Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Mein Pferd !!! Pferde können wohl Schreien!!!   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dragomarry
Rai-Reitlehrerin



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 35
Wohnort: Langenselbold
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2009, 12:36    Titel: Mein Pferd !!! Pferde können wohl Schreien!!!   Antworten mit Zitat

Hallo,
es hat mich umgehauen, was ich heute zum Frühstück gelesen habe. Teufel

In der letzten Zeitung, Mein Pferd steht ein Tagebuchbericht von einer Tierärztin Dr. Kerstin Oberbeck aus Bilsen.
zitat: " Pferde schreien nicht vor Schmerz? Ich wünschte, es wäre so, während ich zur Deckstation D. fahre. Dort hat sich einer der Hengste auf dem Weg zur Stute losgerissen, ist auf einer Eisplatte ausgerutscht und hat sich ein Bein gebrochen. Währen der Besitzer mich angerufen hat, habe ich den Hengst im Hintergrund schreien gehört. Das Geräusch geht mir durch Mark und Bein, als ich auf dem Hof vorfahre. Der Braune ist im Stall, aber tobt auf drei Beinen durch die Box- und schreit. Sein schönes Gesicht ist verzerrt, sein Wiehern klingt so verzweifelt, dass ich mir am liebsten die Ohren zuhalten möchte. Ich brauche meine Hände, um dem Hengst ganz schnell zu untersuchen und ihm ein Schmerzmittel zu spritzen. Normalerweise wirkt es äußerst schnell, aber in diesem Fall kommt es mir wie eine ganze Ewigkeit vor, bis der Braune sich endlicht beruhigt. Er wird schließlich verladen und kommt zur Operation in die Klinik. Als ich ihn am Abend wieder besuche, schmust er mit mir, und ich kann kaum glauben, dass es dasselbe Pferd sein soll, das am Morgen schreiend getobt hat." KopfMauer

Das so etwas heutzutage überhaupt noch gedruckt wird ist für mich unbegreiflich. Kopfschüttel

Wer mag kann ja einen dementsprechenden Leserbrief an die Redaktion schreiben. Die Adresse lautet: redaktion@mein-pferd.de

Wie seht ihr das?

Liebe Grüße Natalie

_________________
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

- Immanuel Kant -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2009, 13:21    Titel:   Antworten mit Zitat

ich glaube ja, dass der Hengst mit Sicherheit gewiehert bzw. "gerufen" hat, aber vor Aufregung und nicht vor Schmerz. Wer hat das noch nicht mitbekommnen: gerade wenn Pferde in einer fremden Umgebung sind wiehern sie oft sehr laut und rufen nach ihrer Herde oder eben Hengste, die nach den Stuten rufen usw...
Das Wort "schreien" in dem Zusammenhang ist völlig verkehrt, da man hier das Wiehren auf den Schmerz zurückführt. Mit den Augen rollen
Ich habe es auch schon erlebt, dass Pferde, wenn sie sehr aufgeregt sind, (weil sie z.B. ganz alleine irgendwo abgetrennt von der herde sind-das würde ja in der Natur das Todesurteil bedeuten) alle Schmerzen vergessen. Das würde in dem Fall auch auf den Hengst passen, der trotz den Schmerzen wild auf drei Beinen tobt und wahrscheinl. vor allem aus der fremden Box will (wäre das in erster Linie aus Schmerz, würde er wahrschienl. nicht mehr "toben")
Wenn bei uns neue Einsteller kommen, ist das oft nicht anders, dass die neuen Pferde anfangs viel rufen und aufgeregt auf und ab rennen.
Ein Armutszeugnis, das von einer Tierärztin zu lesen. Kopfschüttel

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wiesi



Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 1796
Wohnort: 73095 Albershausen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2009, 14:10    Titel:   Antworten mit Zitat

So ein Schwachsinn Oh Schreck . Ich hab schon so viele Pferde mit gebrochen Beinen gesehen oder todkrank und auch beim sterben, da hat keines geschriehen... So ein Quark!
_________________
Lebe jeden Tag so als wäre es Dein Letzter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mona



Alter: 25
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 1707
Wohnort: Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2009, 18:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Eine große Erkenntnis von Fred Rai >>>> Der fehlende Schmerzlaut
Oder hab ich da was nicht richtig verstanden?

_________________
Es fühlt sich an, als wäre es das Normalste der Welt, als wäre sie schon immer da gewesen, und doch überkommt mich jedes Mal aufs neue ein Glücksgefühl wenn ich sie sehe.
Mein Seelenpferdchen - gesucht und gefunden! Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa



Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 620
Wohnort: Wien
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2009, 20:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Vielleicht hatte der Hengt auch einfach nur " Lust" auf seinen Stute, und konnte gar nicht verstehen, daß er da jetzt weggebracht wurde.
Der Trieb isr ja manchmal größer als der Schmerz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 59
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2009, 20:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich glaube ja der Tierärztin, dass sie was gehört hat. Aber bestimmt keinen Schmerzlaut, was anerkanntermaßen widernatürlich ist.

An die Redaktion zu schreiben wird nicht viel bringen, fürchte ich.
Ich habe zweimal keine Reaktion erfahren.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mona



Alter: 25
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 1707
Wohnort: Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 18.02.2009, 15:56    Titel:   Antworten mit Zitat

Wieso, die Redakteurin sagt doch das Pferde nicht schreien können.
Da hat sie doch recht damit!?

_________________
Es fühlt sich an, als wäre es das Normalste der Welt, als wäre sie schon immer da gewesen, und doch überkommt mich jedes Mal aufs neue ein Glücksgefühl wenn ich sie sehe.
Mein Seelenpferdchen - gesucht und gefunden! Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.02.2009, 07:58    Titel:   Antworten mit Zitat

@Mona: da hast du wohl irgendwas falsch verstanden. Wo liest du überhaupt die Meinung einer Redakteurin? Grübeln Dragomarry hat doch nur die Aussagen dieser Tierärztin zitiert.
_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mona



Alter: 25
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 1707
Wohnort: Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.02.2009, 17:48    Titel:   Antworten mit Zitat

Tierärtzin... sorry.. mein ich ja Wink
Naja ich folgere mal darauf das Dragomarry sagt das des Pferd geschrien hat, das die Tierärtzin des Gegenteil behauptet!?

_________________
Es fühlt sich an, als wäre es das Normalste der Welt, als wäre sie schon immer da gewesen, und doch überkommt mich jedes Mal aufs neue ein Glücksgefühl wenn ich sie sehe.
Mein Seelenpferdchen - gesucht und gefunden! Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.02.2009, 19:00    Titel:   Antworten mit Zitat

Das was in Anführungsstriche steht und wovor "Zitat" steht ist aus dem Artikel! Zwinkern
_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandy & Gina



Alter: 23
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 199
Wohnort: in der Nähe von Ruhstorf/ Niederbayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.02.2009, 12:00    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich hab schon ziemlich häufig in solchen Pferdezeitschriften Geschichten gelesen in denen Pferde vor Schmerzen schreien. Vielleicht schreiben viele das auch nur zur Ausschmückung des Textes...Hört sich dann einfach dramatischer an(für unwissende Leser)....
Mit den Augen rollen
Eigentlich müssten gerade die Tierärzte über die Tiere, die sie behandeln bescheid wissen. KopfMauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mona



Alter: 25
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 1707
Wohnort: Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.03.2009, 17:31    Titel:   Antworten mit Zitat

@Antonia:
Ah, daran lags Mr. Green
Danke Super !

_________________
Es fühlt sich an, als wäre es das Normalste der Welt, als wäre sie schon immer da gewesen, und doch überkommt mich jedes Mal aufs neue ein Glücksgefühl wenn ich sie sehe.
Mein Seelenpferdchen - gesucht und gefunden! Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dragomarry
Rai-Reitlehrerin



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 35
Wohnort: Langenselbold
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.03.2009, 11:59    Titel:   Antworten mit Zitat

Vielen Dank Antonia,
natürlich weiß ich, dass Pferde keinen Schmerzlaut haben!
Ich gehe doch mal davon aus, dass dies jedem RAI- Reiter bekannt ist!

Ich finde es Schade, dass es immer noch Menschen gibt, die das in Frage stellen Sehr traurig

Ich sehe das auch so wie Sandy & Gina, gerade Tierärzte, die täglich mit Pferden und deren Schmerzen zu tun haben sollten das doch erst recht wissen.

_________________
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

- Immanuel Kant -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 59
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.03.2009, 19:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Auf der Equitana will ich mal sehen ob die Zeitschrift einen Stand hat, und man dort über deren Geschreibsel reden kann.
Antworten auf Mail habe ich nie bekommen.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JoergW99625



Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 106
Wohnort: Rattelsdorf
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.03.2009, 16:46    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo,
zum Thema ist ja alles gesagt - selbstredend haben Pferde (und einige wenige andere Tier wohl auch) keinen Schmerzlaut. So weit keine Frage.

Was mir allerdings auffällt ist dieses neue(?) Blatt "Mein Pferd". Ich habe noch keines in der Hand gehalten - aber das waren doch die, die schon mal einen Besuch in Dasing so verdreht haben, dass sich Fred genötigt sah eine Richtigstellung zu schreiben. Passt irgendwie ins Bild. Um noch eines draufzusetzen: Im Oktober verließen wie unseren bisherigen Stall mit unseren Pferden - es ging einfach nicht mehr. Vor zwei Tagen sprach ich zufällig mit der Chefin des Hofes. Erzählt sie mir doch, dass sie jetzt ein neue, tolle Pferdezeitschrift abonniert haben - "Mein Pferd". Da stünde endlich mal drin, was wirklich wichtig und richtig ist. Ich kann mir nicht helfen - irgendwie passt es doch immer wieder zusammen...

_________________
herzliche Grüße,
Jörg
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Impressum