Bundesvereinigung für Rai-Reiten Forum für Rai-Reiter
und andere Pferdefreunde
Dieses Forum ist eine private Initiative
und keine offizielle Seite der Bundesvereinigung für Rai-Reiten
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
  Ergebnis Vormonat
;
AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
Rai-ReitschulenRai-Reitschulen    LandkarteLandkarte   Statistik  

Süddeutsche Karlmay-Festspiele

Lenken - alles über die Körperdrehung   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Stoffsammlung Rai-Reiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Admin
Technischer Administrator



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 327
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2007, 23:03    Titel: Lenken - alles über die Körperdrehung   Antworten mit Zitat

Alles über die Körperdrehung - von Fred Rai
Der entscheidende Faktor beim Reiten

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die Körperdrehung des Reiters der entscheidende Faktor zum harmonischen und problemlosen Reiten ist. Aus diesem Grunde möchte ich dieses Thema heute einmal ausführlich behandeln.

Bei hunderten Problem beladenen und dominanten Pferden, die ich geritten und korrigiert habe, stellte ich als typisches Verhalten immer fest, dass sie nicht bereit sind, bei einer Wendung oder engen Volte den Hals abzubiegen, sondern bei dem geringsten Versuch der Einwirkung eines Zügels, sich mit senkrechtem Steigen oder gefährlichem Buckeln sich des Reiterwillens entziehen zu können.

Dieses Verweigern des Abbiegens des Halses hat natürlich seinen Grund. Pferde können nur mit geradem Hals buckeln, steigen oder durchgehen.

Wenn also die Weigerung eines Pferdes den Kopf abzubiegen das typische Verhalten eines Problempferdes ist, so ist die logische Folgerung, dass Pferde, die bereit sind, ihren Hals willig abzubiegen, auch bereit sind, dem Reiter zu gehorchen und ihn als Leittier anzuerkennen. Das Verweigern des Abbiegens liegt jedoch keinesfalls im Verschulden des Pferdes, sondern an der falschen Hilfengebung des Reiters.

Ein Pferd biegt nur dann seinen Hals feiwillig, wenn die aktive Lenkhilfe von der Körperdrehung des Reiters ausgeht. Mensch und Tier müssen zu einer Einheit werden, die Bewegungen des Reiters zu denen des Pferdes und die des Pferdes zu denen des Menschen.

Grundsätzlich ist bei vielen Problemen die fehlende Körperdrehung des Reiters festzustellen.

Um dies zu verstehen, müssen wir einmal die natürlichen Lenkhilfen betrachten. Deutlich ist dies zu sehen, wenn ich ohne Zügel, also nur mit Körperhilfe mein Pferd reite und lenke. Solange ich meinen Körper drehe, dreht sich auch mein Pferd. Richte ich jedoch meinen Körper gerade aus, wird in diesem Moment auch mein Pferd die Wendung aufgeben und ebenfalls geradeaus gehen. Dies bedeutet klar und deutlich: Ein gerader nach vorne gerichteter Reiterkörper lenkt geradeaus. Pferde haben dann kein Verständnis, wenn sie am Kopf gezogen werden, obwohl sie der geradeaus lenkenden Körperhilfe des Reiters gehorchen.

Leider kann man zirka 70 Prozent aller Pferde mit Zwang oder gar Schmerz im Angstbereich halten Angst macht unterwürfig, auch bei Pferden. Die dominanten und zur Panik neigenden Tiere werden jedoch unkontrollierbar.

Das Rai-Reiten ist Reiten mit Körperhilfen. Der Zügel wird nur zur Korrektur eingesetzt. Dies gilt für die Parade und erst recht für das Lenken eines Pferdes.

Immer wieder stelle ich fest, dass, wenn überhaupt, nur am Anfang einer Volte gedreht wird und sich dann öffnet und somit den Pferden nur noch mit den Zügeln am Kopf gezogen wird.

Lenkhilfe
Die Körperdrehung ist also die wesentlichste Lenkhilfe des Reiters.
- Nur damit wird der Reiter zu einer Einheit mit dem Pferd.
- Nur dieser natürlichen Lenkhilfe ist ein Pferd bereit, freiwillig zu gehorchen.
- Nur damit kann bei den leichtesten Drehungen und Wendungen die vollendete Harmonie zwischen Mensch und Tier erreicht werden – das Tanzen mit dem Pferd

Weiter unverzeihbare Fehler sind ...

- Nur das Drehen des Kopfes und nicht der Schultern des Reiters. Die innere Schulter muss tiefer und nach innen gedreht sein. Wie auch ein Flugzeug oder ein Vogel nur in dieser Haltung eine Kurve fliegen kann. Das Gleiche gilt auch für das freihändige Fahrradfahren.

- Das Drehen nur des Oberkörpers und nicht des Unterkörpers. Somit kann keine Lenkhilfe auf das Pferd wirken. Die Zehen des inneren Fußes müssen dabei in die gewünschte Richtung zeigen.

- Das Abknicken der Hüften nach außen. Dabei wird die richtige Gewichtshilfe nach innen blockiert.

- Der fehlende äußere und lenkende Absatz zirka 30 Zentimeter hinter dem Gurt. Dabei ist ein häufiger Fehler das Hochziehen der Ferse. Dadurch geht die Spannung zwischen Steigbügel und Fußballen verloren und das Pferd wird nicht an der sensiblen Stelle des unteren Rippenbogens berührt.

- Ein weiterer hauptsächlicher Fehler ist der stete Blick des Reiters auf den Pferdehals. Nur wenn der Kopf mit dem Körper mitgedreht wird, kann eine Wirkung auf den Pferderücken erreicht werden.

- Das Vorneigen des Oberkörpers bei der lenkenden Körperdrehung. Damit verlässt der Reiter das Gleichgewicht und bildet nicht mehr die Achse, um die sich das Pferd biegen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Admin
Technischer Administrator



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 327
Wohnort: Fockbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 19:45    Titel:   Antworten mit Zitat

...


Drehung_1_klein.jpg



Drehung_2.jpg



Drehung_3.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Rai-Reiter-Forum - Übersicht -> Stoffsammlung Rai-Reiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum