Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Schenkel - Sporen - Treiben   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Reiten von A - Z
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tierverrückte



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2495
Wohnort: Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.04.2010, 18:54    Titel:   Antworten mit Zitat

Lexi hat Folgendes geschrieben:
hab letztens was interessantes gelesen, nämlich, dass Pferde 5 Schritte und Hunde nur 2 Schritte voraus planen/denken können Mr. Green (hat jetzt nix mit dem Thema zu tun)

aber ich denke, das könnte mitunter ein Grund sein, wieso ein Pferd nicht immer zu 100 % beim Reiter ist und viele so gerne vorausdenken und dann die Schenkelhilfe erst gar nicht annehmen, da sie damit nicht rechnen ...


Und deswegen sollte man als Reiter dem Pferd auch kurz Zeit zu reagieren geben. Aber nur KURZ, denn in einer Herde untereinander müssen sie ja auch schnell reagieren.

_________________
Life is not about waiting for the storm to pass, it´s about learning to dance in the rain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa



Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 620
Wohnort: Wien
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 19.04.2010, 19:24    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja aber es gibt auch Pferde die in der Herde langsam reagieren.
Das sind die ,die öfters dösend irgento rumstehen
die Armen bekommens dann manchmel ganz schön ab! Alles wird gut!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lexi




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 121
Wohnort: Österreich
Offline

BeitragVerfasst am: 20.04.2010, 07:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Elisa hat Folgendes geschrieben:
Ja aber es gibt auch Pferde die in der Herde langsam reagieren.
Das sind die ,die öfters dösend irgento rumstehen
die Armen bekommens dann manchmel ganz schön ab! Alles wird gut!


ich würd dann ja sicher zu den dösenden Pferden gehören, kann nämlich immer und überall schlafen Mr. Green

fahr nachher eh wieder in den Stall, bin mal gespannt, wie es heute geht, werd weiterhin nur minimalste Hilfen geben!

hach, Männe soll mal mitkommen filmen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Clovi



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2009
Beiträge: 129

Offline

BeitragVerfasst am: 20.04.2010, 09:34    Titel:   Antworten mit Zitat

ich kenn das auch mit dem nicht reagieren. ich verwende da die stimme zum aufmerksam machen vor der eigentlichen hilfe. ich "gebe bussis", weil ich herausgefunden habe, dass die meisten pferde darauf sehr gut reagieren.
ich wende das bei schwierigen gangartwechseln an, bzw. lektionen, die für mich & pferd schwierig sind. bei dem pferd, das ich momentan meistens reite sind das zB der Übergang Halt-Trab und der Übergang Trab-Galopp.

also eigentlich wende ich es an, wenn ich die aufmerksamkeit des pferdes brauche, aber nicht habe. ich merke dann immer so schön, wie sich die ohren nach hinten drehen und sich das pferd leicht anspannt. es weiß, da kommt jetzt was. und die gerte liegt nun zu hause im keller herum Mr. Green

_________________
Liebe Grüße,
Clovi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lexi




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 121
Wohnort: Österreich
Offline

BeitragVerfasst am: 20.04.2010, 11:35    Titel:   Antworten mit Zitat

also eine Gerte nehme ich gerne zur Hand, einfach um bei den Seitengängen die Hinterhand besser zu kontrollieren.
ich wüsste aber sonst nicht, wozu ich eine Gerte nehmen sollte.

heute klappte anfangs alles prima. Hatte wieder die Sporen oben und wir trabten beim leisesten Anlegen des Schenkels an und auch das Angaloppieren ausm Schritt funktionierte nur über die Hüfte.

Aber dann... dann begann ich mti der Stangenarbeit und sie war sooo überdreht und so voller Eifer, dass sie dann beim Antraben den Kopf verwarf und nur zu den Stangen hin wollt oder angaloppieren.

Keine Ahnung - könnte auch sein, weil heut ihr Lieblingspferd mit aufn Platz war Kopfschüttel

fürn zweiten Tag jedoch bin ich zufrieden und werd die Methode "weniger ist mehr" weiter verfolgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Clovi



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2009
Beiträge: 129

Offline

BeitragVerfasst am: 20.04.2010, 14:07    Titel:   Antworten mit Zitat

ich hab ja noch nie sporen getragen und die gerte hatte ich normalerweise zum aufwecken mit. jetzt hab ich stattdessen das "bussi". und seitengänge im sattel .. schultervor und schulterherein am hufschlag kann ich, und dafür brauch ich irgendwie keine gerte Mr. Green
_________________
Liebe Grüße,
Clovi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lexi




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 121
Wohnort: Österreich
Offline

BeitragVerfasst am: 20.04.2010, 21:14    Titel:   Antworten mit Zitat

zum Aufwecken ein Bussi? da würd meine wohl glatt angaloppieren - sie kennt das Bussi von der Bodenarbeit und ich nehms auch ab und an dazu um sie "in den Galopp zu schicken" wenn ich mit der Hüfte angaloppier...

und wir machen ein bissl mehr Seitengänge, Schulter und Kruppherein in allen möglichen Winkel und Biegungen und auch schon die ersten Ansätze von Travers/Renvers, die ohne Gerte absolut nicht gehen, da die Hinterhand sonst nicht mitkommt, da muss ich immer anstupsen, aber kein Schlagen, wofür soll ich sie bestrafen??
Auf die Gerte reagiert sie voll super und fein, wenigstens was Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Clovi



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2009
Beiträge: 129

Offline

BeitragVerfasst am: 21.04.2010, 11:04    Titel:   Antworten mit Zitat

hehe na dann fällt die bussi hilfe bei dir wohl weg, zum aufwecken Razz
_________________
Liebe Grüße,
Clovi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lexi




Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 121
Wohnort: Österreich
Offline

BeitragVerfasst am: 21.04.2010, 13:25    Titel:   Antworten mit Zitat

ich weck sie mit den Zügeln auf, hebe einfach die Zügelhand/-hände und ggf noch die Schenkel dazu... schon ist sie bei mir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Reiten von A - Z Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum