Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Kosten für ein Pferd   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffie11



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 87
Wohnort: Elsdorf
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.09.2009, 22:31    Titel: Kosten für ein Pferd   Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben,

sicher gibt es schon solch eine Frage im Forum - nur ich finde sie nicht Grübeln
Falls es also schon Beiträge gibt, wäre es schön, wenn ihr mir sagt, wo sie stehen...
Ich würde gerne von Euch wissen, welche Kosten ihr für ein Pferd im Monat einkalkuliert.
ich habe eine Reitbeteiligung an einer Warmblutstute, 14 Jahre alt und überlege, sie zu übernehmen. In unserer Gegend zahlt man ungefähr 260 Euro im Monat inkl. Futter und Versorgung. Dann bräuchte ich eine Versicherung und eine OP Versicherung. Was noch - Hufschmied... Bei Hunden, Katzen, Fischen habe ich ja Erfahrung, da weiß ich, worauf ich mich einlasse, wenn ich ein neues Tier aufnehme, aber bei einem Pferd?...

Lieben Gruß
Steffie

_________________
Der Mensch zertritt die Schnecke achtlos
Die Schnecke ist dagegen machtlos.
Zu spät erst kann sie im Zerknacken
den Menschen beim Gewissen packen.
(Eugen Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.09.2009, 22:42    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,

vor zwei Jahren lief das Thema
Kosten von eurem Pferd

Wenn Fragen offen bleiben frage weiter.

Gruß

Holger

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffie11



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 87
Wohnort: Elsdorf
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.09.2009, 22:59    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Holger,

danke - das habe ich gesucht Glücklich
Das liest sich auf jeden Fall so, dass die Tierarztkosten bei "normalen" Fällen auch nicht außergewöhnlich hoch ausfallen - außer sicher bei OPs. - eine Frage
am Rande aber - hast Du einen Tipp bezüglich der Versicherungen, vor allem die Krankenversicherung - gibt es da Ausschlüsse? - Doggen werden z.B. bei vielen Versicherungen ab einem Alter von 5 Jahren nicht mehr aufgenommen - kennst Du so etwas bei Pferden? - Ich habe einfach Angst, dass bei Pferden die Tierarztkosten so hoch sein könnten, dass man nicht mehr weiß, woher man das Geld dafür nehmen soll. Ich halte nur Tiere, bei denen ich auch die Behandlungen zahlen kann und wenn das heißt eine Katze für zwei Wochen für 1500 Euro an den Tropf zu hängen - aber was soll so etwas bei einem Pferd kosten? Was ist, wenn dann so etwas in die zig Tausende geht? - Oder sind das unnötige Ängste?

So, das war es aber auch erstmal -
lieben Gruß
Steffie

_________________
Der Mensch zertritt die Schnecke achtlos
Die Schnecke ist dagegen machtlos.
Zu spät erst kann sie im Zerknacken
den Menschen beim Gewissen packen.
(Eugen Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Forenbetreiber


Alter: 58
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.09.2009, 23:42    Titel:   Antworten mit Zitat

welche versicherung habt ihr für eure pferde

Suchen im Netz gibt auch viele Treffer. Am besten seine Fragen konkret an die Versicherung richten.

Wir haben auch noch eine OP-Versicherung.
Behandlungskosten können sich schnell summieren.
Dann gibt es sogar Versicherungen von Sportpferden gegen die Nichtnutzbarkeit.

_________________
Erst wenn der Reiter begreift, wie das Pferd den Menschen wahrnimmt,
entsteht ein tiefes Vertrauensverhältnis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhiteCat



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 2516
Wohnort: Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.09.2009, 17:55    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich hab jetzt mal herausgefunden das eine Lebensversicherung nur für Pferde bis zum 11 Lebensjahr (also 10 J. alt) neu abgeschlossen werden kann!
Find Ich echt ne sauerrei, als ob Pferde mit 11,12... alt wären! Motzkopf Klar haben die Altersbegrenzungen, aber bei 10 Jahren schon???

_________________
"Ich will alles daran setzen und mein Bestes geben, damit diese Pferde in ihrem freundlichen Wesen gut über mich urteilen und damit Harmonie walte, getragen vom Einvernehmen zwischen zwei Lebewesen."
Reitmeister Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Fachthemen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Impressum