Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Fred Rai im Portrait   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Stoffsammlung Rai-Reiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Admin
Technischer Administrator



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 327
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.07.2008, 19:06    Titel: Fred Rai im Portrait   Antworten mit Zitat







Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Admin
Technischer Administrator



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 327
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.08.2008, 18:48    Titel: Das Unternehmen Fred Rain   Antworten mit Zitat

Quelle: news4you - das Online-Magazin für den Mittelstand

Das Unternehmen Fred Rai
Geschrieben von Daniel Martin Lopez

Wir treffen den Sänger, Schauspieler, Buchautor, Dozenten, Pferdetrainer und mittelständischen Unternehmer Fred Rai mitten in seiner weit über die Grenzen hinaus bekannten Betriebsstätte – der Western City – in Dasing.
Freundlich, charmant und mit einer enormen Ausstrahlung begrüßt uns der sympathische Mensch, Fred Rai und lädt uns zum Interview. Sein Wohnzimmer, wie könnte es anders sein, mitten in einem Haus in der Western - City.

Fred Rai, in Ellwangen geboren, aufgewachsen in einer Bubenfamilie mit viel Spaß am Muszieren. Er lernte sechs Jahre Klavier und Gitarre und weitere drei Jahre genoss er Gesangsunterricht. Nachdem seine Eltern nach dem Abitur beschlossen, dass ein Musikstudium nichts „ anständiges“ sei, sondern eher ein Zeitvertreib, studierte er Psychologie und mit 26 Jahren war er Schulungs – und Seminarleiter bei der größten deutschen Versicherungsgesellschaft, eine steile Karriere bis hin zum Direktor begann. Doch die Leidenschaft für die Musik und für seinen Kindheitstraum, ein eigenenes Pferd, war einfach zu groß. Er begann mit seinem Pferd, „ Spitzbub“ singend als Western – und Schlagermusiker deutschlandweit aufzutreten und bekam 1973 nach seinem erstem Film auch seinen ersten Plattenvertrag.

Zwischenzeitlich sind daraus mehr als 6000 nationale und internationale Auftritte geworden. Daraufhin entschied er sich seinen Posten als Versicherungsdirektor aufzugeben und startete eine einzigartige und lebensbestimmende Karriere. Erfolgreich als willensstarker Unternehmer und mit viel Innovation, Fleiß und Kreativität, bleibt er ein Mensch aus Baden, der seinen Weg geradlinig mit Ecken und Kanten, aber charakterstark und zielstrebig geht. Sein Leben wird von Pferden, deren Verhaltensforschung, und der Musik bestimmt. Er machte sich als Buchautor, Kritiker, Pferdepsychologe und Pferdeflüsterer weltweit einen Namen. Er arbeitet heute als Dozent an der Uni Stuttgart und hält hierbei bemerkenswerte Vorlesungen über Pferdeverhalten, - erziehung und die mentale Beeinflussung des Pferdes ohne Gewalt und Schmerz. Er geht vehement gegen die leistungsorientierte, gewinnsüchtige Pferdelobby und Geldmachern vor, die gegen Tierschutz und artgerechte Pferdehaltung verstoßen und belegt dieses anhand zahlreicher und nachvollziehbarer Beispiele.
So wissen die wenigstens Menschen, dass Pferde nicht in der Lage sind, Schmerzen zu artikulieren. Pferde sind Fluchttiere und folgen strikt ihrem Leittier, zudem können Pferde nicht wie Hunde oder Katzen jaulen, wenn man(n) ihnen weh tut. Was der Mensch im Leistungssport macht ist Tierquälerei, da man(n) die Sporen in die Weichteile tritt, die Peitsche nutzt oder durch einen Bügel im Maul, dem Tier sogar das Kiefer bricht. Hier hat der Pferdenarr, Fred Rai, andere Methoden entwickelt und das Rai – Reiten, das weltweit Kritiker aus dem lobbyistischen Reiten auf den Plan ruft, andererseits global hohes Ansehen besitzt und als die einzige Art des Reiten von Morgen angesehen wird. Finanziell unabhängig kann er es sich leisten, sich zum Trotz seiner Widersachern gegen Angriffe durchzusetzen. Seine Kreativität und sein Unternehmersinn, haben ihm Plan und Lebenssinn gangbar gemacht. Die Westernstadt bietet mit den jährlichen Karl May Festspielen, die Kulisse für Fernsehserien und anderen künstlerischen Auftrittsmöglichkeiten.

Ein Erlebnis für Familien mit enormen Freizeitspaß. Der Unternehmer Fred Rai bietet die Plattform an seinem Lebenstraum festzuhalten, Menschen Freude zu bereiten, vom Alltag abzulenken und durch seine Musik, sowie seinen immensen Einsatz für Pferde, Aufklärungsarbeit zu betreiben. Seine Intention Menschen zu sensibilisieren, zu informieren, Dinge zu verändern und umzusetzen, fasziniert Zuhörer ungemein. Seine fordernd, eindringliche aber warmherzige Art zu respektieren, Werte zu vermitteln und eine Diskussion zum Nachdenken zu entfachen, begeistert und vermittelt Gänsehaut.
Der Nachdruck in seiner Ausdrucksweise und Stimme lassen keinen Zweifel aufkommen. Jemand der dermaßen überzeugt, der mitreißt und Menschen mit seiner Offenheit begegnet, ist Vorbild und kann nur erfolgreich sein in seinem Handeln. Hier findet man ein Bild vor, dass in sich stimmig ist, aufgebaut auf Werten und Tugenden, die nachahmenswert sind und eine Klasse versprechen.

Nicht Jammern hat unseren Mittelstand nach vorne gebracht, sondern Fred Rais Generation, Entschlossenheit, Stärke, Charakter, Fleiß und das Streben nach Wissen und Lösungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 24.07.2011, 19:30    Titel: Zeitungsartikel Münchener Merkur   Antworten mit Zitat

Vor kurzem war ein umfassender Artikel von Fred Rai und seienm Lebenswerk im Münchner Merker zu lesen. Wir freuen uns sehr, dass der Verlag uns den Artikel als PDF-Datei für das Forum zur Verfügung gestellt hat und bieten diesen
hier und am Ende des Beitrags zum Herunterladen an. Viele schöne Bilder aus alten und jungen Tagen sind dabei:



merkur_rai_icon.jpg



merkur_rai_01_Größe ändern.jpg



merkur_rai_02_Größe ändern.jpg



merkur_rai_03_Größe ändern.jpg



merkur_rai_04_Größe ändern.jpg



merkur_rai_05_Größe ändern.jpg



merkur_rai_06_Größe ändern.jpg



merkur_rai_07_Größe ändern.jpg



merkur_rai_08_Größe ändern.jpg



Merkur_Rai.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Merkur_Rai.pdf
 Dateigröße:  5.11 MB
 Heruntergeladen:  8 mal


_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Stoffsammlung Rai-Reiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum