Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Ausbinder   
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Ausrüstung und Zubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.07.2008, 23:21    Titel: Ausbinder   Antworten mit Zitat

Hallo,

habe neulich mit einer Freundin bei einer Englischreitstunde zugeschaut. Nach einer Weile hat dann ein Pferd Ausbinder dranbekommen (also diese Teile, die irgendwo am Kopfstück befestigt sind und dann links und rechts am Sattel befestigt sind, sind das Ausbinder, sry, kenne mich da nicht so aus Verlegen ).
Meine Freundin, die selber geritten ist, hauptsächlich ohne Sattel und Gebiss, auch ohne Zügel, meinte, dass diese Ausbinder für ein Pferd nicht schlimm sind und außerdem bei manchen Pferden nötig wären, wegen der Haltung, weil das dann eben besser für den Rücken sei, etc.
(Also das war jetzt nicht der genaue Wortlaut, sie hat das besser erklärt, aber so ähnlich^^ ).

Meine Frage ist jetzt, ob das stimmt, ob Ausbinder wirklich nicht unangenehm für ein Pferd sind?
Das Pferd wird ja eigentlich schon in eine unnatürliche Haltung damit gezwungen, aber ist das jetzt wirklich so schlimm für das Pferd, wenn es damit jetzt mal eine Dreiviertelstunde rumrennt?

lg
Madi*

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wiesi



Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 1796
Wohnort: 73095 Albershausen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.07.2008, 11:47    Titel:   Antworten mit Zitat

Also ich denke, am Anfang, wenn das Pferd die Ausbinder noch nicht "gewöhnt" ist, sind sie sehr, sehr unangenehm fürs Pferd und verursachen auch Schmerzen und Verspannungen durch die erzwungene Haltung und das Geziehe im Maul wenn sich das Pferd dagegen wehrt. Die laufen dann (wenn überhaupt!) mit durchgedrücktem Rücken , schlagen evtl mit dem Kopf usw.. Letztlich hatte die Besitzerin des Gestütes in dem ich arbeite einen "besonders schweren Fall", der hat sich mehrmals überschlagen weil er gegen die Ausbinder gekämpft hat und hatte am Schluss eine blaue Zunge KopfMauer

Ob Ausbinder nicht wehtun??? Na, ich weiss nicht...

Wenn das Pferd dran gewöhnt ist, sieht das meiner Meinung nach anders aus. Da hält das Pferd automatisch den Kopf so, dass die Ausbinder nicht im Maul reissen weil es ja die Schmerzen vermeiden möchte. Wenn dann auch die richtigen Muskeln in Hals und Rücken ausgebildet sind gehe ich persönlich davon aus, dass die Ausbinder (richtig angewendet!) nicht mehr ganz sooooo schlimm sind fürs Pferd, aber bis dahin ist ein langer, schmerzhafter Weg bei dem das Pferd viele negativen Erfahrungen sammeln muss...

_________________
Lebe jeden Tag so als wäre es Dein Letzter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antonia



Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2399
Wohnort: Raum Aschaffenburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.07.2008, 13:05    Titel:   Antworten mit Zitat

muss zugeben, dass Ausbinder zu den vielen Ausrüstungs-Sachen gehören, deren Sinn ich bis heute nicht wirklich verstehe (ähnlich wie z.B. Martingal, Stoßzügel, Halsverlängerer etc.....). Grübeln
Denn kopf hochreißen usw. sind ja alles Dinge, die man auch ohne mechanische Hilfsmittel ändern kann und meiner Meinung nach vertuscht man damit nur das Problem und ändert im Grunde nicht wirklich die Ursache.
Denn es hat ja immer eine Grund, wenn Pferde den Rücken wegdrücken, Kopf hochreißen usw., da macht es für mich eher Sinn daran zu arbeiten, um das abzustellen, als einfach mit Gewalt mal schnell eine äußerlich scheinbare Lösung gefunden zu haben, indem man das Pferd in einen bestimmte Position "schnürt".
Wenn Ausbinder tatsächlich was bringen würden, müsste man sie ja dann eigentl. auch nich lange -z.B. nur am Anfang der Ausbildung- einsetzten, weil ja eigentl. Ziel sein sollte, dass das Pferd sich dann selbst in dieser Halung trägt. Warum werden aber dann so viele Pferde Jahre lang damit geritten? Ich schätze, weil sie , sobald man ihnen die Ausbinder rausmacht sie sofort wieder eine andere Haltung einnehmen und meistens- v.a. durch die Ausbinder- eine verkrampfte Halsmuskulatur haben und hart sind, weil sie nie richtig gelernt haben wie man einen Reiter angenehm und Rückenschonend tragen kann.
Neutral

_________________
"Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten" (Isaac Asimov)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.07.2008, 13:30    Titel:   Antworten mit Zitat

Hierzu gibt es einen sehr interessanten Artikel, den Nightshade eingestellt hat:
http://www.rai-reiter-forum.de/viewtopic.php?t=1048

Zitat:
Das Pferd wird ja eigentlich schon in eine unnatürliche Haltung damit gezwungen, aber ist das jetzt wirklich so schlimm für das Pferd, wenn es damit jetzt mal eine Dreiviertelstunde rumrennt?

Was würdest du empfinden, wenn man Ähnliches mit dir machen würde? Ich finde, reiten soll auch dem Pferd Spaß machen. Und dass es unnötig ist und die benötigten Muskeln auch anders aufgebaut werden können hat mir unser Osteopath erst letzte Woche wieder bestätigt.

_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madi



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 460
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.07.2008, 16:09    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke für die Antworten, die machen Sinn Zwinkern .

@Charissima: Stimmt, den Artikel hatte ich ganz vergessen....

Natürlich würde ich es nicht toll finden und ich bin auch nicht für Ausbinder, aber das war ja jetzt extra so aus Sicht eines Englischreiters formuliert (vielleicht leicht provokant), damit ich Argumente gegen die Ausbinder habe.
Ich wusste nämlich nicht so genau, was ich da drauf antworten sollte...., "ich finde die nicht gut, ja, weil hat...." Kopfschüttel Kichern


lg
Madi*

_________________
*Knuffel* Madeleine*

Es ist unglaublich, wie viele schöne Orte man zu sehen bekommt, wenn man reitet, die man sonst wohl kaum sehen würde. DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charissima
Forenbetreiber



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 3907
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.07.2008, 16:53    Titel:   Antworten mit Zitat

Stimmt. Unter dem Aspekt des Argumentesammelns habe ich das jetzt gar nicht gesehen. Das ist eh schwierig, siehe http://www.rai-reiter-forum.de/viewtopic.php?t=1217, wo wir gerade Erfahrungen austauschen.
_________________
Wer die Menschen kennt, lernt die Pferde lieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bijou-Balia



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 347

Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2010, 12:46    Titel:   Antworten mit Zitat

ausbinder sind somit das schlimmste finde ich. Erstens werden die meistens durchs Gebiss verschnallt, die Pferde werden zu eng gestellt, Rollkurverdächtig, sie können kaum was sehen und müssen fast blind durch die Gegend laufen, können ihren Hals nichtmehr als Balancierstange benutzen, von Verrenkungen und Verspannungen ganz u schweigen

Und ob es schlimm ist, wenn ein Pferd 45 min am Tag damit rumläuft und bei Schulpferden, die gehen nicht nur eine Stunde am Tag und stehen meistens eh nur in Boxen nicht auf Wiesen oder Paddocks. Die einzige Bewegeung die diese Tiere bekommen ist also auch noch schädlich für Körper und Seele.

Ich kenne mich da aus, bin bei meiner letzten RB auch mit Ausbindenr geritten, immer wenn jmd zugeguckt hat, weil es war Pflicht für mich. Habe ich die Ausbinder weggelassen, hat sich die Stute von selbst gestellt, wir haben hohe Lektionen hinbekommen usw. Aber mit den Ausbindern würde ich auch nichts machen wollen. Ständig bekommt das Pferd einen Ruck am Kopf denn vom Gebiss führt es an den Sattel. Super Sache.

Und dieses Argument bei jungen Pferden, dass die ihr Gleichgewicht und die richtige Stellung erlenen ist völliger QUATSCH!
Ich kann Mathe auch nicht lernen, wenn mir beigebracht wird 5+5 =7
So kann ein Pferd auch nicht lernen wie es sich richtig zu stellen hat, wenn man es in eine unnatürlich Haltung zwingt, die auch noch SChmrzen verursacht.

_________________
Liebe Grüße Lächeln

„Haben Tiere eine Seele oder Gefühle, kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt." Eugen Drewermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lexi




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 121
Wohnort: Österreich
Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2010, 22:10    Titel:   Antworten mit Zitat

wie sieht die Sache eigentlich mit Schlaufzügeln aus?

die werden ja am Sattelgurt unten befestigt, gehen zw. den Beinen nach oben zum GEbiss und verlaufen durch die Gebissringe als Zügel weiter zur Hand.

http://www.fouganza.com/products-pictures/asset_9970270.jpg

ich selbst reite weder mit Schlaufern noch mit Ausbindern. Selbst in meiner letzten Englischreitstunde (mit meiner Cousine (14 Jahre) in "ihrer" Reitschule) hab ich mich geweitert, mit den "Dingern" zu reiten.

aber eine Bekannte im Stall (Englischreiterin) verwendet IMMER Schlaufzügel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sam





Anmeldungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 471

Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2010, 23:01    Titel:   Antworten mit Zitat

Kann jemand zum Vergleich mal ein Bild von Ausbindern einstellen?

Ich kenne mich damit ja nicht so gut aus, bin aber grundsätzlich Bijou-Balias Meinung. Ich verstehe auch nicht ganz wozu das gut sein soll.

Erst vor kurzem habe ich wieder eine Frau so Rollkurverdächtig reiten sehen, auch wenn sie nur mit normaler Trense ritt. Das Pferd tat mir total leid, aber was soll man in so einer Situation machen Grübeln ?

Lg Sam
Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sunshine-yf



Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.10.2008
Beiträge: 792

Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2010, 23:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich meine von Herrn Dr. Heuschmann gelesen zu haben dass Ausbinder/Hilfszügel der Untergang der guten Reiterei sind.
_________________
Liebe Grüße
sunshine-yf &

LEBE DEINEN TRAUM!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bijou-Balia



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 347

Offline

BeitragVerfasst am: 09.03.2010, 11:13    Titel:   Antworten mit Zitat

Schlaufzügel sind genau der gleiche mist meiner Meinung nach. Alles womit das Pferd nicht von selbst SEIN natürliches Gleichgewicht finden kann, schadet ihm nur.
_________________
Liebe Grüße Lächeln

„Haben Tiere eine Seele oder Gefühle, kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt." Eugen Drewermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tequiline



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 630
Wohnort: Raum Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 17:33    Titel:   Antworten mit Zitat

...vor allem zwingen sie das Pferd in eine Haltung, die es vielleicht körperlich gar nicht richtig in der Lage ist, einzunehmen, aus individuellen Gründen.
Wenn man die richtige Haltung positiv untermauert, lernt das Pferd auch so schnell, welche Haltung die angenehmere und bessere ist.
Ich könnte immer heulen, wenn ich sehe, wie viele Pferde ihre Köpfe meist noch hinter die Senkrechte gebunden bekommen und dann nur noch schräg nach oben gucken können. Furchtbar! Das tut mir echt im Herzen weh und ich bin froh, dass ich nicht mehr in einem Großstall stehe, wo ich mir das Elend anschauen muss! Ich musste mich jedes Mal stark zurückhalten, um nicht aus der Haut zu fahren!
Einmal hab ich mich mit einer Frau angelegt, deren Tochter (selbst erwachsen und angeblich befähigte Western- und Dressurausbilderin), einen Araber mit blanker Westernkandara und Sporen malträtiert hat, weil das "doofe Vieh" ja nicht anders zu reiten und unterzuordnen sei (die Besitzerin hatte immer starke Schiwerigkeiten). Da kam dann nur von der Mutter: "Ja, was soll sie denn machen?" Da krieg ich echt das K.... Kopfschüttel

_________________
Respekt entsteht durch Vertrauen, Vertrauen entsteht durch Respekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sam





Anmeldungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 471

Offline

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 17:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich finde es auch schrecklich, wenn Pferde so zugeschnürt werden, weil das ja sooo schön aussieht und gut fürs Pferd ist Kopfschüttel .
Klar ist es nicht gut, wenn das Pferd den Kopf hochreißt und den Rücken wegdrückt, aber sooo viel besser kann dieses zuschnüren doch auch nicht sein.
Zitat:
Wenn man die richtige Haltung positiv untermauert, lernt das Pferd auch so schnell, welche Haltung die angenehmere und bessere ist.

Das finde ich auch viiiiiel besser und es wäre schön, wenn es mehr Reiter gäbe, die auf diese Weise reiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sam





Anmeldungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 471

Offline

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 17:55    Titel:   Antworten mit Zitat

Es geht auf jeden Fall auch ohne Ausbinder, was man auf den folgenden Bildern von Dreamy sehr gut sehen kann, wie ich finde Hoho !!!
Hier einloggen Hier registrieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tequiline



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 630
Wohnort: Raum Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 18:05    Titel:   Antworten mit Zitat

Da kann ich auch was zu beisteuern Wink

Hier einloggen Hier registrieren

Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Respekt entsteht durch Vertrauen, Vertrauen entsteht durch Respekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Ausrüstung und Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum