Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Dr. Gerd Heuschmann   
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.01.2009, 12:02    Titel:   Antworten mit Zitat

Gestern habe ich mir die DVD von Dr. Heuschmann angeschaut. Hut ab, der nimmt wirklich kein Blatt vor den Mund, was die Irrwege der Englischreiterei angeht und scheut sich auch nicht, den Richtern Vorwürfe zu machen, weil sie schlecht gerittene Pferde oft höher bewerten als eine harmonische Vorführung. Schade, dass zwar gezeigt wird, wie die Pferde gequält werden, aber vom fehlenden Schmerzlaut mal wieder nichts gesagt wird. Das böte sich hier doch geradezu an.

Die Aufnahmen und Animationen sind interessant, aber mir fällt es wieder einmal schwer, Details und Unterschiede zu erkennen. Das ist eine allgemeine Schwäche von mir und nicht der DVD anzukreiden. Ich werde das Buch auch noch lesen und mir dann die DVD nochmal anschauen, denn die physikalischen Zusammenhänge zu kennen ist mir schon sehr wichtig.

Für mich besonders interessant: Gezeigt wird, wie durch falsches Reiten, vor allem mit dem Zügel, der Schritt zum Pass wird. Das ist wohl bei Amigo so gemacht worden.

Leider befasst sich die DVD nur mit dem Englisch-Reiten bzw. mit der Klassischen Reiterei. Sehr deutlich wird aber, dass bei einem langen Hals das Nackenband viel besser arbeiten kann als mit einem verkürzten und dass ein psychisch entspanntes Pferd ganz besonders wichtig ist.

Holger wird nächste Woche auf einem Vortrag von Dr. Heuschmann sein. Wie es der Zufall will, kommt auch Brita vom Lenninghof dorthin. Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit, mehr in Bezug auf unsere Reitweise zu erfahren.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.01.2009, 16:39    Titel:   Antworten mit Zitat

hey, das hört sich ja spannend an! Lächeln
Mal sehen, was Holger dann berichten kann! Super !

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightshade




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 317
Wohnort: Im Herzen von Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 14.01.2009, 12:58    Titel:   Antworten mit Zitat

Auch sehr lesenswert: Seine Homepage.
Hier zum Thema Biomechanik des Pferdes:

http://www.gerdheuschmann.com/bdp.html

_________________
Oerven kriich mei digerens bimongen
Yn it ûnleech soms mar nea fan't plak forkrongen
S juch Fries en frjemdling bjir jimm' niget oan
Sa'n trou, sa'n faesje, sokke sterke gongen
Freark Dam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 09:25    Titel:   Antworten mit Zitat

Interessant auch die Leserbriefe hier:
http://www.dressur-studien.de/content/view/180/1/

Zum Rai-Reiten passt, was über den Jog geschrieben wurde:
(...) Neu ist für mich der Begriff „loser Rücken". Ich bin mit meinen Gedanken schließlich beim Jog der Westernpferde hängen geblieben, obwohl Dr. Heuschmann ihn in seinem Beitrag mit der klassischen Ausbildung nicht in Zusammenhang bringt. Ich bin zwar eine Anhängerin der klassischen Ausbildung, begreife aber dennoch, dass der Jog tatsächlich einen schonende Art ist, sich auf dem Pferd über lange Distanzen bewegen zu können. Hier könnten sich klassisches Ausbilden und Westernstil zum Nutzen der Pferde sinnvoll
ergänzen, mit dem Nebeneffekt, dass sich die beiden "Reiterparteien" dabei näher kämen und mehr voneinander profitieren könnten.

Besonders nett ist der Vergleich mit den Vögelchen:
"Ein kleines Mädchen hatte Unterricht und fragte nach der Verbindung zum Pferdemaul. Daraufhin sagte die Reitlehrerin: " Stell Dir vor Du hast kleine Vögelchen in den Händen und diese dürfen nicht verletzt werden." Einige Monate später schaute das Mädchen einen namhaften Reiter zu, der die höchsten Lektionen ritt. Als das Mädchen wieder zur Reitlehrerin kam um weiter zu lernen, sagte sie nur: "Alle Vögelchen waren tot!!!". Passender kann man es nicht ausdrücken.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightshade




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 317
Wohnort: Im Herzen von Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.01.2009, 18:56    Titel:   Antworten mit Zitat

Genau der Satz über den Jog der Westernpferde ist bei mir in Bezug auf Rai-Reiten auch hängengeblieben.

Was den losen Rücken angeht, Heuschman unterscheidet ja zwischen dem losen Rücken, der positiven Anspannung und der negativen Verspannung - unter losem Rücken verstehe ich, relaxt locker flockig laufen, wie z.B. ein Mensch beim locker-flockigen Joggen; positiven Anspannung ist der aktive Einsatz der Rücken-, Hals- und Bauchmuskulatur, etwas übertrieben gesagt, geballte Kraft mit spielerischer Leichtigkeit eingesetzt, mit einer gewissen Körperspannung, wie ein Ballettänzer, und neg. Anspannung ist halt total verkrampft. Beim losen Rücken und bei der positiven Anspannung ist das Pferd voll in Balance, bei der negativen nicht, weil es in dem Fall auch meist in eine Form gepreßt wird, und seinem Gleichgewicht hinterherläuft.

_________________
Oerven kriich mei digerens bimongen
Yn it ûnleech soms mar nea fan't plak forkrongen
S juch Fries en frjemdling bjir jimm' niget oan
Sa'n trou, sa'n faesje, sokke sterke gongen
Freark Dam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.01.2009, 22:03    Titel:   Antworten mit Zitat

Heute habe ich das Seminar von Dr. Heuschmann besucht, und mich dort mit Brita getroffen.
Wir hatten uns vorher noch unterhalten können, und waren mit den gleichen Fragen dort hingekommen.
Allen Kritikern, die mich auf Dr. Heuschmann aufmerksam gemacht haben, müsste ich danken, wenn ich nicht selber draufgekommen wäre dorthin zu gehen.

Wir hatten so viele Aha-Erlebnisse bei seinen Erläuterungen zur Anatomie und des Zusammenwirkens von Muskeln und Knochen. Wir fühlten uns immer wieder bestätigt im Rai-Reiten, aber das unterstellt man ja jedem, dass er sich nur das raussucht, was er braucht.
Aber durch gezielte Fragen wurden wir bestärkt.

Ich fragte direkt nach Freds These, dass ein Pferd unter dem Reiter die richtige Haltung suche, wenn der Reiter im Gleichgewicht sitzt und reitet ohne über ein Gebiss Einfluss zu nehmen.
Er bestätigte diese These und zögerte auch nicht zu bestärken, dass es für den Freizeitwanderreiter das Richtige ist.

Aus seiner eigenen Reitentwicklung und TA-Praxis heraus lag der Schwerpunkt des Seminars auf den Auswüchsen von falschem Dressurreiten. Aber das ist ein anderer Verwendungszweck, der dann auch ein sehr konsequentes Training erfordert, und im Freizeitbereich kaum zu leisten ist.

Ich kann ihm nur wünschen, dass er reichlich Gehör findet.

Wer sich für die DVD interessiert, kann sie auch über Brita beziehen. Es ist nicht sicher, wie lange sie noch auf dem Markt ist, da eine namhafte Dressurreiterin wohl den weiteren Vertrieb verbieten lassen will.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Duke der Tinker



Alter: 53
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beiträge: 49
Wohnort: Kassel
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.01.2009, 21:58    Titel: STIMMEN DER PFERDE   Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben Raireiter,

dazu fällt mit spontan nur ein Spruch ein :

DER GETROFFENE HUND BELLT !!!! Mr. Green

Es ist doch nicht schön zu sehen wie die Dressurpferde sich "einrollen" müssen um überhaupt eine gute Bewertung zu bekommen !!! Teufel

ICH GEHE SCHON LANGE ZU KEINEM TURNIER MEHR - WENN ICH AUF DIE ABREITEPLÄTZE SCHAUE UND DIE SOGENANNTEN CRACKS SEHE WIE SIE IHREN PFERDEN IM MAUL RUMRIEGELN,WERDE ICH TOTAL SAUER UND MUß MICH BEHERRSCHEN,DAMIT ICH MICH NICHT DAZU HINREIßEN LASSE SO JEMANDEN VOM PFERD ZU HOLEN ! Motzkopf

Schade ist auch, das die Nachwuchsreiter den "großen" dieses falsche Verhalten im Umgang mit den Pferden abgucken - eine Schande ist das!!!

Dieser Film sollte für alle Reiter das Maß aller Dinge sein und sie endlich mal zum Umdenken bringen.

Ich habe mir den Film bestellt,und nächste Woche sehen ihn alle Reiter auf unserem Hof bei einem Themenabend !!

Liebe Puschelgrüße an alle Raireiter,

Heike und Duke der Tinker Winken

_________________
So lange der Mensch denkt das Pferde keine Gefühle haben,muß das Pferd fühlen das der Mensch nicht denkt !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightshade




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 317
Wohnort: Im Herzen von Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 20.01.2009, 11:10    Titel:   Antworten mit Zitat

@Duke der Tinker: Da hast du Recht !

Vor einigen Jahren wurde z.B. auch mal die Homepage der Schwedin Theresa Sandin verboten, die sich mit dem Thema Rollkur auseinandersetzt, es wurden sogar rechtliche Schritte gegen Frau Sandin eingeleitet (von einer namhaften Dessurreiterin, die durch diese "Methode" berühmt (besser paßt berüchtigt) wurde). Und auch das Video, wie das Pferd dieser Dame bei der Siegerehrung durchging, mußte aus dem Internet (youtube?) entfernt werden. Diese Leute wissen genau, daß ihre Methoden nicht tiergerecht sind und wollen vermeiden, daß ihre Machenschaften ans Tageslicht geraten. KopfMauer

Frau Sandins Seite ist übrigens in überarbeiteter Form wieder da, sehr interessant, leider nur auf englisch.

Hier der Link: http://www.sustainabledressage.com Besonders interessant sind die Kapitel zum Thema Tack (Bridle and Bit), Rollkur und False Collection and Evasions.

_________________
Oerven kriich mei digerens bimongen
Yn it ûnleech soms mar nea fan't plak forkrongen
S juch Fries en frjemdling bjir jimm' niget oan
Sa'n trou, sa'n faesje, sokke sterke gongen
Freark Dam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightshade




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 317
Wohnort: Im Herzen von Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.02.2009, 08:52    Titel: Heuschmann-DVD   Antworten mit Zitat

So, ich habe es endlich geschafft, mir die DVD von Dr Heuschmann anzusehen, und ich muß sagen, sehr empfehlenswert. Sie ist klar strukturiert und gut verständlich, das einzige, was wahrscheinlich Rai-Sitz gewohnten Augen etwas seltsam vorkommen wird, ist der Sitz des Reiters des "Beispielpferdes" - er sitzt leicht nach vorne geneigt im sog. Remontesitz, da das betreffende Pferd erst 4-jährig ist. Zwinkern

Es sollte Pflicht werden, daß DVD in jedem Stall vorgeführt wird, damit die Leute begreifen, wie sehr "Schraub-und-Würg-Reiterei" den Pferden schadet - die Auswirkungen sind in der DVD ja recht deutlich dargestellt.

Die DVD schult auch das Auge - ich habe mich, nachdem ich sie gesehen habe, mal bei uns im Stall genauer umgeschaut und es war erschreckend, wie viele der Pferde die dort beschriebenen negativen Auswirkungen dieser Reiterei zeigten. Sehr traurig

_________________
Oerven kriich mei digerens bimongen
Yn it ûnleech soms mar nea fan't plak forkrongen
S juch Fries en frjemdling bjir jimm' niget oan
Sa'n trou, sa'n faesje, sokke sterke gongen
Freark Dam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.02.2009, 11:19    Titel:   Antworten mit Zitat

Siehe auch: http://www.cavallo.de/stimmenderpferde
_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.04.2009, 19:58    Titel:   Antworten mit Zitat

Aus dem Newsletter des Europäischen Pferdeschutzbundes von Fred Rai:
Zitat:
Für eine Unterstützung aus Fachkreisen streben wir eine Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Heuschmann an, der sich als Tierarzt seit Jahren gegen Quälereien im Pferdesport einsetzt und durch seinen kürzlich erschienen Film „Stimmen der Pferde“ eindrucksvoll bewiesen hat, wie entscheidend die Kenntnis um die Anatomie der Pferde für den Reiter ist, um ein Pferd schonend zu reiten.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightshade




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 317
Wohnort: Im Herzen von Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 07:34    Titel:   Antworten mit Zitat

In einem anderen Forum gefunden:

Zitat:
im Sankt Georg von April, muss man Folgendes lesen

" Dr. Gerd Heuschmann, seit vielen Jahren nimmermüder Kämpfer für eine pferdegerechte klassische Ausbildung,
weht der Wind ins Gesicht und zwar von allerhöchster Stelle.
Der Tierarzt und Pferdewirtschaftsmeister, der in Büchern und einem vielbeachteten Film die Wirkungsweise
der Hyperflexion und anderer fehlerhafter Ausbildungsmethoden anhand wissenschaftlicher Untersuchungen darlegt,
wurde für den 30. März in die Zentrale der FN in Warendorf " einbestellt "
Dort soll offenbar entschieden werden, ob er im Namen der FN künftig noch bei den Seminaren der Persönlichen Mitglieder
auftreten darf. Ihm wird von FN - Offiziellen wie dem Präsidiumsmitglied und Vorstandsvorsitzenden der Nürnberger Versicherungen,
Hans - Peter Schmidt, unter anderem vorgeworfen, er verunglimpfe pauschal den Turniersport. Denn Heuschmann schreckt in seiner Kritik
an zusammengezogenen Hälsen und aufgerissenen Mäulern auch vor grossen Namen nicht zurück.
Noch schärfere Geschütze fuhr der baden - würtembergische Richter Dietrich Plewa auf.
Er nannte Heuschmann einen "Polemiker und selbsternannten Tierschützer"
Der Versuch ein PM Seminar von Heuschmann in Regensburg zu verhindern, scheiterte, da bereits alle Plätze in dem gebuchten
Hotelraum restlos ausverkauft waren.
Heuschmann nimmt es unterdessen sportlich :
" wer so angriffslustig wie ich ist, muss mit Gegenwehr rechnen "


Einfach nicht zu fassen. Was sind das nur für Betonköpfe bei der FN KopfMauer

und ein Super ! für Fred Rai !

_________________
Oerven kriich mei digerens bimongen
Yn it ûnleech soms mar nea fan't plak forkrongen
S juch Fries en frjemdling bjir jimm' niget oan
Sa'n trou, sa'n faesje, sokke sterke gongen
Freark Dam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 10:23    Titel:   Antworten mit Zitat

Das war ja zu erwarten. Wenn's mit Argumenten nicht geht, dann eben mit Verboten. Wer wird denn gleich in die Luft gehen?


Schade nur, dass wohl bald alle sagen werden, Dr. Heuschmann habe eh nichts drauf, wenn man mit seinen Argumenten kommt. Es wird sein wie mit Prof. Cook.
Nach dem Motto "Weil nicht sein kann, was nicht sein darf". Ich weiß von nichts

Erst vorgestern musste ich mich fragen lassen, ob ich denn sein Buch kenne und wisse, wie man ein Pferd zu reiten und zu gymnastizieren habe. Ich habe dann erwidert, dass wir ihn sogar persönlich gefragt haben, was er vom Rai-Reiten hält und dass er es in Ordnung findet und ein Pferd nicht mit ausgebundenem Longieren und Reiten mit Gebiss und ständigem Treiben gymnastiziert werden muss.
Mir wurde nicht geglaubt. KopfMauer

Aber wir wissen ja, das wir das Richtige tun und können sogar noch einen draufsetzen, siehe Stoffsammlung:
http://www.rai-reiter-forum.de/viewtopic.php?p=20460#20460
Normalerweise stelle ich nichts aus der aktuellen Info-Post ein, aber in diesem Fall konnte ich nicht widerstehen.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 21:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Bei der HP der St. Georg und der FN konnte ich zu dem Thema nichts finden.
Aber Dr. Heuschmann schreibt in seinem Gästebuch

Zitat:
Gerd Heuschmann schrieb am 02.04.2009

Das Gespräch mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN am 30.3.09 verlief sehr positiv. Es hat ein sehr offenener Meinungsaustausch stattgefunden. Eine künftige Zusammenarbeit wurde festgelegt. Weitere Gespräche und Treffen sollen die Form der Zusammenarbeit gestalten und die vorhandenen Meinungsunterschiede inhaltlich klären.
Ich sehen dieser weiteren Zusammenarbeit mit großer Aufmerksamkeit entgegen!

Danke für Ihre riesige Unterstützung!

Gerd Heuschmann


Da darf man ja gespannt sein.
Sein Seminar in Ratingen, an dem ich mit Brita Hurtiene, teilnahm war sehr interessant und das Buch zusammen mit der DVD und der HDV 12 , Nachdruck im WuWei-Verlag, sind sehr aufschlussreich.
Fred Rai strebt ja auch eine Zusammenarbeit an.
Am 25. November werde ich versuchen an dem Seminar in Schmallenberg teilzunehmen

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UT700



Alter: 52
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.10.2008
Beiträge: 16
Wohnort: Mecklenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.04.2009, 10:49    Titel: Seminar von Gerd Heuschmann 27.06.2009 in Berlin   Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

diese Information habe ich gerade in einem andern Forum entdeckt! Vielleicht hat ja jemand Lust das mal anzugucken.

LG Ute

„Wege zur physischen Losgelassenheit“
Die funktionelle Anatomie des Pferdes erklärt seinen Ausbildungsweg
Dr. med. vet. Gerd Heuschmann
27.06.2009
9:00 - 17:00 Uhr

Mit einer auf die anatomischen und biomechanischen Vorraussetzungen des Pferdes abgestimmten Ausbildungs – und Reitweise trägt jeder Reiter aktiv zur Gesunderhaltung und Leistungsbereitschaft des Pferdes bei.

Dr. med. vet. Gerd Heuschmann erläutert und demonstriert in seinem Seminar anschaulich die funktionell – anatomischen Zusammenhänge, die jeder Reiter und Ausbilder wissen sollte. Darüber hinaus setzt er sich kritisch mit Reittechniken und Ausbildungswegen auseinander, welche dem Pferd körperlichen und psychischen Schaden zufügen - Rittigkeitsprobleme und auch Lahmheiten haben nicht selten falschen reiterlichen Einfluss als Ursache. Dem theoretischen Teil folgt die Vorstellung von einzelnen Pferden unter dem Sattel, deren Analyse und Lösungsansätze bei eventuell vorhandenen Problemen.

In ungezählten Vorträgen, mit seinem Buch „Finger in der Wunde“ und mit seiner außergewöhnlichen DVD „Stimmen der Pferde“ widmet sich Dr. Gerd Heuschmann vor allem einem: Dem Wohle der Pferde!

Das Seminar ist mit 6 Lerneinheiten als DOSB – Lizenzverlängerungsmaßnahme anerkannt.

Veranstaltungsort:
Reitrevier Münchehofe, Münchehofer Str. 1, 15366 Hoppegarten - OT Münchehofe

Weitere Infos und Anmeldung:
Margit Köhler, Tel: 033764 - 25398, Email: m.koehler@physio-equine.de
http://www.physio-equine.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Impressum