ich es auch zum Seminar von Dr. Heuschmann auf dem Leninghof, wäre echt gern dabei!!! Hab festgestellt das die Anmeldefrist noch garnicht rum ist, hätte also noch Chancen... Hab das Seminar jetzt zu meinem Geburtstagswunsch gemacht, obwohl das so einige Reitstunden weniger bedeutet... *seufz*
Muss mal mit meinem Mann reden, mir wärs ganz lieb wenn er fahren würde aber die Chancen stehen auch gut da er in der Zeit seinen Opa und Freunde besuchen könnte.

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 01:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Das Seminar war wieder klasse, und gut besucht. Neben einer stattlichen Gruppe an Rai-Reitern, waren auch klassische Reiter aus der Region dort. Die weiteste Anfahrt hatte wohl eine Rai-Reiterin aus dem Raum Nürnberg. Auch Dragomary und Manu waren da.

Seinen Vortrag hat er seit Januar deutlich überarbeitet und auch neue Bilder zur Biomechanik mit weiteren neuen Erkenntnissen.

Auch der praktische Teil am Nachmittag war interessant und für Rai-Reiter aufschlussreich.

Brita ritt ihr Pferd und noch zwei Rai-Pferde wurden geritten, dazu zwei Dressurpferde und ein gebisslos gerittenes Distanzpferd.

Brita mit ihrem Pferd bekamen sehr gute Kritiken. Konkret betätigte er ausdrücklich, dass das Pferd sehr balanciert geht und nichts zu verbessern wäre, so auch das zweite Rai-Pferd.
Das dritte Rai-Pferd hatte Defizite, die in dessen Vergangenheit liegen und es sei auf einem guten Weg. Er machte Hoffnung, das es in einem Jahr ähnlich balanciert gehen könne.

Einige Zitate und Kommentare wede ich noch liefern.
Die Videos werde ich Brita geben. Aber vorher werde ich noch versuchen Bilder zu kopieren.

Aber Dr. Heuschmann sprang über seinen Schatten und ist zwei der Rai-Pferde auch geritten.
Er räumte auch ein, dass die Dominanzvolte besser funktionierte als sein Versuch mit der Gerte, das Pferd zum Untertreten/Übertreten zu bringen.

Den Vertrag für ein Freizeitreiterbuch in 2010 hat er abgeschlossen.
Wird Pflichtlektüre.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 11:42    Titel:   Antworten mit Zitat

wow, hört sich spannend an! Freue mich schon auf die Bilder! Hoho Karotte
_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Igel





Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 111
Wohnort: SH
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 15:25    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich befasse mich mit dem DVD/VideoThema immer total ungerne und guck mir die Rollkur Bilder eigentlich auch nicht an, ich kann sowas nicht sehen, da wird mir schlecht.

Bei youtube gibts n paar Heuschmann Videos
http://www.youtube.com/watch?v=QzwOEhZzUn4

http://www.youtube.com/watch?v=NJdcm8yCTRg&NR=1

einfach mal Gerd Heuschmann eingeben.

Mir hat der Dr. Ende mit seinem Gruselkabinett auf div. Messen und Schauen schon immer gereicht: "So sieht eine durchgerittene Sehne aus" - "So sieht eine durch Amoniak ireparabel geschädigte Lunge aus" ... etc. *schüttel* Das reinste Gruselkabinett,

...... obwohl ich normal auf Grusel und Horror stehe, aber nur im Film, nicht in der Realität.
**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-**-*

Die Kurse sind bestimmt klasse und tolle Fotos,

Winken vg

_________________
Guten Ritt & gute Fahrt wünsche ich! PferdNacht Ponys sind keine Höhlenbewohner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wiesi



Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 1796
Wohnort: 73095 Albershausen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 17:20    Titel:   Antworten mit Zitat

Die Filme haben mir die Tränen in die Augen getrieben - zu sehr habe sie mich an die ungeliebte Zeit als Tierarzthelferin in einer grossen Pferdeklinik, die als Spezialist für Lahmheiten gilt, erinnert. Genau so sah es dort auch aus.. kaputt gerittene Pferde, Arthroskopien, Nervenschnitte, Spat-OPs standen auf der Tagesordnung...

Besonders berührt hat mich das tote Pferd im Film... das wurde totgeritten - nicht kaputt geritten... In mir kochen gerade Emotionen hoch... ich hab in der Pferdeklinik aufgehört weil ichs einfach nicht mehr sehen konnte! Den Lug und Trug... ausgetragen auf dem Rücken der Pferde, schnell noch mal ein Spritzchen hier, noch ein Spritzchen da und dann kann das kranke Pferd morgen wieder aufs Turnier - kein Problem!

Boah ich kanns nicht sehen KopfMauer KopfMauer KopfMauer

_________________
Lebe jeden Tag so als wäre es Dein Letzter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 22:03    Titel:   Antworten mit Zitat

Erst mal eine kleine Enttäuschung:
Ich habe leider keine guten Bilder, denn es war zu dunkel zum Fotografieren.
Aber am Wochenende werde ich die Videos nochmal auswerten um einfach die Ausführungen zum Rai-Reiten zu zitieren.

Nur zwei Sachen vorweg:
Brita und Shiraz kommentierte er,
er sehe ein entspanntes, balanciertes Pferd.
Eine perfekte Grundlage, für alle die mehr wollen und eine perfekte Vorraussetzung um gesund Dressur zu reiten.

Wenn Englishreiten/Dressurreiten so aufgebaut werden würde, wie Dr. Heuschmann es vertritt gebe es viele Konflikte nicht.

Es wurde aber auch klar, dass Pferde, die verritten sind allein mit Dominanz nicht zu korrigieren sind, sondern reiterliche Erfahrung und richtige Gymnastizierung erforderlich ist.

Zum Gymnastizieren äußerte er sich auch kritisch, da seiner Beobachtung nach das Ziel der Gymnastizierung entspannte, gelöste Pferde zu bekommen mit Dressieren verwechselt wird.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisa



Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.12.2007
Beiträge: 798
Wohnort: bei Kaiserslautern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 22:20    Titel:   Antworten mit Zitat

Was sagte Dr. Heuschmann denn zu dem Distanzpferd und den beiden englisch gerittenen Pferden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Impressum