Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Pferdeunfall Quakenbrück   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Tierleid, das uns am Herzen liegt !
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Onyx



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 711
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.09.2011, 21:12    Titel: Pferdeunfall Quakenbrück   Antworten mit Zitat

Das ist bei mir in der Nähe, grauenhaft dass wieder ein Pferd umsonst sterben musste!

http://www.os1.tv/Video/46408282001/?bctid=1144528904001
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antsche-Maus



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 1010
Wohnort: Emsdetten
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.09.2011, 09:03    Titel:   Antworten mit Zitat

Traurig, aber was ich an der Sache eigentlich schlimm finde, ist, dass der Jockey keine Anstalten gemacht hat sein Pferd zu retten. Dafür sollte er seine Lizenz ganz entzogen bekommen, zumal er den Unfall ja selbst verschuldet hat.

Ansonsten finde ich (auch wenn ich von allen Pferdesportarten Rennsport am grausigsten finde), dass solche Unfälle eben passieren können. Auch ein Freizeitpferd kann stürzen und sterben. Hierzlande gibt es ja glücklicherweise keine Rennen, bei denen von vornherein klar ist, dass Mensch und Tier zu Schaden kommen.

_________________
No tool is a sleeping pillow for poor riding skills - Bent Branderup

Der Haflinger ist kein Pferd wie jedes andere - er ist ein Traum, geformt aus Schnee und Wüstenwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Onyx



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 711
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.09.2011, 17:52    Titel:   Antworten mit Zitat

Das habe ich auch gedacht! Warum rennt er nicht zu seinem Pferd?? Vielleicht gehört er zu denen die fünf Pferde im Stall haben und dann einfach das nächste nehmen :/ Und die 4 Wochen Lizenzentzug sind auch lachhaft!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antsche-Maus



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 1010
Wohnort: Emsdetten
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.09.2011, 18:09    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich kann das auch nicht verstehen, zumal das einfach dem Tiergegenüber wirklich extrem unsportliches Verhalten ist, sofern man das überhaupt noch so nennen kann...so jemand sollte keinen Sport mehr machen dürfen, er wird auch sonst sicher nicht fair sein.

Antsche ist mal in eine Art Sumpf oder Moor geraten...der absolute Horror war das. Ich bin total kopflos hinter ihr hersprungen, in dem Moment war es mir absolut egal, dass ich vielleicht selbst nicht mehr da raus komme. Zumal das auch total hirnrissig war, man kann sich ein Pferd ja nicht wie einen Menschen unter den Arm klemmen und es zum Ufer schleppen....

_________________
No tool is a sleeping pillow for poor riding skills - Bent Branderup

Der Haflinger ist kein Pferd wie jedes andere - er ist ein Traum, geformt aus Schnee und Wüstenwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Onyx



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 711
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.09.2011, 18:30    Titel:   Antworten mit Zitat

Welch grausige Vorstellung! Habt ihr es denn dann aus eigenen Kräften aus dem Sumpf geschafft? Ich steckte schon sehr oft in dem Nordseewattenmeer fest, das ist schon horror!

Ich glaube aber auch nich tdass das Pferd ertrunken ist, ich denke eher es wird sich das Genick gebrochen haben so wie es sich überschulg Traurig Pferde haben doch auch einen Überlebensinstinkt, dieses hat sich ja gar nicht mehr gerührt :/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antsche-Maus



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 1010
Wohnort: Emsdetten
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.09.2011, 18:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja, hat aber bestimmt eine halbe Stunde gedauert. Ich hatte natürlich kein Handy mit...wenn mans einmal brauchen könnte. Ich hab sie beruhigt und sie dann am Sattel und an der Trense gepackt und einfach gezogen. Zum Glück hat sie direkt verstanden was ich vorhab und dass ich ihr helfen will. Sie ist dann so Stück für Stück vorgerobbt und hat es irgendwann geschafft die Vorderbeine frei und auf festen Boden zu bekommen, dann konnte sie sich selbst rausziehen. Herrje, mir kommen immer noch die Tränchen wenn ich dran denke...dabei ist es schon 10 Jahre her...

Wir kamen dann total zerkratzt und verdreckt und klatschnass zu Hof zurück. Eine Miteinstellerin meinte als erstes: "Da hast du aber Glück dass der Sattel noch ganz ist" Kopfschüttel Auch wenns ein Stübben war: ich glaub es gab nichts was mir in dem Moment noch gleichgültiger war, als der blöde Sattel Abgedreht

hast du mit Chantal da drin gesteckt? also im Wattenmeer?


Ja, da hast du wahrscheinlich recht. Es sei denn es war vielleicht bewusstlos oder so. Aber er hätte auf jeden Fall hinlaufen müssen.

_________________
No tool is a sleeping pillow for poor riding skills - Bent Branderup

Der Haflinger ist kein Pferd wie jedes andere - er ist ein Traum, geformt aus Schnee und Wüstenwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Onyx



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 711
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.09.2011, 18:44    Titel:   Antworten mit Zitat

ohjee ohjee.. manche Leute haben ja echt Sorgen!

Oh, da hab ich mich falsch ausgedrückt, ich meinte damit dass es ja schon schlimm genug ist wenn man als Mensch irgendwo drin feststeckt und wie schwer es für einen selbst ist sich herauszuziehen!

Mit dem Pferd steckte ich zum Glück noch nie wo drin fest! *toitoitoi*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antsche-Maus



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 1010
Wohnort: Emsdetten
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.09.2011, 18:47    Titel:   Antworten mit Zitat

Achso, ja, das kenne ich dann auch. Leider kann man sich ja nicht selbst an der haaren herausziehen Zwinkern
_________________
No tool is a sleeping pillow for poor riding skills - Bent Branderup

Der Haflinger ist kein Pferd wie jedes andere - er ist ein Traum, geformt aus Schnee und Wüstenwind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Tierleid, das uns am Herzen liegt ! Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum