Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Join up-Eure Meinung dazu?   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Bodenarbeit und Erziehung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.02.2010, 21:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Wenn man das "Join Up" so einsetzt wie es die Leitstute in der Herde macht, halte ich es für ein praktizierbares Erziehungselement. Aber es gehört einiges an Erfahrung und Hintergrundwissen dazu.
Bei Problempferden ist es bestimmt auch eine Möglichkeit Muster zu durchbrechen und an das Pferd zu kommen.
Aber es ist nichts für jederman.

Was das Thema Stress angeht, so merken wir oft gar nicht wie die Tiere Stress haben.
Bei einem Kurs von Alfonso Aquilar wurde ein Pulsmesser eingesetzt.
Dabei hatte ein Tier, das sehr ruhig und entspannt aussah, einen deutlich erhöhten Puls.

In Schweden wurde der Puls von Pferden und Reiter gemessen. Zuerst ritten sie eine definierte Strecke. Im zweiten Teil sagte man dem Reiter, dass man im Verlauf der Strecke eine Überraschung habe. Auffallend war der erhöhte Puls des Reiters durch die Erwartungshaltung, aber auch der signifikant erhöhte Puls der Pferde, für die sich, ausser dem erhöhten Puls des Reiters, nichts geändert hat.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreamer





Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 35

Offline

BeitragVerfasst am: 08.07.2010, 19:52    Titel:   Antworten mit Zitat

Lest euch mal irgendwo durch, wie er den Mustang Shy Boy "gezähmt" hat.
Eure Meinung würde mich interessieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 08.07.2010, 23:16    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich für mich sehe da wenig Sinn drinn es zu lesen, da ich den Darstellungen von MR wenig glauben schenke.
Wie ich oben schon schrieb sind mir seine Ableitungen auch nicht schlüssig. Es gibt hier auch niemanden der kompetent dazu Stellung nehmen könnte.

Am Ende des Buches "Der mit den Pferden spricht" schreibt er von seinem Erstkontakt mit Shy Boy. Die Darstellung dort ist blumig aber oberflächlich und biete keinen wirklichen Anhalt um sein Handeln interpretieren zu können.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreamer





Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 35

Offline

BeitragVerfasst am: 09.07.2010, 16:01    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich finde genau die Darstellung in dem Buch "Der mit den Pferden spricht" sehr aufschlussreich.Wenn er das Pferd 36 Stunden durch die Gegend jagt, und das Pferd ist ohne seiner Herde, bleibt dem armen Tier nicht anderes übrig als irgendwann mal stehenzubleiben und Monty an sich ran zu lassen.Meiner Meinung bricht er die Pferde auch, eben nicht mit physischer Gewalt sondern mit psychischer.Und Pferde reagieren sowieso sehr fein und sensibel auf mentales.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.07.2010, 21:25    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich weiss nicht ob die Darstellung den tatsächlichen Ereignissen entspricht.
36 Stunden jagen nehme ich ihm nicht ab, und wenn fände ich es tatsächlich auch nicht in Ordnung.

Ich beschäftige mich nicht weiter mit ihm seit ich ein Kontakt-Seminar bei Andrea Kutsch besucht habe, und Gelegenheit hatte mit jemanden zusprechen der auf der Flag is Up Farm lernen wollte.
Dann gibt es noch das Buch "Horse, Whispers and Lies", in dem eine Tante von MR und deren Tochter seine Biographie aus Sicht der Familie darstellen und einige seiner Darstellungen wiederlegen. Das Buch ist kostenlos erhältlich und konnte durch MR nicht verhindert werden Zwinkern

Das bessere Buch MR Methoden kennenzu lernen ist da "Die Sprache der Pferde", für 9,90 € auch als Taschenbuch erhältlich. Bei den darin beschriebenen Methoden kann sich jeder leicht sein eigenes Urteil bilden.

Nach meinem Eindruck liegen wir in unserer Einschätzung nicht weit auseinander Zwinkern

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mona



Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 1707
Wohnort: Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 12.07.2010, 13:09    Titel:   Antworten mit Zitat

Habe das mit meiner damaligen Hafi Rb auch gemacht.
Die andere RB hat mir das gezeigt, wusste da allerdings noch nicht, dass es "Join Up" heißt.
Es ist ziemlich heftig wie sie die Stute weggeschickt hat, aber wenn sie wieder kam hat sie den Kopf gesenkt und ist dir hinter hergelaufen.
Es hat geklappt, aber irgendwann fand ich das irgendwie keine Lösung auf Dauer, man kann ja sein Pferd nicht andauernd wegschicken (z.B. draußen).
Hab das deshalb auch mal gegoogelt und das hier gefunden http://meinpferdetraum.de/meinPferdetraum/seite301.php
Halte seitdem nichts mehr davon, finde es auch keine sehr humane und wirksame Methode, da die Hafi Stute im nächsten Moment wieder total aufgedreht sein konnte und es halt doch Zwang ist.

_________________
Es fühlt sich an, als wäre es das Normalste der Welt, als wäre sie schon immer da gewesen, und doch überkommt mich jedes Mal aufs neue ein Glücksgefühl wenn ich sie sehe.
Mein Seelenpferdchen - gesucht und gefunden! Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Bodenarbeit und Erziehung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum