Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Durch wen lernt ihr die NH-Arbeit und warum genau diese art?   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elfe



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.11.2009
Beiträge: 640
Wohnort: 89...
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.10.2010, 00:14    Titel: Durch wen lernt ihr die NH-Arbeit und warum genau diese art?   Antworten mit Zitat

Mh irgendwie ist mir keine gute Überschrieft eingefallen Grübeln


Natural Horsemanship hat verschiedene Seiten aber die finden irgendwie alle irgendwo zusammen was Arbeit und Denkweise angeht und trotzdem sind alle Methoden sehr verschieden und besonders. Glücklich

Mich würde mal interessieren von wem ihr lernt (egal ob jetzt in der form von Kurse, Bücher, Schule usw.), wer so zu sagen eure Vorbilder sind (wenn ihr so was habt) und evtl. auch WARUM genau diese art von Natural Horsemanship/Lehrer(in). Wenn ihr mehrere Natural Horsemanship Stile habt dann würde mich interessieren ob das auch ein gewissen Grund hat und wie ihr es dann auch miteinander vermischt und warum?

Seid ihr zufrieden mit der Arbeit die ihr macht oder doch noch irgendwie auf der Suche nach dem für euch passenden kompletten Programm?

Bin gespannt auf eure Beiträge Gemütlich lesen

_________________
"...und ein Wiederspruch an sich ist der oft gehörte Satz: Besonders heikle, scharfe Werkzeuge gehören nur in Hände eines könners - der Könner sollte doch mit viel weniger viel mehr Wirkung erzielen, oder?!"

A. und M. Eschbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.10.2010, 09:38    Titel:   Antworten mit Zitat

Ubs Beitrag war am Thema vorbei... Hm... ich überarbeite nochmal:

Rai: Zur klärung der Dominanz. Weil es funktioniert und man weder Platz noch sonst viel braucht!

Birmann: Weil das freilongiern mir logisch erscheint! Das man nicht vor das Pferd kommt und dass das Pferd den Menschen imitiern soll. Auch das Raumeinnehmen vorher finde ich eine gute Sache.

Hempfling: Weil Birman das halten auf der Aussenlinie nicht macht. (Sie war ja seine Schülerin) Kichern

Pfister: Die sicherheitsrelevanten Sachen wie das richtige reagiern des Pferdes auf verhedderung im Strick ausserdem das "parken" und das führen des Pferdes.

http://fuehrenundfolgen.das-leitstutenprinzip.de : Freies folgen, freilongiern... Es wird schon online viel gezeigt.

http://www.f-h-a-g.de/ Weil es Spaß macht!

Und ich soll laut Chiro Seitengänge üben Mit den Augen rollen Da muss ich mir noch eine Methode suchen...

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.10.2010, 11:22    Titel:   Antworten mit Zitat

Also ich arbeit hauptsächlich nach Klaus Hempfling und dem Buch *Mit Pferden tanzen*. Hatte auch bei einem ehem. Schüler von ihm Unterricht. Für mich ist das einfach die logischste und gewaltfreiste Art mit Pferden zusammen zu sein. Und auch sehr logisch und gut verständlich. Nur die Reithilfen habe ich teilweise noch etwas von Rai (also das treiben). Der Rest ist Hempfling. Auch die Videos auf Youtube sind mir da eine gute Inspiration und Hilfe!

Von Parelli nutze ich zur Abwechslung noch einige der sieben Spiele mehr oder weniger korrekt, weil es uns einfach Spaß macht!

Rai ist bei mir nur noch das treiben beim Reiten und das Bändele mit dem ich noch gerne reite.

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wiassi



Alter: 50
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 30
Wohnort: nahe Neumünster
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.11.2010, 17:01    Titel:   Antworten mit Zitat

natural horsmanship habe ich bei u.a. Silke Vallintin gelernt. Weil sie im Rollstuhl sitzt muss sie gut sein in der Technik und kann nicht zu "Kraftmeierer" greifen wie andere. Daher lernt man bei ihr die Grundlagen gut. Aber kurse sind teuer...
Dann habe ich mit Christine Woyrsch zusammengearbeitet im Unterricht. sie geht sehr stark auf pferd und Mensch ein. Adrian Heinen hat mich gut unterstützt beim innerlichen Loslassen können im Sattel.

Ich habe aber nie nh "pur" betrieben, da ich zunächst mit zirkuslektionen angefangen hatte nach Eva Wiemers. Dabei werden auch kleinste Vortschritte belohnt und das mein Pferd mit dieser postitiven Belohnung besser lernt war mir schnell klar.
Insofern haben shaman und ich einen "Mischbetrieb", bei dem jeder "echte" Fortschritt -sei er auch noch so klein- eben auch mit Leckerlie belohnt wird.

Mit Rai habe ich noch keine Erfahrung (lese mich gerade durch die Theorie hier und habe die Bücher gelesen) aber mein LG arbeitet jetzt danach und ich finde die Fortschritte erstaunlich, interessant und neugierig machend.

Wie ich lerne? Erstmal durch das Besuchen von Kursen als Zuschauer. Vorteil: Da mein kein Pferd an der Hand hat, bekommt man viel mehr mit von den verschiedenen Teilnehmern, Pferden und Problemlösungen. Außerdem kann man sich gleich Notizen machen ( mit solchen Notizen als Grundlage habe ich mein Level 1 abgelegt) und nicht zuletzt habe ich mir bei einem Kurs schon mal gratuliert, weil ich DEM Trainer mein Pferd nicht niemals hätte anvertrauen wollten nach diesem Kurs.

Dann bin ich bekennend Büchersüchtig, lese gern und viel. Besonders bemwerkenswert im Bereich nh finde ich die Bücher von Mark Rashid, die ohne erhobenen Zeigefinger auskommen aber Einstellungen und Sichtweisen vermitteln und mich zumindest dazu bringen, mein handeln mehr zu reflektieren.

DVD/Videos finde ich sehr hilfreich, sowohl Lehrvideos wie auch selbst gefilmt zu werden, um daraus zu lernen.

_________________
Der Kopf ist rund, damit die Gedanken gelegendlich die Richung wechseln können...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.11.2010, 17:21    Titel:   Antworten mit Zitat

Es ist kein Geheimnis, dass mein Zugang zu den Pferden im Wesentlichen auf PNH zurück geht.

Der erste Kontakt war Birger Giesecke, von dem ich sehr viel gelernt habe.

PNH bietet mir die Unterstützung durch Material und Ausbilder, die ich für sehr wichtig erachte.

Später lernten wir Fred Rai und seine Philosophie kennen und schätzen. Auch hier schätze ich die Unterstützung, die man deutschlandweit bekommen kann.

Die vielen Horseman, die durch Bücher sehr wertvolle Anregungen geben, stehen leider nicht in der für eine ausreichende Unterstützung erforderlichen Form zur Verfügung. Da lege ich schon viel Wert auf Konstanz.

Parelli und Rai haben noch etwas gemeinsam,
beide sind sehr engagiert ihr System weiterzuentwickeln und legen großen Wert darauf, dass sich die Ausbilder entsprechend weiterbilden.
Solch ein Qulitätsmanagement fehlt den Meisten, auch der FN.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.11.2010, 23:43    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich habe aber nie nh "pur" betrieben, da ich zunächst mit zirkuslektionen angefangen hatte nach Eva Wiemers. Dabei werden auch kleinste Vortschritte belohnt und das mein Pferd mit dieser postitiven Belohnung besser lernt war mir schnell klar


Das ist doch NH! Glücklich Oder sieht das Jemand anders? Das ist ein respektvoller Umgang mit dem Tier auf der Grundlage seiner Bedürfnisse! Geh jetzt jedenfalls mal davon aus das die Frau nicht einfach Futter reistopft und die Pferde in der Box stehen sondern das das drum rum stimmt...

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisa



Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.12.2007
Beiträge: 798
Wohnort: bei Kaiserslautern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.11.2010, 14:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe mir schon Vieles angeschaut, über noch mehr gelesen, und so Einiges ausprobiert. Es kristallisiert sich aber im Moment immer mehr heraus, dass die Arbeit nach Hempfling/Birmann (eine ehemalige Schülerin von Hempfling) für mich der beste Weg ist. Sowohl am Boden, als auch beim Reiten. Warum? Da zitiere ich einfach Tierverrückte Smile
Zitat:
Für mich ist das einfach die logischste und gewaltfreiste Art mit Pferden zusammen zu sein. Und auch sehr logisch und gut verständlich.

Und füge noch selbst hinzu, dass ich mich damit auch auf dem Pferderücken am Entspanntesten und Natürlichsten fühle.

Ich kann aber die Hilfengebung noch nicht ganz nach Hempfling machen, da ich es a) noch nicht immer hinbekomme (wenn aber ja, dann reagiert Aragon sehr schön) und b) Aragon die Treibhilfe nach Rai noch sehr intus hat. Er unterscheidet da also noch nicht zwischen sanftem stetigem Schenkel anlegen (= langsamer nach Hempfling) und dem kurzen-impulsartigen (= schneller). Für ihn ist Schenkel (meistens) noch grundsätzlich "schneller". Aber sollte das so bleiben, macht es auch nix. Dann gebe ich die Parade halt weiterhin ohne Schenkel. Es muss ja keiner außer mir mein Pferd reiten können.

Sabine Birmann gibt auch noch Kurse. (Ich kann aber persönlich nicht empfehlen einen solchen Kurs zu besuchen - warum erkläre ich bei Interesse gerne per PN) Was aus K.F. Hempfling geworden ist, weiß ich nicht - aber laut Internet soll er sich ja von den Pferden irgendwann abgewandt und so eine Art Sektenführer geworden sein - schade, denn was er in seinem Buch schreibt und vermittelt ist echt sehr vernünftig.
Ich selbst habe die Grundlagen von einer Freudin gelernt, die Kurse von Sabine Birmann besucht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wiassi



Alter: 50
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 30
Wohnort: nahe Neumünster
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.11.2010, 12:13    Titel:   Antworten mit Zitat

@WhiteCat

so gesehen hast du natürlich recht. Applaus

Aber nh wie ich es kenne gelernt habe, bestand in erste Linie auf negativer Verstärkung und Pausen als Belohnung und ich habe dagegen immer mehr mit positiver Verstärkung gearbeitet. Daher die Differenzierung.
Super !

_________________
Der Kopf ist rund, damit die Gedanken gelegendlich die Richung wechseln können...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Natural Horsemanship Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum